Gut zu wissen

[Anzeige] Namibia-Reiseplanung leichtgemacht: Travel Smarter mit FINEWAY

Das Reisejahr 2018 hat noch nicht richtig begonnen, da planen wir schon unsere Reisen für 2019 – sind wir verrückt? Ein bisschen vielleicht. Aber wer mit Kindern nach Namibia will, der muss frühzeitig planen. Gut, dass wir auf den Travel Designer von FINEWAY gestoßen sind: perfekt für Individualreisende wie uns, die eigentlich nur eine Reiseberatung suchen.

Namibia Reiseplanung

Eine echte Wüste in Namibia – die wollen wir sehen! © Pexels.com (CC 0)

Traumreise 2019: mit Kindern nach Namibia

Von einer Afrika-Reise träumen wir schon lange, denn diesen Kontinent hat noch keiner der Weltwunderer gesehen. Und nachdem unsere Kinder Bilder der Wanderdünen von Sossusvlei gesehen hatten, war klar: Wir müssen unbedingt in die Wüste! Es steht also (so ziemlich) fest: 2019 wird unser Afrika-Jahr, wir wollen nach Namibia.

Wo fängt man da an mit der Reiseplanung? Und wann? Klar, Flüge kann man erst elf Monate vor dem Abflug buchen. Aber ob wir den auf die Winterferien, die Herbstferien oder den Sommer legen sollten, war schon die erste Frage. Und zahlreiche weitere folgten.

Schnell war klar: Einfach nach Namibia fliegen und dann vor Ort schauen, das wäre keine gute Idee. Namibia ist kein Backpacker-Land, es hat so gut wie keinen öffentlichen Nahverkehr, dafür gibt es reichlich giftige und gefährliche Tiere, sengende Sonne und schlechte Straßen. Sogar mit Malaria darf man mancherorts rechnen.

Uff, das klingt nach anstrengend viel Planung und Recherche? Hier kommt nun FINEWAY ins Spiel, die gestressten Familien wie uns bei der Reiseplanung ein gutes Stück Arbeit abnehmen.

Namibia-Reise planen mit FINEWAY: es geht los

FINEWAY Smart Travel

Vom ersten Schritt an werden wir an die Hand genommen

Ein paar erste Angaben über das Webportal von FINEWAY, wo ich Namibia als eines von 26 Reisezielen entdeckte – unsere gewünschte Reisedauer, der passende Zeitraum und der Stil der Unterkünfte gehörte dazu -, und dann ging es ganz schnell.

Schon kurz darauf erreichte mich eine E-Mail von Isabel, unserer persönlichen Smart Travel Concierge aus Namibia. Im Anhang fand ich erstaunt einen detaillierten Vorschlag für einen maßgeschneiderten Namibia Roadtrip mit Kindern.

Ich gebe zu, am Anfang war ich skeptisch: Eine ganze Riege von Travel Designern mit Lokalexpertise für 26 Länder und Regionen, die Reiserouten nach Wunsch zusammenstellen, Flüge und Unterkünfte buchen – und das alles kostenlos und unverbindlich? Ja, genau.

FINEWAY Smart Travel

FINEWAY plant, bucht – oder schlägt erstmal etwas vor

Isabel beantwortete alle unsere Namibia-Fragen so genau, als wenn ich sie selbst recherchiert hätte (und ich lege Wert darauf, gut zu recherchieren!):

Sie empfahl uns die beste Reisezeit für Namibia (die kühle Trockenzeit von Juni bis Oktober, die auch am besten für Tierbeobachtungen ist), riet uns, die Unterkünfte für eine Reise während der Hauptsaison mindestens ein Jahr im Voraus zu buchen, und schlug uns eine Reiseroute nach dem Kriterium „malariafrei“ vor – nicht alle Reservate kann man mit kleinen Kindern nämlich sorgenfrei besuchen.

Über FINEWAY bekommen wir Flüge und Mietwagen zum Veranstaltertarif, was meistens preiswerter ist, als wenn man selbst bucht. Und in dem „Rundum-sorglos-Paket“, das uns zusammengestellt wird, stecken auch Unterkünfte, Transfers und organisierte Aktivitäten wie Safaris.

Isabels Reiserouten-Vorschlag füllte 40 Seiten und war ausführlicher als mancher Reiseführer. Und das Beste: Wir konnten Extrawünsche angeben, Nachfragen stellen und Änderungen vornehmen lassen, so viele wir wollten. Wir wollten nicht ganz so lange Strecken fahren, einige Unterkünfte waren uns etwas zu schick, und auf der Reiseroute fehlte uns die Skelettküste. Oder war die überhaupt empfehlenswert?

Wir wollten eine Individualreise nach Namibia – und wir bekamen etwas noch viel besseres: eine maßgeschneiderte Reise. Die können wir jetzt ganz individuell antreten. Sie ist genauso teuer, als hätten wir alles selbst organisiert – minus die Zeit und die Nerven, die wir auf eigene Faust dafür gebraucht hätten.

Und wenn unterwegs doch einmal etwas schiefgehen sollte, können wir unsere Travel Designerin Isabel jederzeit um Hilfe bitten.

Smart Travel FINEWAY

Für jedes Budget ist ein Vorschlag dabei

Anspruchsvolle Reisen mit Kindern: am besten mit FINEWAY planen

Klar, dass man für eine Woche Mallorca keinen Reisespezialisten braucht. Aber für einen Roadtrip durch Namibia finden wir den Service perfekt: individuell zusammengestellte, nach unseren Bedürfnissen maßgeschneiderte Reisen, mit kontinuierlicher Betreuung durch unseren persönlichen Travel Designer.

Auf dessen Ratschläge kann man sich verlassen, weil er (oder sie) sich in den Ländern genau auskennt, wo wir reisen wollen. Welche Regeln sind bei der Einreise mit Kindern zu beachten, welche Krankheiten drohen, und am wichtigsten: Womit können wir unsere Kids auf der Reise begeistern? Deshalb enthielt unser Reisevorschlag nicht nur Highlights, sondern zwischendurch immer wieder Zeit zum Entspannen – am Pool, am Meer, beim Stadtbummeln.

Namibia-Roadtrip mit Kindern – das wird cool! © Namibia von Eric Bauer unter CC 2.0

Die Hotels, die uns Isabel empfohlen hat, waren ausnahmslos familienfreundlich, aber dennoch schick. (Und ein heimlicher Preisvergleich zeigte: Sie sind nicht teurer als die Konkurrenz, die wir allein ausgesucht hätten.) Bei der Routenplanung wurde auf für Kinder erträgliche Distanzen geachtet und Zwischenstopps an der Strecke waren eingeplant.

Am verlockendsten erscheint mir aber diese Vorstellung: unterwegs gemeinsam Zeit als Familie zu haben, ohne sich um die nächste Unterkunft, die passende Aktivität oder überhaupt etwas kümmern zu müssen.

Erholsam reisen, das wäre doch mal was!

Unser Fazit: eine Familienreise planen mit FINEWAY ist ein Vergnügen. Die Namibia-Reise kann starten!

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit FINEWAY.

Auf Pinterest merken:

Namibia Reiseplanung mit FINEWAY

1 Kommentar

  • Liebe Jenny,
    ich bin vor kurzem selbst auf die Seite von fineway gestoßen und war so skeptisch, dass ich mir gar nicht erst etwas zusammenstellen lassen habe. Aber der Service klingt ja wirklich perfekt. Gerade nach unserer irre aufwändigen Südafrika-Reiseplanung, werde ich sowas für den nächsten Roadtrip mal in Erwägung ziehen. Obwohl: Wir könnten eigentlich gleich mit euch mitkommen. Namibia steht nämlich auch ganz weit oben auf der (imaginären) Wunschziel-Liste.
    Liebe Grüße
    Gela

Hier kommt deine Meinung rein.