Neuseeland-Reise 2002

Wie alles begann – ein Neuseelandtraum

Das ist also der Anfang von allem: unsere erste Reise nach Neuseeland. Von Neuseeland hatten wir bis dato nicht viel gehört, aber im Dezember 2001 saßen wir mit großen Augen im Kino und verfielen dem Herrn der Ringe mit Haut und Haaren. So mussten wir nicht lange nachdenken, als wir im Reisebüro über ein Super-Sonder-Spezialangebot stolperten: 21 Tage Neuseeland inklusive Campervan von Britz und Flug für schlappe 1.200 Euro pro Person.

Wegweiser Cape ReingaAm 1. Oktober ging es los, mit dabei unsere Freundin Tine, die wir als „blinden Passagier“ mit in den Campervan schmuggelten – die Weltwunderfrau musste halt als Kleinste auf dem Klappsitz in der Mitte fahren. Ja, es war stressig, aber dank guter Vorbereitung der Weltwunderfrau, die eine veritable Liste mit Pflicht- und Kür-Besichtigungspunkten, Eintrittspreisen und Streckenkilometern zusammengestellt hatte (in den Semesterferien hat man für so was halt Zeit…), kamen wir immerhin mit dem guten Gefühl in Christchurch an, unterwegs alles gesehen zu haben, was geht.

Schon beim Rückflug zeigte sich aber, dass ein Keim ins uns gelegt worden war; die Sehnsucht, zurückzukehren, wurde zwar durch diverse Familienerweiterungen und Lebensstationen überdeckt, kam aber immer wieder hoch. Nicht zuletzt dank der ständigen Herr-der-Ringe-Fortsetzungen… 🙂

Neun Jahre später hielten wir es nicht mehr aus, packten die Kids und drei Taschen und setzten uns wieder ins Flugzeug – mit dem festen Vorsatz, uns diesmal aber wirklich mehr Zeit zu lassen, alles anzuschauen, was wir in der Hektik der ersten Rundreise verpasst hatten, und noch viel mehr Fische zu fangen.

Wenn ihr wissen wollt, welches dieser Ziele wir erreicht haben, klickt euch weiter zur Neuseelandreise 2011. Wenn ihr aber von den Charakteristika einer kinderlosen Rundreise durch Neuseeland lesen wollt, bleibt ihr besser hier. Der Lesbarkeit halber habe ich die Reihenfolge der Reisetagebuch-Einträge bloguntypisch umgekehrt.

Hier kommt deine Meinung rein.