Slowenien

Der schönste See in Slowenien: Lake Bled oder Lake Bohinj?

Der schönste See in Slowenien: Lake Bled oder Lake Bohinj? 2

Wer nach Slowenien fährt und wenig Zeit hat, der hat die Qual der Wahl: lieber den Bleder See oder den Bohinjsko Jezero besuchen? Lieber eine Unterkunft am Lake Bled oder Lake Bohinj wählen? Wir haben beide Seen mehrfach besucht und erklären euch, welcher See der bessere für eure Bedürfnisse ist.

Slowenien Lake Bled oder Lake Bohinj

Lake Bled oder Lake Bohinj? Die Frage stellt sich vielen Slowenien-Reisenden

Das müsst ihr zum Lake Bled wissen

Der Bleder See, auf Slowenisch Blejsko Jezero (“jezero” heißt See), liegt direkt an bzw. in der gleichnamigen Stadt, die nicht viel mehr als ein kleiner Kurort ist. Drumherum erheben sich die Julischen Alpen, direkt am See beginnt die Hochebene von Pokljuka, die sich weiter zum Lake Bohinj zieht.

Bitte nicht enttäuscht sein: Der Bleder See ist nur 1,45 km² groß und maximal 30 m tief. Deshalb wird er im Sommer auch schnell schön warm und bietet dann angenehme 25° C – perfekt zum Baden! Und die fehlende Größe macht der Bledsko Jezero mit umso mehr Charme wett.

Slowenien Lake Bled

Lake Bled: perfekt zum Baden ♥

Wie kommt man zum Lake Bled?

Sein großer Vorteil für Gelegenheitsbesucher: Blejsko Jezero liegt nur 20 km von der Grenze zu Österreich oder 50 km von Ljubljana entfernt und damit in Ausflugsdistanz für einen Kurztrip. Nur der Wochenend-Stau am Karawankentunnel kann euch hier einen Strich durch die Rechnung machen.

Auch mit dem Zug lässt sich Bled gut erreichen.

Nur Parkplätze am Lake Bled sind Mangelware – ein großer kostenpflichtiger im Ortszentrum ist schon vormittags immer voll, dann gibt es noch einige wenige Hotelparkplätze. Eine Stunde Parken kostet im Sommer überall 2 Euro, auf den Hotelparkplätzen könnt ihr einen ganzen Tag für 10 Euro stehen. An den Straßenrändern zu parken, ist fast unmöglich.

Wenn ihr also mit dem Auto zum Lake Bled fahren wollt, dann kommt zeitig oder erst abends.

Slowenien Lake Bled

Lake Bled am frühen Abend

Unterkünfte am Lake Bled

Rund um den See gibt es hunderte Unterkünfte, fast direkt am See liegt ein schöner Campingplatz, und etwa 2 km entfernt im Ort Lesce gibt es noch zwei weitere große Campsites: unseren Lieblingsplatz “Camp Sobec” am Ufer der Sava mit eigenem Badesee, wo man nie reservieren muss und immer einen Platz bekommt, und den ganz neuen “River Camping Bled“.

Wenn es kein Campingplatz sein soll, könnt ihr hier nach einer Unterkunft in Seenähe suchen:
Booking.com

Was kann man am Bleder See unternehmen?

Im Sommer kommen unglaublich viele Touristen nach Bled, die den bildschönen Bleder See bestaunen wollen. Kein Wunder: Der See ist zwar klein und binnen zwei Stunden zu Fuß umrundet. Aber er ist wunderschön knallblau, sein Wasser hat im Sommer die perfekte Badetemperatur und man kann unglaublich tief ins klare Wasser sehen, wo unbeeindruckt Fische bis ans Ufer heranschwimmen.

Diese Ufer sind außergewöhnlich steil; es gibt fast keine Stelle, wo man ganz normal ins Wasser hineinlaufen könnte. Stattdessen fällt der Boden direkt auf mehrere Meter Tiefe ab, was für Nichtschwimmer natürlich blöd ist. Dafür kann man an vielen Stellen herrlich und gefahrlos vom Ufer ins Wasser springen – oder einfach den Blick ins bodenlose Blau genießen.

Slowenien Lake Bled

Im Rausch der Tiefe…

Die kleine Insel Blejski Otok, auf der die malerische kleine Marienkirche steht und jede Stunde läutet, macht die Kitsch-Kulisse perfekt. Halt, nicht ganz: Das gelingt erst der kleinen mittelalterlichen Burg, die auf einem steilen Felsen hoch über dem Lake Bled thront.

Slowenien Lake Bled

Lake Bled: ziemlich idyllisch!

Es ist fast zu märchenhaft schön, um wahr zu sein ♥

Obwohl der Bleder See im Sommer von Besuchermassen geradezu belagert wird, lässt sich hier eine Menge erleben und unternehmen, auch ohne dass man sich unangenehm beengt fühlt. Am Bleder See könnt ihr:

  • am Seeufer im “Hotel Park” einkehren und die dort erfundene Landesspezialität “Kremšnita” genießen (-> im “Public Bar & Vegan Kitchen” gibt es die Kremšnita auch vegan!)
  • einmal rund um den See spazieren, teilweise am Straßenrand, teilweise auf Bohlenwegen über dem Wasser (geht auch schon mit kleineren Kindern gut, wenn man hin und wieder eine Badepause macht)
  • die herrschaftlichen Villen am Seeufer bewundern – das Schloss Grimschitz am Südostufer war früher der Sommersitz von Jugoslawiens Staatschef Tito
  • zu mehreren Aussichtspunkten steil bergauf wandern (in einer halben Stunde ist der Aufstieg geschafft)
  • die Burg von Bled besuchen (Achtung, das kostet Eintritt)
  • eine Tour in einem Pletna-Holzboot zur Insel Otok machen – der einzigen Insel Sloweniens!
  • ins Freibad gehen
  • einfach so vom Seeufer ins Wasser springen (das ist zwar überall bei Strafe verboten, wird aber überall gemacht)
  • SUPs und Kanus leihen und über den See paddeln
  • mit der 520 m langen Sommerrodelbahn “Straza Bled” fahren
  • eine Zipline-Tour hoch über dem See machen

Etwas weiter entfernt sind die berühmte (und entsprechend gut besuchte) Vintgar Klamm und das hübsche Dorf Radovljica, in dessen weiterem Umkreis wir ein paar wunderschöne Wanderungen gemacht haben. Alles in einem: Die Region rund um den Lake Bled ist ein tolles, wenn auch ziemlich gut besuchtes Reiseziel!

Slowenien Lake Bled

So sieht man den Bleder See von der Bergstation der Sommerrodelbahn

Blejsko Jezero: Euer Lieblingssee, wenn…

… ihr einen kurzen Ausflug zu einem wunderschönen kleinen See machen wollt, dort nicht viel Zeit habt oder nur für ein paar Stunden aus dem Auto steigen wollt. Lake Bled ist ziemlich touristisch, das muss man wissen und einkalkulieren – stundenlanges Badevergnügen an einsamen Stränden gibt es hier nicht, auch wenn das Wasser traumhaft warm und weich ist.

Slowenien Lake Bled

Einfach schauen und entspannen…

Slowenien Lake Bled

… oder im Freibad am Nordufer ins Wasser springen

Dafür bietet Lake Bled eine touristisch perfekte Infrastruktur und ist super erreichbar. Ganz abgesehen von den vielen Instagram-Fotos, die ihr hier fast zwangsläufig machen werdet, egal wie das Wetter ist. ;-)

Slowenien Lake Bled

Nachwuchs-Instagrammerin am Werk

Slowenien Lake Bled

Lake Bled: unser Lieblingssee in Slowenien?!

Alles Wissenswerte zum Lake Bohinj

Der gar nicht weit entfernte Nachbarsee des Lake Bled ist ihm ganz ähnlich und doch ganz anders. Lake Bohinj liegt ebenfalls in den Julischen Alpen am Rand des Triglav Nationalparks, mitten zwischen den hoch aufragenden Berggipfeln der Karawanken am Ende einer langen, kurvigen Straße.

Slowenien Lake Bohinj

Lake Bohinj: ein echtes Naturwunder

Bohinj (oder Wochein) ist gleichzeitig der Name des langgezogenen Bergtals, der Gemeinde an dessen Anfang und des Sees an seinem Ende.

Anders als der Ort Bled besteht die Gemeinde Bohinj aus vielen kleinen Örtchen, die rund um den See verstreut liegen. Dazwischen erstrecken sich blühende Wildblumenwiesen, auf denen Pferde und Schafe weiden, und dichte Wälder. Die eiskalte Savica, die im Westen des Sees in einem Wasserfall (dem Slap Savica) entspringt und ihr glasklares Wasser in den See fließen lässt, verlässt ihn am Ostende wieder als Sava und fließt weiter bis nach Bled.

Slowenien Lake Bohinj Savica

Hier fließt die Savica noch ganz still dahin…

Slowenien Lake Bohinj Savica

… hier geht es schon etwas schneller…

Slowenien Lake Bohinj Savica

… und hier mündet sie dampfend (!) in den wärmeren Lake Bohinj

Dort mündet sie aber nicht in den Blejsko Jezero, sondern fließt knapp an ihm vorbei weiter nach Osten (das Camp Sobec liegt zum Beispiel am Ufer der Sava) durch Kroatien und Serbien, bis sie in Belgrad in die Donau mündet.

Der Bohinjsko Jezero ist mit etwa 3 km² ein wenig größer als Lake Bled und mit maximal 45 Metern auch etwas tiefer – im Großen und Ganzen aber vergleichbar. Wer an seinem Ufer steht und das glasklare, knallblaue Wasser sieht, in dem stattliche Forellen bis nah ans Ufer schwimmen, wird das bestätigen.

Slowenien Lake Bohinj

Lake Bohinj: atemberaubend klar

Oder auch nicht, denn gleichzeitig ist Lake Bohinj ganz anders! Hier führen keine Straßen und Spazierwege direkt am Ufer entlang. Es gibt weder Burgen noch Kirchen an seinem Ufer, und wer hier die Aussicht von oben genießen will, der muss sich deutlich mehr anstrengen.

Die einfachste Möglichkeit dafür bietet die Gondelbahn, die zum Skigebiet auf dem Vogel-Berg hinaufführt. Binnen fünf Minuten saust man damit knapp 1.000 Meter nach oben und kann dort vom Panoramarestaurant eine fantastische Sicht genießen. Eine Vielzahl von kurzen und längeren Wanderwegen führt durch das Skigebiet, und auch weiter unten kann man rund um den Lake Bohinj hervorragend wandern.

Slowenien Lake Bohinj

Der Blick vom Vogel Skigebiet auf den Bohinjsko Jezero

Wie kommt man zum Lake Bohinj?

Hierher zu fahren, ist deutlich aufwendiger und kostet mehr Mühe als der Trip zum Lake Bled. Schon mit dem Auto ist es mühsam: Es gibt nur eine einzige Zufahrtsstraße, die direkt am Lake Bled vorbeiführt.

Für die 26 km braucht man bestenfalls eine halbe Stunde, an Wochenenden kann es wegen Staus jedoch deutlich länger dauern. Und wer Kinder im Fond sitzen hat, die auf Kurven empfindlich reagieren, der muss auch noch einige Pausen machen.

Parkplätze sind allerdings auch hier knapp bemessen und alle kostenpflichtig (im Sommer kostet eine Stunde 3 Euro, es gibt keine Tagespreise) – wer zu spät kommt, hat ein Problem.

Tipp: Gleich am Ostufer des Sees gibt es mehrere große Parkplätze für Tagesgäste. Hier kann man in einen Shuttlebus steigen, der kostenlos (!) bis zum anderen Ende des Sees fährt und euch auch wieder abholt. Stressfrei und nachhaltig!

Ein Zug fährt nicht ganz bis zum Lake Bohinj, aber bis zum Ortsteil Bohinjska Bistrica, wo das Camp Danica liegt. Ein Linienbus von Ljubljana oder auch von Bled fährt direkt zum See, hält aber aus unerfindlichen Gründen etwa einen Kilometer vor dem Camp Zlatorog an der Endhaltestelle.

Slowenien Lake Bohinj

… und nochmal mit Wow-Effekt

Unterkünfte am Lake Bohinj

Trotz seiner Abgelegenheit gibt es am Lake Bohinj reichlich Unterkünfte, vom Camp Zlatorog ganz im Westen (Achtung, nicht reservierbar und im Sommer oft voll) bis zum bei Abenteuersportlern beliebten Camp Danica in Bohinjska Bistrica sowie mehreren Hotels und vielen Ferienhäusern.
Booking.com

-> Isabell von Childandcompass hat im Camp Zlatorog am Lake Bohinj einen Stellplatz gefunden…
-> … genau wie Gela und ihr Sohn, die einen Roadtrip durch Slowenien gemacht haben

Was kann man am Lake Bohinj unternehmen?

Am Bohinjsko Jezero wird Wasser- und Abenteuersport großgeschrieben, das sieht man schon nach fünf Minuten. Hierher kommen die ernsthaften SUP-Paddler, die Kanufahrer, aber auch Rafting auf der Save, Klettern und Bergwandern sind sehr beliebt.

Zwar ist die Gegend rund um den Lake Bohinj viel naturbelassener und wilder als am Lake Bled, aber menschenleere, unberührte Natur findet ihr hier genauso wenig – dafür sind viel zu viele Menschen da, auch wenn die alle ebenfalls recht naturnah aussehen ;-)

Slowenien Lake Bohinj

Wer ohne Kanu oder SUP-Board zum Lake Bohinj kommt, ist selbst schuld

  • Man kann Bootstouren in einem Elektromotorschiff von Ribčev Laz am Südostende des Sees bis nach Ukanc im Westen machen (und wieder zurück).
  • Man kann rund um den See wandern, allerdings führt der Weg nicht immer direkt am Ufer entlang.
  • Man kann zum Ursprung der Sava am Slap Savica wandern.
  • Man kann von Stara Fuzina am Südostufer zur ziemlich bekannten Mostnica-Schlucht wandern (Achtung, kostet Eintritt).
  • Man kann mit der Gondelbahn zum Vogel Mountain hinauffahren und dort ein paar Stunden wandern – können wir sehr empfehlen, auch wenn die Seilbahn mit 20 Euro pro Person nicht eben günstig ist.
  • Man kann an zahlreichen Badestellen wunderschön und legal im See baden, paddeln, SUP fahren…
Slowenien Lake Bohinj

… oder einfach Spaß haben!

Bohinjsko Jezero ist optimal für euch, wenn…

… euch der Lake Bled einfach zu kitschig ist ;-) Tatsächlich kann ich mir nicht vorstellen, wie jemand den Bleder See nicht wunderschön finden kann. Aber am Lake Bohinj, so gut besucht er an Wochenenden auch sein mag, findet man insgesamt doch mehr Ruhe und kann die wunderschöne Natur deshalb eher genießen.

Slowenien Lake Bohinj

Badespaß mit Bonus am Lake Bohinj

Lake Bled oder Lake Bohinj: Welcher ist unser Lieblingssee?

Puh, diese Frage stellen wir uns schon, seit wir 2018 zum ersten Mal beide Seen besucht haben. Wir sind unentschlossen:

  • Der Weltwundersohn ist Fan des Lake Bled, weil man dort an den steil ins Wasser fallenden Ufern so schön reinspringen kann. Außerdem findet er die Sommerrodelbahn hoch über dem See supergeil.
  • Die Weltwundertöchter lieben den Lake Bohinj, weil man dort a) so tolle Fotos machen kann und b) am flachen Ufer viel besser planschen kann.
  • Wir Eltern finden beide Seen toll und seufzen jedes Mal sehnsüchtig, wenn wir uns dorthin zurückträumen. Okay, vielleicht finden wir Lake Bohinj noch ein kleines bisschen romantischer – weil uns dieser See gleich mit zwei spektakulären Regenbögen und einem gigantischen Gewitter überrascht hat, das für eine unglaublich tolle Lichtstimmung sorgte.
Slowenien Lake Bohinj

Lake Bohinj: noch spektakulärer geht es eigentlich nicht

Die Campingplätze am Lake Bohinj haben uns allerdings nicht überzeugt, weshalb wir am Ende des Tages immer gern zurück zum Camp Sobec beim Lake Bled gefahren sind. Beim nächsten Mal versuchen wir, dieses absolut paradiesisch gelegene Ferienhaus zu mieten, das am Westufer des Bohinjsko Jezero liegt – dann wäre wirklich alles perfekt ♥

Slowenien Lake Bohinj

Hier möchten wir gern wohnen. Für immer!

-> Das haben wir bei unserer ersten Reise nach Slowenien erlebt
-> Diese Tipps zu Slowenien-Highlights haben wir von anderen Reisebloggern erhalten

Kennt ihr Lake Bled oder Lake Bohinj – oder beide? Welcher ist euer Favorit?

9 Kommentare

  • Ein echt cooler Artikel, denn die Frage nach dem “richtigen” See habe ich mir auch schon oft gestellt! 2x hat es mich schon nach Bled verschlagen wegen seiner Schönheit, aber Bohinj muss ich auch unbedingt noch machen! Das Gewitterfoto ist Wahnsinn von der Stimmung her, puuuh. :D

    Viele Grüße
    Christian

    • Vielen Dank, Christian! Das war auch richtig cool an dem Tag. Wie schnell das Wetter zwischen heiterem Sonnenschein und bedrohlich finsteren Wolken mit Regen und Sturm wechselte, Wahnsinn.

  • Eine ähnlich schwierige Frage wie bei Sardinien oder Korsika, ne? Da ist meine Antwort auch immer: beides. :)
    Wir waren noch nie am Bohinj, aber spätestens nach der Lektüre will ich unbedingt mal hin. Und zurück zum Bleder See…

    • Bisher waren wir weder auf Korsika noch auf Sardinien – aber dich muss ich dann wohl nicht fragen, wo wir als erstes hin sollten ;-)

  • Hey, vielen Dank für den Artikel!
    Wir werden mit unserem neuen Pickup Camper auch bald Europa unsicher machen – da kommen Slowenien Tipps gerade zur rechten Zeit!

    Gepackt hat uns das Camperfieber damals in Neuseeland und Australien – wie lange wart ihr dort?

    Liebe Grüße,
    Christina von Miles and Shores

    • Ein Pickup-Camper? Das klingt ja cool! Da drück ich euch mal die Daumen, dass euch Corona keinen erneuten Strich durch die Rechnung macht…

  • Hey Jenny,

    der Vergleich kommt gerade rechtzeitig. Je nachdem wie sich die Situation Richtung Herbst entwickelt, werden wir im Oktober Richtung Slowenien fahren. Da helfen deine Tipps natürlich ungemein. :)

    LG, Janine

  • Den Vergleich hast du aus meiner Sicht sehr gut getroffen. Ich denke auch, dass Lake Bled wunderschön für einen Kurzbesuch ist, aber wer Urlaub am See in Slowenien machen will, ist am Lake Bohinj besser aufgehoben. Wir haben es dort jedenfalls problemlos eine ganze Woche ausgehalten und es wären sicher auch noch ein paar Tage mehr drin gewesen :-)

    Danke fürs Verlinken!

    Liebe Grüße
    Angela

Hier kommt deine Meinung rein.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Copyright © Weltwunderer 2016. Created by Meks.