Aktuelles

Blog-Entdeckung der Woche: Tom in Neuseeland

Von Katja, Frau Zausel und den 5 Reicherts sind wir ja schon einiges an Qualität gewohnt, was Fotos angeht – aber Tom Hegen, über dessen Blog wir zufällig gestolpert sind, legt die Messlatte noch ein gutes Stück höher. Bitte nicht sauer sein, die Damen! Ich erkläre auch gleich, warum.

Tom, der wohl als einer der letzten jungen Männer zwischen 2010 und 2011 seinen Zivildienst ableisten musste, tat dies sehr weise gleich in Neuseeland und sparte sich damit das Jahr Auszeit, das heute offenbar nach dem Abi üblich ist. Wenn er nicht gerade in Wellington Schüler mit besonderen Bedürfnissen betreute, tat Tom das, was alle in Neuseeland tun: walking, cycling, swimming – you name it. Ein kurzes Durchblättern seiner Blogposts zeigt, dass er so ziemlich alles ausprobiert hat.

Da auf Tom nach seiner Rückkehr bereits ein Studienplatz für Kommunikationsdesign wartete und er eine bei einem Wettbewerb gewonnene Nikon D 5000 im Gepäck hatte, kommen hiermit drei grundlegende Faktoren für schöne Fotos zusammen: passende Ausrüstung, Talent und viele tolle Motive. Bonus: Winterbilder aus Neuseeland sieht man nicht so oft, was die Motivmischung angenehm abwechslungsreich macht.

Gut, es fehlen eklatant die Kinder auf seinen Landschaftsaufnahmen – aber diese Landschaften schaue ich mir auch ohne Kinder drin gern an. Und was meint ihr?

Hier kommt deine Meinung rein.