Meinung

25 Dinge, die wir vor unserer Neuseeland-Reise mit Kindern nie erwartet hätten

In grauer Vorzeit, kinderlos, waren wir schon einmal in Neuseeland gewesen. Die zweite Reise nach Aotearoa gingen wir deshalb ganz cool an: Wir wussten ja, was uns erwartet. Trotzdem hat es uns erneut umgehauen – denn Neuseeland mit Kindern ist etwas ganz anderes!

Weltwunderer Neuseeland Kinder Piha

Neuseeland – das vielleicht familienfreundlichste Land der Welt. Oder?

Unsere 25 wichtigsten Erkenntnisse haben wir hier übersichtlich aufgelistet. (Und damit ihr von uns lernen könnt, steckt hinter fast jeder Erkenntnis ein Link zu einem hilfreichen Blogpost!)

  1. Neuseeländer sind freundlich zu Kindern, einfach weil sie Kinder sind.
  2. Auch supergünstige Flüge kosten sauviel, wenn man sie mal vier nimmt.
  3. Kinder lieben das Campervan-Leben. Was für ein Glück!
  4. Vier Jahreszeiten an einem Tag klingt witzig. Aber nicht mehr, wenn man zwei Kinder viermal täglich umziehen muss.
  5. Egal, wie weit weg man reist: Wickeln, kochen und Wäsche waschen muss man immer.
  6. Es geht immer noch müder.
  7. Ein Kind braucht nur ein T-Shirt für zwei Wochen, aber zwei Sets Wechselwäsche auf einem einzigen Flug.
  8. Kinder müffeln auch nach einer Woche ohne Duschen noch nicht. Neid!
  9. Das wichtigste an einem guten Campingplatz ist ein Trampolin.
  10. Neuseeländische Kinder sind komplett kälteresistent, sie laufen immer barfuß und gehen auch bei 10°C Wassertemperatur baden. Deutsche Kinder machen das zum Glück nicht nach.
  11. Neuseeländische Kinder tragen am Strand immer UV-Schutzkleidung oder Neoprenanzug und natürlich einen Hut. Deutsche Kinder machen das zum Glück nach.
  12. Es gibt keine vernünftigen Strandmuscheln in Neuseeland.
  13. Selbst ein total kaputtes Kind ist binnen Sekunden wieder fit, sobald seine Eltern erschöpft die Beine hochlegen.
  14. Es gibt nur sehr wenige Dinge, ohne die man auf Reisen nicht auskommt.
  15. Kinder lieben Bootstouren, Wandern ist okay, aber Angeln mit Papa ist laangweilig. (Weil er nichts fängt.)
  16. Essen gehen mit Kindern ist in Neuseeland sehr entspannt, denn a) schmeckt ihnen fast alles und b) gibt es IMMER eine Spielecke.
  17. Auch Zweijährige kennen schon den Unterschied zwischen Brot und Toastbrot. Und fordern „richtiges Brot!“
  18. Erst beim Wandern mit Kindern lernst du deine Grenzen kennen.
  19. Die Zeitspanne zwischen „Ich muss mal“ und „Ich kann es nicht mehr halten!“ ist oft kürzer, als man dachte.
  20. Unglaublich, wie eine saubere Toilette die Stimmung heben kann!
  21. Schnuller und Lieblingsplüschtiere können binnen Sekunden dematerialisieren, wenn man nicht aufpasst.
  22. Frische Luft macht zwar müde, aber das heißt noch lange nicht, dass dann auch geschlafen wird.
  23. Deutsche im Ausland ignorieren sich in der Regel. Deutsche Familien in Neuseeland zum Glück nicht.
  24. Nach einer Neuseeland-Reise mit Kindern braucht man eigentlich erstmal Urlaub.
  25. Egal, wie anstrengend es war: Am liebsten würde man gleich wieder losfahren.
Weltwunderer Neuseeland Kinder Maunganui

Mit unseren Lütten auf dem Mount Maunganui

Hier kommt deine Meinung rein.