Ausrüstung und Praktisches Produkte

NZ 2.0: Tolle Apps für Neuseeland-Wanderer

Diese Apps sollte sich jeder Neuseeland-Reisende direkt aufs Smartphone laden, denn sie sind praktisch und (wenigstens teilweise) kostenlos: „Topo Maps“ war die erste  Outdoor-Navigations-App mit topografischen Karten für Neuseeland, inzwischen gibt es auch für iPhone und WP 8 entsprechende Anwendungen. So macht Wandern Spaß!

Wellington Maps

Statt für teures Geld ein Navigationssystem zum Wohnmobil dazuzumieten oder sich mit Straßenkarten abzumühen, auf denen die kleinen Wanderwege im Busch doch nicht verzeichnet sind (und mitunter nicht einmal die Straßen – ja, das geht an dich, lieber Lonely Planet!!), könnt ihr den nächsten Neuseeland-Urlaub ganz elegant mit dem Smartphone antreten.

topo mapsDie Topo Maps sollen ähnlich wie die Outdoor-Navis von Garmin funktionieren und bieten eine nahtlose Abdeckung von Neuseeland im Maßstab 1:250.000 und 1:50.000, also sehr detailliert. Außerdem könnt ihr Google Maps mit Satellitenbildern, Straßen- und Geländekarten nutzen. Auch Open Street Maps sind enthalten. Abgedeckt sind Neuseeland, die Cook-Inseln und Tokelau.

Orts- und Straßennamen-Suche, Erstellen von Waypoints und Navigation zu diesen, Track-Aufzeichnung mit Geschwindigkeit und Höhe, Teilen von Tracks über E-Mail, Facebook & Co. und vieles mehr – damit sind Wanderungen, Kletter- und Radtouren, Skifahren und Paddeln kein Problem mehr.

In der Pro-Version, die mit 7,13 Euro (Stand: 10/2014) zu Buche schlägt, stehen der bequeme und gerade für Neuseeland (WiFi? Wasn das?) sehr sinnvolle Bulk-Download zur Offline-Benutzung sowie eine Routennavigation zur Verfügung. Ihr könnt hier mehr als drei Wegpunkte bzw. Tracks anlegen und verzichtet natürlich auf Werbung.

Auch die kostenlose Version steht jedoch für höchste Qualität: Die Karten stammen von Land Information New Zealand (LINZ) und werden auch von den neuseeländischen Rettungskräften verwendet.

Tipp: Wenn ihr im neuseeländischen Busch unterwegs seid, wo es eh kein Funknetz hat, dann stellt das Smartphone auf Flugmodus – die GPS-Ortung funktioniert dann immer noch, und euer Akku hält wesentlich länger. Auf den Hütten in der Einöde gibt es natürlich keine Steckdosen zum Aufladen; eine Tageswanderung sollte mit App-Unterstützung aber mit jedem Smartphone zu schaffen sein.

Eine ganz ähnliche kostenlose App gibt es inzwischen auch für Windows Phone. Für 7,99 USD bekommen iPhone-Besitzer mit iHike GPS NZ ebenfalls brauchbare GPS-Navigation mit LINZ-Kartenmaterial.

Neuseeland Topo Karten App

Uns interessieren eure Erfahrungen mit diesen Apps – erzählt doch mal, ob und wie ihr damit im „Busch“ klargekommen seid!

* Disclaimer: Wir berichten auf eigene Rechnung von diesen Produkten und bekommen weder Geld für den Artikel noch für den Kauf dieser Apps durch euch.

1 Kommentar

Hier kommt deine Meinung rein.