Produkte

Lasst die Kiwis fliegen! Unser Spiel-Tipp (nicht nur) für Neuseeland-Fans

Wer wie wir mehrere Kinder hat, kennt das Dilemma sicherlich: Familienspiele sind für die Kleineren zu kompliziert, Kinderspiele finden die Größeren langweilig – und wir Eltern stöhnen, wenn wir uns wieder ein neues, kompliziertes Regelwerk merken müssen, das die Kinder dann noch zu ausgiebigem Streiten anregt. Wie schön, dass es Spiele wie „Flying Kiwis“ gibt!

Spiel Flying Kiwis Neuseeland

„Flying Kiwis“ von Huch! and friends wird unser neues Lieblingsspiel

Pünktlich zum Kindertag erreichte uns die Sendung aus dem Verlag „huch! and friends“ – Überraschung! Neugierig packten wir aus: Die 40 Plaketten mit den vier superniedlichen Kiwi-Motiven, die Kiwi-Kiste sowie die Schleuderplattformen waren binnen Minuten aufgebaut. Die Spielregeln waren schnell erklärt und schnell verstanden.

Das Spiel beginnt!

Die Spielidee ist einfach und superniedlich: Kiwis können ja bekanntlich nicht fliegen, in den Urlaub wollen sie aber schon. Sie verstecken sich daher in einer Kiwi-Kiste (also für das Obst) und wollen als blinde Passagiere mitfliegen. Am besten ist es auf so einer langen Reise natürlich, wenn man neben seinen Freunden sitzt!

Spiel Flying Kiwis Neuseeland

Flieg, Kiwi, flieg!

Die eigentliche Herausforderung ist in diesem Spiel eine motorische: Wie (schnell) schafft man es, die Plaketten mit den Kiwis gezielt in die Fächer der Kiwi-Kiste zu schnippen? Nur mit Hilfe einer Papp-Schleuderrampe und eines Haargummis fällt das Kindern und Erwachsenen in jedem Alter gleich schwer – und alle sind gleichermaßen begeistert, wenn sie zufällig eines der Fächer treffen.

Noch besser: wenn es das richtige Fach ist. Hier kommen nämlich die wenigen Spielregeln zum Zug: Sobald man vier nebeneinanderliegende Fächer (also ein Viereck) mit den Kiwis seiner Farbe bestückt hat, ist das Spiel beendet und man hat gewonnen. Ansonsten heißt es: Alle dürfen so lange schnipsen, bis sie alle Kiwis versenkt haben. Dabei stapeln sich die Kiwis natürlich in den Fächern der Kiwi-Kiste.

Spiel Flying Kiwis Neuseeland

Na, welcher Spieler hat gewonnen?

Am Ende gilt aber jeder Stapel als eigener, auf dem ein Kiwi der eigenen Farbe oben drauf liegt. Wer also zielsicher alle Kiwis schnell verschnippt hat, der ist noch lange nicht der Sieger. Im Gegenteil, es lohnt sich, bis zum Schluss zu warten (oder anders gesagt: Auch diejenigen, die ständig danebenschnippen und ihre Kiwis vom Boden aufsammeln müssen, können das Spiel gewinnen).

 

Das Mindestalter für das Spiel wird mit 5 Jahren angegeben, aber selbst unsere Zweijährige spielt bei diesem Spiel begeistert mit: Sie hat die wichtige Aufgabe, alle Kiwis wieder einzufangen, die zu weit geflogen sind, und zu den Spielern zurückzubringen. Auf diese Weise können alle Weltwunderer mitspielen, auch wenn die Höchstspielerzahl bei 4 liegt.

Unser Fazit: „Flying Kiwis“ ist für uns das perfekte Familienspiel. Alle können gewinnen, alle haben Spaß (und müssen sich zwischendurch ordentlich ärgern!), das Spiel ist schnell aufgebaut und schnell vorbei, und die Story und das Design sind superniedlich 🙂

Von uns gibt es eine Kaufempfehlung – und wenn ihr das Spiel jetzt gleich sofort haben wollt, dann holt es euch halt bei Amazon*.

Spiel Flying Kiwis Neuseeland

Die süßen Kiwis wollen heimlich in der Kiwi-Kiste mitreisen

Disclaimer: Das Spiel „Flying Kiwis“ wurde uns zur Verfügung gestellt von „Huch! and friends“. Danke!

Merken

Merken

Hier kommt deine Meinung rein.