Heimatreisen

Ostsee-Geheimtipps: Rügen mit Kindern entdecken

Rügen kennt doch jedes Kind: Das Ostseebad Binz, die Jasmunder Kreidefelsen und das Kap Arkona werden jedes Jahr von zehntausenden Urlaubern besucht. In der Hochsaison platzt die größte Insel Deutschlands aus allen Nähten. Dabei hat Rügen für Familien viele Ecken zu bieten, wo ihr auch in den Berliner Sommerferien eure Ruhe habt – und wo nicht nur Kinder etwas lernen können!

Rügen mit Kindern Groß-Zicker

Rügen hat für Familien eine Menge zu bieten

Ja, wir geben es zu: Obwohl wir DDR-Kinder seit gut 40 Jahren fast jeden Sommer auf Deutschlands größter Insel verbringen, kannten wir dort trotzdem nur die Touristen-Highlights. Am Strand liegen und baden, daraus bestanden die Sommerurlaube unserer Kindheit. Erst im reifen Alter entdecken wir langsam, wie fantastisch vielseitig Rügen ist.

Wenn ihr also einen Ostsee-Urlaub mit Kindern plant, der Gedanke an knackvolle Badestrände euch aber abschreckt; wenn ihr im Frühjahr oder Herbst (oder im Winter!) mit Kindern nach Rügen wollt; wenn ihr euch im zigsten Rügen-Urlaub ein wenig langweilt, weil ihr alles schon gesehen habt – dann sind unsere Insel-Ecken für Entdecker-Familien genau das Richtige für euch.

Rügen mit Kindern

Mama und Sohn – ein super Gespann bei der Bildungsreise nach Rügen

-> 55 wunderbare Rügen-Tipps für Familien findet ihr im Naturzeit-Reiseführer „Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern mit Kindern“*, den meine Blogger-Kollegin Lena-Marie Hahn geschrieben hat!

Kräuterkunde im Südosten von Rügen: Groß-Zicker

Wenn ich Rügen auf der Landkarte sehe, muss ich immer an ein Flattergespenst denken, das in Richtung Polen davonspuken will. Die Halbinsel Mönchgut mit ihren Anhängseln Klein- und Groß-Zicker bildet dann quasi die rechte Hand des Gespenstes. Von ihren Küsten blickt man nach Süden über den Greifswalder Bodden, der so groß ist, dass man ihn direkt mit der offenen Ostsee verwechseln könnte – die liegt aber auf der anderen Seite der Halbinsel.

Rügen mit Kindern Groß-Zicker

Der Blick von Groß-Zicker nach Westen

Der Blick geht außerdem auf die geheimnisvolle Insel Vilm, die seit Anfang des 19. Jahrhunderts verwildern darf. Zu DDR-Zeiten urlaubten hier die „Bonzen“, seit 1989 kann man als Bürger die Insel auf geführten Ausflügen betreten.

Weit hinten am Horizont erblickt man den südlichsten Punkt der Insel Rügen, den Zudar. In der anderen Richtung kann man die Steilküste von Koserow auf Usedom sehen. Der Leuchtturm auf der winzigen Insel Oie, die 12 km nördlich von Usedom liegt, ist der einzige in Deutschland, dessen Leuchtfeuer sich linksherum dreht – merkt euch das fürs nächste Kneipenquiz!

Am herrlichen Nordstrand von Mönchgut habe ich viele Sommer meiner Kindheit verbracht. Auch heute noch urlauben wir hier gern mit Oma und Opa, bummeln durch die schön restaurierten Straßen der Badeorte Baabe und Göhren und radeln auf gut ausgebauten Radwegen durch Alleen und Feuchtgebiete. Dass sich im Süden der Halbinsel aber noch ein echtes Naturparadies verbirgt, davon hatte ich keine Ahnung!

Rügen mit Kindern Groß-Zicker

Paradiesisch, oder? ♥

Fährt man von Göhren an der Küste entlang immer weiter nach Süden, gelangt man erst nach Lobbe und dann, rechts abgebogen, nach Groß-Zicker. Dieses hügelige Anhängsel von Mönchgut wurde bis vor einigen Jahren unter ziemlich harten Bedingungen von Bauern beackert, bis selbst die es aufgaben mit der Schinderei.

Heute kann man hier wunderbar wandern (radfahren ist wegen des empfindlichen Sandbodens inzwischen verboten), den Blick über den oben beschriebenen Horizont schweifen lassen – und sich unter der kundigen Führung des „Kräuter-Geyers“ zeigen lassen, wie viele der Unkräuter und Gestrüppe am Wegrand sich essen und naschen lassen.

Rügen mit Kindern Kräuterwanderung

Die Wilde Möhre sieht fast aus wie die Schafgarbe, ist aber für ganz andere Zwecke nützlich

Wir hatten ja keine Ahnung, woran wir da bisher ahnungslos vorbeigelaufen sind! Die süße Kratzbeere, die sich im hohen Gras verbirgt, und die Wilde Möhre, deren Blüten man zu schönen Schneesternen für die Weihnachtsfenster-Deko pressen kann, waren unsere Favoriten. Dass es Pflanzen gibt, die man (be-)treten muss, damit sie wachsen – verrückt! Der Name der Roten Strandmiere war lange nicht so einfach zu merken wie die Goldrute, die gut gegen Blasenentzündung hilft 😉

Rügen mit Kindern Kratzbeere

Lecker Kratzbeere gefällig?

Die zarten Blätter der Schafgarbe sammeln wir ab jetzt mit Begeisterung, weil sie fantastisch zu Omelett passen; und wenn wir den gelb blühenden Hederich (oder Acker-Rettich) oder den Spitzwegerich am Feldrand entdecken, dann wissen wir auch mit diesen Unkräutern jetzt einiges anzufangen – ätsch!

Psst: Dass der ach so coole Weltwundersohn nach anfänglichem Augenrollen gespannt zuhörte und eifrig Blätter und Früchte verkostete und mir dann stolz aufzählte, was er sich alles gemerkt hat, fand ich an unserer Kräuterwanderung am schönsten!

Rügen mit Kindern Groß-Zicker

Treffpunkt Schlagbaum: hier beginnen die Kräuterwanderungen

Infos zur Kräuterwanderung

Die Kräuterwanderung mit René Geyer auf Groß-Zicker könnt ihr in der Hauptsaison viermal pro Woche mitmachen. Einfach montags, donnerstags, freitags oder samstags um 10 Uhr am Schlagbaum am Ende der Boddenstraße (neben dem Gasthof Taun Hövt) erscheinen und nach dem Naturburschen mit dem gedrehten Wanderstock schauen. Erwachsene zahlen für die etwa 2,5 Stunden 9 Euro, Familien 18 Euro.

Baumschule im Osten: der Baumwipfelpfad in Prora

Mal abgesehen von dem fantastischen Strand in Prora und der in ihren Dimensionen und ihrer Hässlichkeit sehr beeindruckenden KdF-Ferienanlage direkt dahinter gibt es in Prora seit einigen Jahren eine weitere Gelegenheit, sich im Urlaub weiterzubilden.

Der Baumwipfelpfad ist jetzt nicht einzigartig; andere seiner Art gibt es an einigen Ecken in Deutschland, Tschechien und Polen. Auch der „Lost Place“ des Sanatoriums in Beelitz wurde mit einem Baumwipfelpfad publikumswirksam aufgepeppt; der gehört aber nicht zum Netzwerk der Bundesstiftung Umwelt (DBU), das heißt man kann dort nicht in die Baumschule gehen 😉

Rügen mit Kindern Baumwipfelpfad Prora

Söhnchen auf dem Baumwipfelpfad unterwegs nach oben…

Aber hier in Prora haben wir von einer sehr netten Rangerin des Naturerbe Zentrums Rügen so viel über den Wald gelernt, dass wir von dieser Baumschulen-Unterrichtsstunde extrem viel Wissen mitgenommen haben. Sei es über die Herstellung von Kohlendioxid, das Bissmuster von Eichhörchen, Waldmaus und Specht oder wie man Bernstein erkennt – wir waren begeisterte Baumschüler.

Und den Blick vom 40 m hohen „Adlerhorst“ über den Nordosten von Rügen haben wir natürlich auch genossen!

Rügen mit Kindern Baumwipfelpfad Prora

… und immer weiter hinauf!

Rügen mit Kindern Baumwipfelpfad Prora

Was brauchen Bäume zum Leben?

Rügen mit Kindern Baumwipfelpfad Prora

Richtig, Kohlendioxid. Das haben wir hier eben hergestellt.

Rügen mit Kindern Baumwipfelpfad Prora

Die Buche fühlt sich im Schutz der Wendeltreppe ganz wohl

Fürs nächste Mal haben wir uns vorgenommen, eine Nachtwanderung auf dem Baumwipfelpfad mitzumachen!

-> Nadine von Planet Hibbel und ihre Jungs waren vom Baumwipfelpfad ebenfalls angetan – und zeigen, wie malerisch Rügen im Herbst aussieht!

Infos zum Baumwipfelpfad Prora

Der Baumwipfelpfad und das angeschlossene Naturerbe Zentrum Rügen liegen am Ortsrand von Prora. Die Busse 20, 24 und 28 halten in „Prora Forsthaus“. Parken kostet 2,50 Euro für die ersten 3 Stunden (länger braucht ihr aber nicht).

Der normale Eintritt liegt bei 11 Euro/Erwachsene, 8,50 Euro/Kinder ab 6 Jahren. Eine Führung kostet 45 Euro (insgesamt, zzgl. Eintritt). Für Kinder gibt es außerdem eine Comic-Rallye mit mehreren Stationen auf dem Pfad. Der Pfad ist auch bei schlechtem Wetter und das ganze Jahr über geöffnet, täglich von 9.30 bis 16 oder 19.30 Uhr (je nach Jahreszeit).

Rügen mit Kindern Baumwipfelpfad Prora

Traumblick aus 40 m Höhe vom „Adlerhorst“

Anglerlatein und Wildnisschule im Westen von Rügen: Altefähr und Schaprode

Wer mit der Fähre nach Hiddensee übersetzen will, der muss nach Schaprode fahren. Ansonsten kommt hier niemand her; zumindest war das bis vor einigen Jahren so. Inzwischen hat die Familie Schilling, die auf der winzigen Insel Öhe vor Schaprode lebt und Rinder züchtet, mit einer unglaublichen Energie eine Menge neues Leben in den verschlafenen Ort gebracht.

Rügen mit Kindern Schaprode Hofladen

Schaprode ist schick!

Schaprode ist immer noch extrem ruhig, einen Badestrand gibt es hier nicht. Aber wenn ihr mal einen Tag ohne Sonnenschein nutzen wollt, dann setzt euch ins Auto und kommt hierher. In den Dorfgasthof „Schillings Gasthof„, der eine herrliche Kombination aus DDR-Relikt und Vintage-Schick ist, und den benachbarten Hofladen, wo ihr leckere Salamis von den Inselrindern, Wacholderbeeren-Gin und Dosenfisch der örtlichen Fischer kaufen könnt – die haben sich in einem Verein zusammengeschlossen und den großen Fischfabriken eine lange Nase gezeigt.

Rügen mit Kindern Schaprode

Selbstgemacht mit Selbstbewusstsein: der Hiddenseer Kutterfisch in Dosen

Schaut unbedingt auch noch in Schillings Fischhaus vorbei und kauft den Kindern ein Eis in der Eis-Manufaktur – betrieben von einer Familie, die dem Beispiel der Schillings gefolgt ist und hier in Schaprode ein neues Leben angefangen hat.

Rügen mit Kindern Schaprode

Schaprode schmeckt 😉

Rügen mit Kindern Schaprode

…und der alte Gasthof o, Stilmix mit vielen DDR-Andenken fetzt!

„Hier kommt niemand extra her“, erzählte uns Nicolle Schilling mit dickem Babybauch und einem verschmitzt-resignierten Lächeln, nachdem wir uns in ihrem Gasthof kugelrund gegessen hatten. Das stimmt gar nicht – wir kommen ab jetzt immer wieder!

Allein schon deshalb, weil wir auf dem Bodden zwischen Hiddensee und Rügen eine beachtliche Menge an Barschen und Hechten geangelt haben – dabei waren sowohl der Weltwundersohn als auch ich absolute Beginner an der Angel! (Den Fang einfrieren und nach Hause mitnehmen ging übrigens super, weil wir von NOVASOL in einem speziellen Angelhaus mit Kühltruhe und Filetiertisch untergebracht waren – da hat mal ein Ferienhausanbieter mitgedacht!)

Rügen mit Kindern Schaprode Bodden

Raus auf den Bodden, und Petri heil!

Rügen mit Kindern Angeln Schaprode

Rügen mit Kindern Angeln Schaprode

Hat geklappt!

Infos zum Bodden-Angeln

Einen Angeltörn mit Christian Sill vom Team Bodden-Angeln könnt ihr in beliebiger Länge buchen, er bietet auch spezielle, kürzere Kinder-Angeltouren auf den Bodden an. Zieht euch warm und wasserfest an, das flache Aluminiumboot spritzt euch gnadenlos nass!

Einen Angelschein braucht ihr nicht. Den zeitlich befristeten Fischereischein und eine Angelerlaubnis (aka Angelkarte) bekommt ihr in jeder Tourist-Info auf Rügen; Kosten: 12 Euro für letztere (Kinder zahlen die Hälfte), 10 Euro für erstere (brauchen Kinder erst ab 14 Jahren).

Genauso nett ist Altefähr, ein wenig weiter südlich an der Ostseite Rügens gelegen. Der Ferienort hat Unterkünfte, die für Familien auf Rügen noch bezahlbar sind, wenn auch nicht direkt am Strand. Er profitiert von der Nähe zum Rügendamm; nach Stralsund sind es von hier nur 10 km, und die schöne Silhouette der Stadt lockt vom anderen Ufer des Strelasunds.

Auch Altefähr hat keinen richtigen Strand, dafür aber eine Menge für Nicht-Badegäste wie uns (die wir das erste kühle Wochenende des endlosen Sommers 2018 erwischt hatten). Das fängt bei dem tollen Hochseilgarten an, der für Groß und Klein viele Herausforderungen bereithält.

Rügen mit Kindern Stralsund

Traumblick auf Stralsund vom Ufer in Altefähr

Rügen mit Kindern Strelasund

Whatever the weather – das Söhnchen am Strelasund im Angelfieber

Im „Strandhaus„, das wirklich direkt am Strand liegt und an Regentagen auch noch einen riesigen Spielbereich bereithält, würden wir am liebsten täglich essen. Hier war nichts zu spüren von der berühmt-berüchtigten Service- und Geschmackswüste, die weite Teile der deutschen Ostseeküste belegt.

Rügen mit Kindern Strandhaus Altefähr

Wunderbar und kinderfreundlich: das Restaurant „Strandhaus“ in Altefähr

Schlussendlich liegt noch ein Stück weiter südlich von Altefähr die winzige Halbinsel Drigge in den Strelasund hinein, mit einem wunderschönen Blick auf den Rügendamm, die kleine Insel Dänholm direkt darunter und die Halbinsel Devin, die zum Festland gehört. Dort befindet sich der Schafhof Drigge, und dort trifft man sich auch zur Wildnisschule.

Dass unser Rügen-Trip für den Weltwundersohn auch Schule bedeuten sollte, fand er nur ganz kurz blöd – denn Wildnisschule fetzt natürlich viel mehr als normale Schule. Gemeinsam mit unseren „Lehrern“ Frank und Andrea streiften wir durch den Wald und sammelten alles, was irgendwie nützlich sein kann beim Leben in der Wildnis; wir machten Feuer mit Feuerstein und Pyrit (was auf Rügen reichlich vorkommt – schaut mal auf den Feuersteinfeldern bei Mukran nördlich von Prora vorbei!) und erfuhren, wie es auf Rügen vor 15.000 Jahren ausgesehen hat, kurz nachdem sich die Gletscher der letzten Eiszeit zurückgezogen hatten.

Rügen mit Kindern Wildnisschule

Willkommen in der Wildnisschule

Sohnemann kann jetzt Feuer machen, einige essbare Pflanzen erkennen, mit Pfeil und Bogen schießen – und das nach nur einem Tag in der Wildnisschule! Ein besseres Argument für eine Schulfreistellung gibt es doch nicht 😉

Infos zur Wildnisschule

Andrea und Frank bieten nicht nur „normale“ Workshops auf dem Schafhof Drigge an, sondern das ganze Jahr über spezielle Wildnis-Wochenenden. Da wird geangelt, gepaddelt, geschmiedet oder schwertgekämpft, was das Zeug hält – und es gibt Wochenenden extra für Familien!

Rügen mit Kindern Wildnisschule

Wir sammeln…

Rügen mit Kindern Wildnisschule

…und zündeln – wie echte Steinzeitmenschen!

Geschichtsunterricht im Norden von Rügen: Altenkirchen

Der herrlich lange, feinsandige Strand, der sich mehr als 8 km von Altenkirchen und Juliusruh bis nach Glowe zieht, ist fast so schön wie der schneeweiße Nordstrand unter der Wittower Steilküste am nördlichen Rand der Insel Rügen. Von hier hat man freien Blick hinüber ins etwa 80 km entfernte Schweden. Auch weiter westlich, bis nach Dranske, ziehen sich hier oben wunderschöne, menschenleere Sandstrände und Steilküsten voller Schwalbennester.

Wer hier in den guten alten Zeiten so unterwegs war, um die begehrten Feuersteine zu sammeln oder Wikinger-Strandurlaub zu machen, ist noch ziemlich unerforscht. Die Hinterlassenschaften der Altvorderen sind jedoch auf Rügen nicht zu übersehen: Über bearbeitete Feuersteine, Findlinge und Hünengräber stolpert man auf der ganzen Insel.

Im Hinterland von Altenkirchen wartet das Highlight für Neolithik-Fans: das Großsteingrab Riesenberg in Nobbin. Direkt am Hochuferweg an der Steilküste stolpert ihr über die Anlage aus riesigen Megalithen, die spannender und deutlich weniger überlaufen ist als das nördlich gelegene Kap Arkona. In den beiden Grabkammern wurden nicht nur eine Urne und Schädel aus der Slawenzeit gefunden, sondern auch eine arabische Münze! Wenn ihr hier zum Sonnenuntergang mit dem Fahrrad herkommt (vom fantastischen Campingplatz Drewoldke ist es gar nicht weit), fühlt ihr euch fast wie in Stonehenge.

Rügen mit Kindern Großsteingrab

Eindrucksvoll und mystisch: das Großsteingrab Nobbin © daniel.stark unter CC 2.0

-> Wie schön es am Königsstuhl aussieht, zeigt euch Christina alias Mrs. Berry

-> Die Stadtwaldkind-Blogger waren auch im Osten von Rügen unterwegs und haben noch viele weitere Tipps

Zum Schluss noch ein genereller Rügen-Tipp für Autofahrer

Die Insel platzt nicht nur im Sommer aus allen Nähten. Das zeigt sich besonders samstags (Bettenwechsel) und an Regentagen, wenn alle Besucher mit dem Auto dieselben Ziele ansteuern. Endlose Staus sind die Regel, und sämtliche Sehenswürdigkeiten verlangen teils horrende Parkgebühren.

Auch wenn es nicht so bequem ist mit kleinen Kindern: Versucht, für eure Ausflüge auf Rügen den Bus, die Inselbahn oder das Fahrrad zu benutzen.

-> Andi und seine Familie haben mit den vom Tourismus etwas überforderten Rüganern eher schlechte Erfahrungen gemacht

Rügen mit Kindern Strelasund

Yay, Rügen!

Habt ihr auch Rügen-Geheimtipps für Familien? Welche, die sogar bei schlechtem Wetter funktionieren und nicht wie das Ozeaneum Stralsund bei Regen heillos überlaufen sind? Dann gern her damit!

Disclaimer: Unsere Rügen-Reise fand auf Einladung von NOVASOL statt. Für die Wildnisschule, den Baumwipfelpfad und die Kräuterwanderung haben wir daher nichts bezahlen müssen.

2 Kommentare

  • Rügen ist für uns Rheinländer einfach wahnsinnig weit entfernt, daher waren wir auch erst letztes Jahr zum ersten Mal dort. Und fanden es so schön, dass wir direkt dort geheiratet haben. 😉 Das war schon irgendwie mutig, denn das hätte ja auch total in die Hose gehen können. So schön ich die Insel allerdings finde, so unfreundlich fand ich z.T. die Bewohner. Keine Ahnung, woran das liegt, denn sie haben so einen Schatz da vor ihrer Nase. Da sollten sie eigentlich jeden Tag laut lachen und jubeln. Irgendwann müssen wir trotzdem nochmal hin. Allein schon um nach Hiddensee zu fahren und unseren Hochzeitstag dort zu feiern. LG, Nadine

    • Liebe Nadine,

      seufz – die Unfreundlichkeit haben die Rüganer leider/zum Glück nicht gepachtet, darüber beschweren sich Touristen an der ganzen (östlichen) Ostsee. Das zieht sich runter bis Brandenburg – ob das vielleicht an den Preußen liegt? 😉

      Auf Hiddensee waren wir tatsächlich auch noch nie, das muss unbedingt noch sein!

      Liebe Grüße und alles Gute schon mal zum Hochzeitstag!
      Jenny

Hier kommt deine Meinung rein.