Neuseeland für Familien

Neuseeland mit Kindern: die schönsten Spielplätze in Neuseeland

Wer mit Kindern in Neuseeland unterwegs ist, der weiß um die Bedeutung eines guten Spielplatzes – er kann eine willkommene Pause für die Eltern sein, nörgelnde Kinder wieder glücklich machen, als Belohnung am Ende eines Tages winken … Unsere All-time-Favorites aus dem kinderfreundlichen Neuseeland stellen wir hier vor.

Klar hat man eigentlich was anderes vor, wenn man schon mal in Neuseeland ist. Aber die Kiwis bauen so schicke Spielplätze, dass man auf einigen von ihnen gern Stunden oder halbe Tage verbringt. Das ist auch gar kein Problem, denn in der Regel gehören schattige Picknick-Gelegenheiten mit Sitzbänken und BBQs sowie natürlich blitzsaubere Toiletten zur Spielplatz-Grundausstattung.

Hier sind also die schönsten Spielplätze in Neuseeland für Babys und Kinder, die wir auf unserer Reise für euch entdeckt haben. Die Liste wird ständig aktualisiert – wir nehmen gern eure Tipps und Fotos auf!

Die schönsten Spielplätze in Neuseeland: unsere Favoriten

Kowhai Park, Wanganui

Der absolute Burner – wer den nicht gesehen hat, der hat was verpasst. Vom Stadtzentrum Wanganuis über den Whanganui River fahren und gleich rechts auf die Anzac Parade abbiegen, schon sieht man das riesige öffentliche Gelände.

Ins Auge stechen zum Beispiel die Dinosaurier-Rutsche, der riesige rosarote Wal, die Rakete zum Hineinsetzen und Starten oder die Pinguinfamilie neben dem Wasserspritz-Parcour. Wer in englischen Kindergeschichten bewandert ist, der entdeckt einen Wohn-Schuh, Humpty Dumpty auf der Mauer und so einige andere Märchen. Für die Größeren unter uns gibt es ein gigantisches Holzklettergerüst mit einem wirklich fetzigen Flying Fox.

Daneben ist genug Platz auf den Wiesenflächen für gemütliche Picknicks – bei schlechtem Wetter gern auch in einem großen Kürbis mit kostenlosem BBQ – und dringende Bedürfnisse erledigt man gern in der pieksauberen Toilettenanlage. Wo es natürlich auch einen Sonnencremespender gibt, logisch.

Hier haben wir ungeplant einen halben Tag verbracht und keine Sekunde davon bereut.

Playground Kowhai Park Wanganui

„Margaret Mahy Playground“ in Christchurch

Alle neuseeländischen Kinder kennen Margaret Mahy, die berühmteste Kinderbuch-Autorin des Landes. Auch die Weltwunderkinder haben gespannt Sophie und das verzauberte Amulett* oder die Töchter des Mondes* gelesen, und wenn sie dann endlich mal Englisch können, steht ihnen eine riesige Bibliothek von Mahys nicht übersetzten Werken offen.

In Christchurch wurde Ende 2015 auf dem Gelände des Elsie Locke Park der „Margaret Mahy Playground“ eröffnet – er ist, bitte festhalten, der größte Spielplatz der gesamten Südhalbkugel. Das Konzept „deliberate but managed risk“ (bewusst, aber kalkuliert riskant) ist extrem spannend und zieht sogar nach Einbruch der Dunkelheit eifrige (volljährige) Nutzer an.

Es gibt einen doppelten Flying Fox, eine vier Meter breite Rutsche, einen Wasserspielplatz, und natürlich – wir sind immerhin in Neuseeland – eine BBQ-Area, eine große Toilette, Kioske etc.

Wenn ihr in Christchurch seid: unbedingt vorbeifahren, der Spielplatz liegt direkt am Ufer des Avon an der Madras Street, ganz in der Nähe der neuen Cardboard Cathedral!

Spielplätze in Neuseeland Margaret Mahy Playground

Der Margaret Mahy Playground kurz nach seiner Eröffnung Ende 2015 ©Margaret Mahy Playground von Christchurch City Libraries unter Creative Commons 2.0

One Tree Hill Domain in Auckland

Gleich neben dem Auckland Observatory im Stadtteil Epsom an der Manukau Road liegt ein wunderschöner, großzügig angelegter Spielplatz, der uns mehrere Stunden kostete. Kein Wunder, angesichts des superlangen Flying Fox, der Autoreifen-Schaukel und vor allem der kleinen Eisenbahn, auf der man sich gegenseitig anschieben muss.

Lobenswert: Wie auf vielen anderen Spielplätzen haben wir auch hier eine Rollstuhl-Schaukel gesehen.

Playground Auckland Planetarium

Wie würde dieses Schild wohl auf einem deutschen Spielplatz lauten?

Takapuna Beach Playground in Auckland

Gleich zwei Spielplätze in einer Stadt? Ja, wenn der im August 2016 ganz neu errichtet wurde, und dann noch in direkter Nachbarschaft zu unserem Lieblings-Campingplatz in Auckland, dem Takapuna Beach Holiday Park! Ein zehn Meter hoher Turm mit Rutschen, diverse Kletternetze, Trampolin, eine Wasseranlage, Karussells – das klingt nach viel Spaß!

Der Takapuna Beach Playground liegt im Gould Reserve (The Strand).

Spielplätze in Neuseeland Auckland

Gigantisch – der brandneue Spielplatz in Takapuna Beach © Auckland Council

Steampunk-Spielplatz in Oamaru

Wir haben das nette kleine Oamaru bei unserer Durchreise leider kaum eines Blickes gewürdigt und sind nach pflichtschuldigem Pinguin-Anschauen auf dem „Vanished World Trail“ ins beschauliche Hinterland gefahren. Hätten wir uns mal einen halben Tag Zeit genommen, dann hätten wir entdeckt, dass Oamaru nicht nur beachtliche viktorianische Häuser zu bieten hat, sondern sich derzeit anschickt, die Welthauptstadt des Steampunk zu werden.

Neben Steampunk-Museum und etlichen Steampunk-Skulpturen gibt es daher natürlich auch einen Steampunk-Spielplatz. Der liegt direkt am Hafen, ganz in der Nähe der Stelle, wo abends die kleinen Blue Penguins an Land kommen. Groß und klein können hier im großen Hamsterrad, auf dem Flying Fox, auf einem echten Schiff oder auf einem total echt aussehenden Elefanten herumturnen, bis es dämmert und die Pinguine kommen.

Spielplätze in Neuseeland Oamaru Steampunk Playground

Der Steampunk-Spielplatz in Oamaru ©R0013634 von Phyllis unter Creative Commons 2.0

Wasserspielplatz in Picton

In Picton verbringt man ja normalerweise nicht viel Zeit; entweder man kommt mit der Fähre aus Wellington und fährt gleich weiter gen Süden oder man hat ein Fährticket nach Wellington gebucht und muss allenfalls ein paar Stunden Wartezeit totschlagen.

Wir hatten in Picton einen ganzen Tag, der gleichzeitig der einzige komplett verregnete Tag unserer Reise war. Hier war das aber nicht schlimm; neben einigen anderen interessanten Beschäftigungen fanden wir den großen Wasserspielplatz direkt gegenüber dem Picton Aquarium an der Hafenpromenade enorm spaßig – gerade weil wir sowieso schon klitschnass waren.

Wellington Waterfront

In Wellington gibt es mehrere tolle Spielplätze. Einer der schönsten liegt, wie sein Name verrät, an der Waterfront im Frank Kitts Park, nur einen Katzensprung vom Fährterminal entfernt. Wenn eure Kinder auf Leuchttürme und Riesenrutschen stehen, solltet ihr dort vorbeifahren. Der Vorteil: Ihr seid direkt im Stadtzentrum, könnt euch nebenbei einen Kaffee holen und natürlich die tolle Aussicht auf den Hafen von Wellington genießen.

frank kitts park playground

Riesenleuchtturm im Frank Kitts Park © Frank Kitts Park von mllaflamme unter Creative Commons 2.0

Ach ja: An der Oriental Bay gibt es einen weiteren Superspielplatz mit einer großen Kletterspinne, einem Kleinkindbereich und einem Sandkasten mit echtem Strand-Sand.

Public Playground in Twizel

Was zur Hölle macht man denn in Twizel?? Man hält an, weil man Hunger hat und auf Betreiben der Kinder im Four Square ein in Sojasoße und Manuka-Honig mariniertes Brathühnchen kaufen muss (hmm!).

Und wenn man schon mal da ist, genießt man auch gleich die mit Radio Twizel beschallten Toiletten auf dem „Marktplatz“ des Örtchens und eben den Spielplatz. Weltwundersohn war vom echten Traktor begeistert, Weltwundertochter von den fiesen Einpersonen-Stehkarussells, auf denen man sich binnen Sekunden so übel fühlen kann wie ein Astronaut in der Zentrifuge.

Playground in Twizel NZ

Caroline Bay, Timaru

Das Spielgelände an der weit geschwungenen Caroline Bay mit türkisblauem Wasser und weißem Sand (und heftigem Wind aus der Antarktis …) soll in der Weihnachtszeit zu Hochform auflaufen, wenn dort Riesenräder und andere Attraktionen aufgebaut werden; der „Caroline Bay Carnival“ findet seit mehr als 100 Jahren statt.

Anfang Januar fanden wir „nur“ einen großen Plansch-Pool (beschattet mit Sonnensegeln), eine Riesenrutsche, Ponys zum Reiten, ein Hamsterrad, zig Schaukeln und, und, und… Eintritt ist natürlich frei.

Botanical Gardens, Christchurch

Ganz ähnlich wie der Spielplatz an der Caroline Bay, wenn auch wesentlich kleiner und eher auf Kleinkinder ausgerichtet ist das große Spielgelände im Botanischen Garten von Christchurch. Hier kann man die Kinder im Pool oder im Babybecken planschen oder schaukeln oder klettern lassen (die Größeren etwas abgetrennt von den Babys), während man im Café des Botanischen Gartens gemütlich einen Kaffee trinkt oder ein Eis am Kiosk schleckt.

Es gibt – wie häufig auf neuseeländischen Spielplätzen gesehen – auch eine Rollstuhlschaukel, am nahen Victoria Lake spielen die Großen mit ihren ferngesteuerten Booten und für jedermann zum Niedlichfinden und Füttern gibt es kleine Entenküken, wenn die Jahreszeit passt.

Parken kann man kostenlos am besten am Eingang von der Armagh Street, der Spielplatz ist gleich hinter der Brücke.

Christchurch Hagley Park Playground

Eastwoodhill Arboretum, Gisborne

Das nationale Arboretum Neuseelands liegt JWD im Hinterland von Gisborne – und ganz ehrlich, welcher europäische Tourist interessiert sich für die größte Sammlung von Gewächsen der Nordhalbkugel auf der gesamten Südhalbkugel?

Eure Kinder vielleicht, wenn ihr ihnen erzählt, dass sich auf dem Gelände des Arboretums einer der besten Spielplätze in Neuseeland befindet. Mit einer Riesenrutsche mitten im Wald, den größten Schaukeln des Landes und einer Matschanlage.

„The Farmyard Holiday Park“

Hier haben wir schon vom tollsten Familienzeltplatz ganz Neuseelands berichtet – das Spielgelände dieses Campingplatzes ist wahrhaft gigantisch. Ob man als Tagesbesucher auch mal einen Blick reinwerfen darf? Einfach mal nachfragen, wenn ihr in der Gegend um Geraldine seid!

Farmyard Holiday Park Geraldine NZ

 Die schönsten Spielplätze in Neuseeland: Leser-Tipps

King Edward Park in Hawea/Taranaki

Tipp von Julia Held: „Der King Edward Park in Hawea ist top! In Anlehnung an Peter Pan gibt es hier eine Wendy-Statue und Kapitän Hooks Piratenboot. Daneben noch einen Ententeich sowie einen Pool für Modellschiffe. Viele Schaukeln, Babyschaukeln sowie eine für Behinderte.

Die Parkanlage ist ein halber Botanischer Garten, so viele Pflanzen sind dort zu finden und tipptopp gepflegt. Als wir dort waren, waren auch grad Gärtner am Werk.“

Spielplätze in Neuseeland King Edward Park Playground Hawea

Piratenschiff im King Edward Park in Hawea © Julia Held

Adventure Park in Levin

Tipp von Anne: „Riesiger Spielplatz mit Indoor-Picknickbereich und Kaffeewagen davor.“

Der Spielplatz in Levin liegt an der Oxford Street; auf der langweiligen Fahrt von Wellington nach Norden ein idealer Zwischenstopp!

Ocean Parade Playground in Napier/Hawkes Bay

Tipp von Annette: „In Napier gibt es an der Ocean Parade einen gigantischen Spielplatz. Mit Blick auf den Pazifik ist er in drei Bereiche nach Altersgruppen unterteilt, hat tolle Klettergeräte und praktischerweise einen Eis- und Cappuccino-Laden direkt nebenan. Toiletten auch (übrigens etwas, das deutsche Spielplätze echt mal nach vorne brächte …).“

Welche Spielplätze in Neuseeland könnt ihr empfehlen, habt ihr supertolle Geheimtipps für uns?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

8 Kommentare

  • Adventure Park in Levin. Riesiger Spielplatz mit Indoor Picknick Bereich und Kaffeewagen davor. Da haben wir schön gefrühstückt, nachdem wir von dem Matsch-Stellplatz der Nacht noch vorm Frühstück wieder geflohen sind.

  • Unser Baby hat ja während unserer siebenmonatigen Neuseelandreise sehr glücklich und zufrieden an den vielen wunderschönen Stränden mit Steinen, Muscheln, Seetang und Sand gespielt und auf Treibholz klettern gelernt 🙂 Auf einem Spielplatz haben wir aber trotzdem einige Zeit verbracht – weil unser Bus nämlich ausgerechnet an einem Freitag eine Panne hatte und wir auf dem Campingplatz direkt daneben ungeplant das Wochenende verbringen mussten. Und zwar in Whanganui, im Stadtteil Castlecliff, direkt an einem wild-romantischen, mit Treibholz übersäten Strand.

  • Wow, super! Beeindruckend und tolle Fotos!
    Das wäre wahrscheinlich ein Paradies für unsere Kids. 🙂
    Schade, dass es solche Spielplätze bei uns kaum gibt. Also muss Neuseeland doch weiter nach oben auf unsere Bucket-List 🙂
    Danke für die Inspiration!

  • […] Nachdem wir im Juli bereits zwei Famiienblogs hatten, wollte ich diesmal eine Inspirationsquelle für Reisende mit Kinder vorstellen, die nach Neuseeland möchten. Die Autorin Jenny reiste hier selber für eine längere Zeit mit zwei Kindern und bringt aus dieser Erfahrung zahlreiche praktische Tipps mit. Wo sonst findet man beispielsweise eine Übersicht über die besten Spielplätze in Neuseeland? […]

  • In Napier/Hawkes Bay gibt es an der Ocean Parade einen gigantischen Spielplatz. Mit Blick auf den Pazifik ist er in drei Bereiche nach Altersgruppen unterteilt, hat tolle Klettergeräte und praktischerweise einen Eis- und Cappuccino-Laden direkt nebenan. Toiletten auch (übrigens etwas, das deutsche Spielplätze echt mal nach vorne brächte …).

    • Jaaa, Kaffee am Spielplatz ist echt was Tolles… Und auch bei Toiletten, BBQs und Sonnencremespendern können wir von den Kiwis noch viel lernen 🙂
      Ich hab deinen Kommentar grad im Spam-Ordner gefunden, Annette – sorry für die Verspätung!!

  • Tolle Idee für einen Artikel!

    Kann bestätigen, die Lost Gypsy Gallery ist sowas von cool. Ich fand den Knopf der „Versuchungen im Leben“ am witzigsten. Leider war Blair Somerville eine Woche im Urlaub, als wir da waren. Hätte den Typen, der sowas abgefahrenes baut gern mal kennengelernt!

Hier kommt deine Meinung rein.