Neuseeland für Familien

Kindertag-Special: Zehn (nicht ganz ernst gemeinte) Gründe, warum Kinder nach Neuseeland reisen wollen

Immer schreiben hier nur die Eltern… maulen unsere Kinder. Sie wollen auch mal was erzählen – besonders unsere Große, die nun seit einiger Zeit selbst liest und schreibt. Also kommen heute mal die Lütten zu Wort. Wir haben sie gefragt: Was würdet ihr anderen Kinder erzählen, warum ihr Neuseeland so toll findet?

Weltwunderer Tairua Coromandel

Blick vom Mount Paku

 

  1. Man merkt es zwar nicht, aber: In Neuseeland läuft man mit dem Kopf nach unten – weil die Erde ja rund ist, gell?
  2. In Neuseeland dürfen die Kinder immer barfuß laufen und immer baden gehen – egal, wie kalt es ist!
  3. In Neuseeland gibt es die nettesten Erwachsenen, keiner schimpft oder meckert mit uns.
  4. In Neuseeland gibt es die grööößten und leckersten Eis- und Pommes-Portionen. (Mama: Das waren keine Pommes, das heißt in Neuseeland „Fish and Chips“! – Kinder: Ach, da war Fisch dabei?)
  5. In Neuseeland kann man auf einem echten Vulkan stehen. Also eigentlich auf vielen! Und die brechen auch mal aus! Grusel …
  6. In Neuseeland kann man Pinguine, Delfine, Wale und Robben beobachten – und sogar mit ihnen im Meer baden!
  7. Aus Neuseeland kann man Wintergrüße vom Strand nach Hause schicken, dann wird Oma ganz neidisch. Man kann sie auch ärgern, wenn man mittags zu Hause anruft (hier oder in Deutschland?).
  8. In Neuseeland ist man so weit weg von zu Hause, wie es nur möglich ist. Das toppt kein Kind aus meiner Klasse!
  9. In Neuseeland kann man nachts so viele Sterne sehen, wie es eigentlich nur im Märchen geht. Dann ist es auch nachts so hell, dass man keine Angst hat, wenn man allein zum Klo laufen muss …
  10. In Neuseeland kann man echte Hobbits entdecken! Oder jedenfalls ihre Häuser. Aber die waren grad nicht da drin, als wir schauen waren …

Und, was meinen eure Kids? Fragt sie doch mal…

 

Moeraki Boulders

 

Hier kommt deine Meinung rein.