Dresden: Heimatreisen

3 Radtouren auf dem Elberadweg in Dresden, die jedes Kind schafft

3 Radtouren auf dem Elberadweg in Dresden, die jedes Kind schafft 3

Er ist über 1.000 km lang und führt von der Elbquelle in Tschechien bis zu ihrer Mündung bei Hamburg. Wir Dresdner können uns glücklich schätzen, dass er mitten durch unsere Stadt führt. Auf dem Elberadweg in Dresden kann man so viele schöne Fahrradtouren mit Kindern machen!

Elberadweg in Dresden mit Kindern

Der Elberadweg führt direkt durch das Stadtgebiet von Dresden, und das Tolle ist: Es gibt ihn quasi doppelt, nämlich auf beiden Seiten des Flusses. Auf der linken Elbseite sind es etwa 30 km, auf der rechten Elbseite ca. 27 km. Wechseln kann man nach Lust und Laune über drei Fähren und neun Brücken – wie gesagt, alles im Stadtgebiet Dresden!

Und das sollte man auch nach Herzenslust tun, denn jeder Abschnitt des Elberadwegs in Dresden bietet ganz eigene Perspektiven auf den Fluss, Highlights an der Strecke und auch unterschiedliche Fahrbedingungen – das ist wichtig, wenn ihr eine Fahrradtour mit Kindern macht, die noch nicht so lange durchhalten.

Elberadweg Dresden Molenbrücke

Über die Molenbrücke geht es autofrei am Hafen von Pieschen entlang

Eines haben fast alle Etappen des Elberadweg in Dresden gemeinsam: Sie führen abseits der Autostraßen entlang und mitten durch die Natur. Ausgeschildert sind sie gut erkennbar mit weiß-grünen Hinweisschildern und dem blauen E, und inzwischen führt nahezu jeder Kilometer des Elberadwegs über glatten Asphalt.

Elberadweg in Dresden

Der Elberadweg in Dresden Johannstadt: glatt und leer wie selten

Wir sind fast jeden Tag auf dem Elberadweg in Dresden unterwegs, weil er im Stadtgebiet auch eine tolle Möglichkeit ist, mit Kindern abseits vom Straßenverkehr durch die Stadt zu radeln. Die Elbe durchschneidet Dresden quasi mittig und in einem großen Bogen, so dass man sie sowieso oft überqueren oder an ihr entlangfahren muss. Außerdem macht es Spaß, weil es am Elberadweg in Dresden so viel zu sehen gibt!

Zwar sind wir beileibe keine Profi-Radler und außerhalb von Dresden kennen wir den Elberadweg noch gar nicht. Aber in Dresden kennen wir ihn echt gut, deshalb stellen wir euch heute unsere liebsten Elberadweg-Etappen vor – perfekt für eine kürzere Fahrradtour mit Kindern, wenn ihr Urlaub in Dresden macht!

Psst: Natürlich kann man auf dem Elberadweg auch spazieren. Oder skaten. Oder skateboarden… ist alles erlaubt und in Ordnung!

Elbufer Dresden

Impressionen vom Elberadweg in Dresden: mitten in der Stadt!

Elberadweg in Dresden: Tipps für eure Fahrradtour mit Kindern

Der Elberadweg in Dresden ist zwar fast überall gut ausgebaut, aber weder sehr breit noch mit Markierungen für Spuren versehen. Ihr teilt ihn euch im Stadtgebiet mit Rad-Berufspendlern, Rennrad-Sportlern, Spaziergängern, Skatern, Kindern auf Rollern, Gassigängern und vielen anderen Menschen. Der Elberadweg ist auf beiden Elbseiten beidseitig benutzbar, Gegenverkehr habt ihr also auch.

Passt bitte gut auf! Plötzliche Vollbremsungen für Fotostopps sind absolut tabu, fahrt dafür immer an den Wegrand und zeigt das für die nach euch Fahrenden deutlich an. Viele Dresdner sind von langsam radelnden Touristen genervt und tun das lautstark kund. Ihr könnt nichts dafür – die Stadt sollte endlich mal Geld in die Hand nehmen und den Radweg verbreitern.

Am vollsten ist es auf dem Elberadweg logischerweise im Sommer. Morgens pendeln hier viele Radler zwischen 7 und 8 Uhr zum Arbeiten in die Stadt, nachmittags geht es in der anderen Richtung zurück; dann kommen auch noch viele Familien dazu, die den Radweg nur für kurze Teilstücke nutzen. An Sonn- und Feiertagen kann es in der Innenstadt auf dem Elberadweg für Fußgänger richtig brenzlig werden, Kinder muss man dann gut festhalten.

Wir fahren am liebsten außerhalb der Stoßzeiten, am schönsten ist es natürlich am frühen Abend, wenn es wieder leerer wird. Passt dann aber auf, in welche Richtung ihr fahrt, damit ihr nicht von der untergehenden Sonne geblendet werdet – der Elberadweg führt nämlich etappenweise exakt von Ost nach West.

3 Radtouren auf dem Elberadweg in Dresden, die jedes Kind schafft 4

Der Elberadweg in Dresden am Abend

Elberadweg in Dresden: hier geht es lang

Für eure Orientierung: “Linksseitig” und “rechtsseitig” sind von der Fließrichtung der Elbe aus gesehen, also führt der linksseitige Elberadweg in Dresden auf der Altstadt-Seite entlang und der rechtsseitige auf der Neustädter Seite.

Insgesamt ist der linksseitige Elberadweg in Dresden am besten ausgebaut und eignet sich daher am besten, wenn ihr die komplette Strecke durch die Stadt fahren wollt. Auf der Neustädter Seite müsst ihr zwischendurch ab und zu auf normalen Straßen abseits des Flusses fahren oder eben die Elbseite wechseln.

Auf der linken Elbseite führt der Radweg durch folgende Stadtteile von Dresden:

  • von Heidenau zum Strandbad Wostra mit Blick auf die Elbinsel Pillnitz
  • Kleinzschachwitz (dort gibt es eine kurze Umfahrung der Werft, bis man wieder ans Flussufer zurückkommt) -> Wechselmöglichkeit über die Fähre
  • Tolkewitz, Laubegast und Loschwitz -> Wechselmöglichkeit über die Fähre in Niederpoyritz und das -> Blaue Wunder
  • Blasewitz und Johannstadt mit den superbreiten Elbwiesen -> Wechselmöglichkeit über die Johannstädter Fähre und die Waldschlößchenbrücke
  • Stadtzentrum: unter der -> Albertbrücke und -> Carolabrücke, am Terrassenufer entlang zum Schlossplatz, unter der -> Augustusbrücke vorbei am Sächsischen Landtag und am Kongresszentrum
  • Ostragehege mit dem Messegelände und dem Alberthafen -> Wechselmöglichkeit Flügelwegbrücke
  • Cotta und Briesnitz
  • Gohlis mit der Gohliser Windmühle
  • auf dem Elbdeich bzw. dahinter nach Cossebaude bis zur Stadtgrenze in Niederwartha -> Wechselmöglichkeit Eisenbahnbrücke nach Radebeul
  • weiter in Richtung Meißen
Elberadweg Dresden

An einem eher trüben Tag auf dem Elberadweg in Stetzsch

Auf der rechten Elbseite fahrt ihr auf dem Elberadweg in Dresden durch diese Stadtteile:

  • von Söbrigen nach Pillnitz (das Gelände von Schloss Pillnitz muss auf der Straße umfahren werden, oder man schiebt durch den Park und fährt ein Stück auf der Pillnitzer Landstraße, bis der Elberadweg in Wachwitz bis zum Blauen Wunder nach Loschwitz führt
  • von Loschwitz aus ist der Elberadweg ganz neu ausgebaut und führt unterhalb der Elbschlösser und Weinhänge vorbei an der Saloppe in die Neustadt -> Wechselmöglichkeit Waldschlösschenbrücke und Johannstädter Fähre
  • vorbei an der Prießnitzmündung und dem Rosengarten -> Wechselmöglichkeit Albertbrücke, -> Carolabrücke und -> Augustusbrücke
  • Stadtzentrum mit Filmnächten am Elbufer, Canalettoblick auf die Altstadt und Königsufer -> Wechselmöglichkeit Marienbrücke
  • Pieschen mit Pieschener Hafen bis nach Übigau
  • ab dem Pieschener Winkel macht die Elbe einen großen Bogen um Übigau (das bei Hochwasser überflutet wird), der Elberadweg zerschneidet diesen Bogen und führt abseits der Flusses nach Kaditz
  • ab der Emmauskirche in Kaditz geht es wieder an der Elbe entlang nach Radebeul -> Wechselmöglichkeit Eisenbahnbrücke Niederwartha
  • weiter in Richtung Meißen

Elberadweg in Dresden: 4 Fahrradtouren mit Kindern

Tour 1: rechtselbisch von der Neustadt zum Blauen Wunder, linkselbisch zurück

Länge: ca. 15 km

Etappen: Von der Neustadt führt der Elberadweg ab der Augustusbrücke immer am Fluss entlang. Er unterquert die Carolabrücke und die Albertbrücke, führt dann ziemlich geradeaus am Fähranleger vorbei und auf einem relativ breiten Weg direkt an den Elbwiesen entlang unter der Waldschlösschenbrücke hindurch bis zum Alten Wasserwerk unterhalb der Saloppe. Dabei sieht man das Blaue Wunder und den Fernsehturm in Wachwitz hinter der Flussbiegung immer näher rücken.

Elberadweg Dresden

Vorbei am Alten Wasserwerk…

Elberadweg Dresden

Immer auf den Fernsehturm zu…

Von hier wird der Weg etwas schmaler und führt weiter geradeaus unterhalb der Elbschlösser, bis die schnuckeligen Häuser des Dorfkerns von Loschwitz beginnen. Hier ist nach einem kurzen Anstieg der Körnerplatz erreicht, der auf das Blaue Wunder führt. Die Brücke wird auf einem separaten Fußgänger-/Radweg überquert, dann fährt man am Rand des Schillerplatzes entlang in einer Rechtskurve wieder hinunter an die Elbe.

Hier sind die Elbwiesen bis zu 400 Meter breit, der Radweg ist aber ziemlich schmal. In einem großen Bogen fährt man nun auf der anderen Elbseite wieder zurück und genießt dabei den Blick auf die Elbschlösser auf der anderen Seite, bis man zurück ins Stadtzentrum kommt.

Blaues Wunder Dresden

Das Blaue Wunder ist ein echtes Meisterwerk

Elberadweg Dresden

Hier beginnen die Weinberge von Dresden

Tipp: Wenn ihr eure Tour andersherum legt, seht ihr auf dem Hinweg das Blaue Wunder in all seiner Pracht und könnt auf dem Rückweg das historische Panorama mit Frauenkirche, Zitronenpresse und dahinter die Kuppel der Yenidze bewundern – die sieht man auf der Altstädter Seite nämlich nicht so gut.

Stopps am Wegrand: auf der Neustädter Seite das Café Rosengarten und die Badestelle an der Prießnitzmündung, am Körnerplatz die Bäckerei Wippler mit leckerem Eis oder der “Elbegarten Demnitz” mit nettem Spielplatz; auf der linkselbischen Seite viele versteckte Badestellen am Elbufer und der “Fährgarten Johannstadt” mit Abenteuerspielplatz

Fährgarten Johannstadt

Am Fährgarten fährt (logischerweise) die Fähre

Schwierigkeiten für Kinder: die kurze Steigung vor dem Blauen Wunder, der oft starke Gegenwind auf der Rückfahrt ins Stadtzentrum

Tour 2: linkselbisch vom Terrassenufer zum Stausee Cossebaude, zurück über Radebeul

Länge: ca. 26 km

Etappen: Ihr startet direkt im historischen Zentrum von Dresden, am Schlossplatz. Vom Ende der Brühlschen Terrasse, wo die Dampfer der Weißen Flotte ankern, geht es vorbei am Sächsischen Landtag und am Kongresszentrum, dann unter der Marienbrücke hindurch und weiter durch das Ostragehege im Stadtteil Friedrichstadt.

Terrassenufer Dresden

Ein bildgewaltiger Start für eine Radtour!

Elberadweg Dresden

Der Elberadweg führt am Sächsischen Landtag vorbei…

Haltet euch direkt an der Elbe und fahrt vorbei an den alten Schlachthöfen, wo heute die Dresdner Messe und das Sportgymnasium untergebracht sind, bis ihr am Alberthafen über eine Fußgänger-Stahlbrücke kommt. Dahinter führt der Elberadweg kurz auf die Straße, damit ihr über (!) die Flügelwegbrücke fahren könnt.

Friedrichstadt Alberthafen

Immer weiter auf dem elbnächsten Weg halten, und ihr gelangt schnell wieder auf den Radweg, der getrennt von der sechsspurigen Meißner Landstraße im Stadtteil Cotta direkt an der Elbe entlangführt – hinter der hohen Mauer des Bahndamms habt ihr eure Ruhe und schöne Blicke auf die Kirche von Briesnitz und das andere Elbufer, an dem zur Abwechslung mal kein Elberadweg entlangführt (dafür seht ihr die runden Zwillingstürme des Klärwerks, den “BH”).

Habt ihr die Autobahnbrücke unterquert, wird es richtig schön und ruhig: Auf Höhe von Stetzsch und Cossebaude fahrt ihr mitten durch Felder und Wiesen, mitunter führt der Elberadweg mitten durch den Elbedeich.

Elberadweg Dresden

Radelgruppe auf dem Weg zur Gohliser Windmühle

Die Gohliser Windmühle bietet eine weithin sichtbare Gelegenheit zum Picknick, hier gibt es Eis und ein kühles Radler. Habt ihr Badesachen dabei? Dann könnt ihr in Cossebaude einen Schlenker zum Stausee machen, wo das Freibad mit Dresdens längster Rutsche lockt.

Wenn nicht, geht es jetzt nur noch ein kleines Stück weiter bis zur Eisenbahnbrücke von Niederwartha, die ihr auf einer eigenen Fahrspur überquert und dabei einen tollen Blick auf die Schafherde habt, die hier gewöhnlich weidet.

Elberadweg Dresden

Hier scheiden sich die Radwege

Elberadweg Dresden

Über die Eisenbahnbrücke geht es über die Elbe…

Elberadweg Dresden

… mit tollem Blick für Schaf-Fans

Auf dem anderen Elbufer fahrt ihr jetzt wieder flussaufwärts zurück. Ziemlich bald habt ihr Radebeul erreicht, wo ihr im Biergarten des “Dampfschiff” direkt am Elbufer rasten könnt – für die Kids gibt es einen kleinen Spielplatz und natürlich das Elbufer (aufpassen, hier herrscht eine ziemlich starke Strömung!). Auch der Dorfkern von Altkötzschenbroda, den ihr wenige Meter später erreicht, ist eine super Gelegenheit zum Ausruhen, Essen und Trinken.

Hier biegt der Elberadweg wieder zum Flussufer ab, vorher geht es aber noch durch eine wunderschöne Streuobstwiese und einige Gärten, wobei ihr die Friedenskirche von Radebeul aufragen seht – alles enorm schön hier!

Elberadweg Dresden

Ebenso schön ist der weitere Verlauf der Strecke, die euch mit Blicken auf Weinberge, Mohnfelder und kleine Schlösser zurück nach Dresden führt. In Kaditz folgt ihr ab der Emmauskirche den (gut lesbaren) Hinweisschildern in die Dorfstraßen hinein, durchquert den sehr hübschen alten Dorfkern und gelangt dann über die Straßen am Mega-Einkaufszentrum Elbepark am Ende der Flutrinne zurück an den Fluss.

Mit deutlich mehr Verkehr fahrt ihr dann über die Molenbrücke wieder schön an der Elbe entlang durch Pieschen und entlang des Neustädter Ufers, bis ihr gegenüber das Canaletto-Panorama der Altstadt seht. Auf die autofreie Augustusbrücke hinaufzufinden, ist wegen der Bauarbeiten etwas knifflig. Am besten fahrt ihr vorher noch einmal zum Goldenen Reiter hinüber auf den Neustädter Markt und gönnt euch ein Abschluss-Eis im Café Venezia. Gut gemacht!

Elberadweg Dresden

Zurück in der Stadt!

Stopps am Wegrand: Spiel- und Trimmdich-Plätze im Ostragehege, Gohliser Windmühle, Freibad Cossebaude, Alkötzschenbroda

Schwierigkeiten für Kinder: kurze Steigungen vor der Flügelwegbrücke und der Niederwarthaer Brücke, knifflige Straßenführung auf dem letzten Stück durch Kaditz

Tour 3: Mini-Abstecher vom Elberadweg in die Flutrinne und nach Übigau

Länge: 6,2 km

Etappen: Am Pieschener Hafen thront das Ballhaus Watzke über der Elbe, unterhalb kann man direkt am Fluss sitzen, auf die fantastische Konstruktion der Molenbrücke schauen und Gänse füttern. Mit dem Fahrrad geht es von hier aus ein paar hundert Meter auf dem Elberadweg entlang, bis rechts die Flutrinne abzweigt.

Elberadweg Dresden

Der Elberadweg in Pieschen zur Corona-Zeit

Dieses grüne Band wird nur von ein paar Trampelpfaden durchzogen, solange die Elbe keinen bedenklichen Pegel erreicht und ihr Wasser planmäßig hier hinein ergießt. Auf dem Pfad durch die Flutrinne unterquert ihr die Brücke der Sternstraße und macht idealerweise noch einen kurzen Abstecher zu dem Spielplatz mit der Monsterrutsche (genaueres dazu findet ihr in unserem Beitrag über -> Spielplätze in Dresden).

Flutrinne Dresden

Die Flutrinne ist von der Elbe durch einen Deich getrennt

Nachdem ihr die coolen Jungs mit den Sprühdosen bewundert habt, die hier unter der Brücke ihr legales Reich haben, geht es weiter bis zur Washingtonstraße, die zur Flügelwegbrücke führt. Wir bleiben aber auf unserer Elbseite! Kurz bevor es zu spät ist, führt ein kleiner Radweg wieder hinab von der Brücke zwischen Kleingärten und Brombeerbüsche.

Alberthafen Dresden

Der Alberthafen (von der Flügelwegbrücke gesehen)

Mit Blick auf den Alberthafen am anderen Elbufer fahrt ihr durch wilde Wiesen, bis ihr ein seltsames Gebilde passiert – am Übigauer Uferkran, der an einen nicht mehr gebrauchten Hafen erinnert, wird der Uferweg sehr schmal. Wer Angst hat, in die Elbe zu fallen (oder in die Brombeerhecken), der kann auch schieben.

Übigauer Uferkran

Auf schmalen Pfaden am Übigauer Uferkran vorbei

Mehr oder weniger vorsichtig fahrt ihr jetzt vorbei am verwunschenen, weil leider immer noch nicht sanierten und stetig vor sich hin verfallenden Schloss Übigau und seinem schönen Schlossgarten und erreicht ein wenig später die Lindenschänke. Hier gibt es Gelegenheit für eine Rast, die Kids können den kleinen (umzäunten) Spielplatz am Ufer ausprobieren. Und wer ein wenig laufen will, erkundet den alten Dorfkern von Übigau.

Die Flutrinne ist jetzt wieder links von euch – also noch eine Runde drehen oder auf dem Elberadweg zurück in Richtung Pieschen fahren!

Elberadweg Dresden Molenbrücke

Abendidyll an der Molenbrücke in Pieschen

Stopps am Wegrand: Spielplatz mit Riesenrutsche, Graffitikünstler, Spielplatz an der Lindenschänke

Schwierigkeiten für Kinder: enger, holpriger Pfad am Elbufer in Übigau

Coole Abstecher vom Elberadweg für Familien

Nicht alle haben Spaß daran, immer geradeaus zu radeln. Plant deshalb gern ein paar Abstecher vom Elberadweg in Dresden ein, um eure Kids bei Laune zu halten – oder nutzt den Elberadweg überhaupt eher als Zubringer.

Elberadweg Dresden

Lust auf ein abendliches Picknick an der Elbe?

Abstecher auf der Altstadt-Seite:

  • von Laubegast zur Kiesgrube Leuben (wild baden und/oder Wakeboard fahren)
  • von Striesen zum Waldpark
  • vom Stadtzentrum zum Großen Garten (mit Parkeisenbahn, Zoo und Minigolf) und zum Hygienemuseum
  • von Friedrichstadt/Ostragehege ins Ostragehege (Spielplätze und Trimmdich-Pfad) und auf den Trümmerberg
  • von Briesnitz/Cotta zum Zschonergrund mit der Zschoner Mühle und dem Zschonergrundbad
  • von Gohlis/Cossebaude zum Stauseebad Cossebaude
  • von Gauernitz (auf der Weiterfahrt nach Meißen) ins Saubachtal
Elberadweg Dresden

… oder eine Badepause am Fluss?

Abstecher vom Elberadweg auf der (nördlichen) Neustädter Seite:

  • in Birkwitz zur Kiesgrube Pratzschwitz (wild und FKK baden) und zum Segelflugplatz Pirna (spontan mitfliegen geht hier!)
  • in Pillnitz zu den Weinbergen (z.B. über den Leitenweg), in den Friedrichsgrund und zur Meixmühle (und natürlich in den Schlosspark!), zur Kirche Maria am Wasser und durch den Helfenberger Grund bis hinauf zur Panoramaaussicht am Hiefel (um Gottes Willen nicht radeln, sondern wandern!)
  • von Wachwitz zum Fernsehturm und zum Rhododendronpark von Schloss Wachwitz
  • von Loschwitz mit der Schwebebahn oder der Standseilbahn hinauf nach Bühlau fahren und wieder runter
  • für fitte Radler (oder EBiker): vom Körnerplatz die Schillerstraße hinauf bis zur Mordgrundbrücke, dort eine Runde durch die Dresdner Heide wandern
  • auch für fitte Radler: die Grundstraße hinaufstrampeln zum Kletterpark Bühlau
  • am Wasserwerk: hinaufspazieren zum Biergarten Saloppe, in die Schlossparks der Lingnerschlösser oder zum Waldspielplatz im Albertpark
  • in der Neustadt: am Diakonissenkrankenhaus an die Prießnitzmündung zum Pritscheln oder in die Äußere Neustadt zum Bummeln
  • am Rosengarten ins Café Rosengarten
  • in Pieschen zum Abenteuerspielplatz Eselnest am Elbufer
  • in Radebeul ins Lügenmuseum in Serkowitz oder ins Karl-May-Museum, zu den Weinbergen von Hoflößnitz und über die 365 Stufen der Spitzhaustreppe hinauf zum Spitzhausblick
  • in Coswig zum Badesee Kötitz
  • in Meißen zu den Pechsteinklippen von Garsebach
Elberadweg Dresden

Abstecher vom Elberadweg bieten sich überall an

Haben wir euch Lust aufs Radeln in Dresden gemacht? Na dann los!

2 Kommentare

  • Super Service-Artikel! Gut gemacht! :)
    Auf Radfahren hätte ich auch mal wieder Lust. Und dann auch wieder nicht, zumindest im Sommer. Bei uns hier auf dem Weserradweg ist es unglaublich voll. Und auch an der Ostsee sind immer mehr Urlauber mit dem Rad unterwegs. Was ja prinzipiell total gut ist. Aber wie du ja auch schreibst, sind die Wege nicht für diese Massen ausgelegt. Bestehende (Fern-)Radwege ausbauen, unbekanntere bekannter und attraktiver machen und neue entwickeln ist absolut nötig.

    • Du sagst es. Vor allem, wo jetzt durch den Ebike-Boom auch noch das Tempo ordentlich zunimmt…

      Liebe Grüße
      Jenny

Hier kommt deine Meinung rein.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Copyright © Weltwunderer 2016. Created by Meks.