Nachhaltig reisen Europa Städtetrips mit Kids

Schlafen wie Gott in Frankreich: im Hotel Le Pavillon in Paris

* Beitrag aktualisiert am:

Ein Wochenende in Paris hatte er sich gewünscht, nur er und ich. Ein Hotel musste her, möglichst zentrumsnah und bitte hübsch. In Paris kann das ziemlich schwierig sein. Das kleine, feine Hotel Le Pavillon hat uns so begeistert, dass wir uns vorkamen wie Gott in Frankreich.

Hotel Le Pavillon Paris

Gleich um die Ecke liegt das Hotel Le Pavillon in Paris – was für eine Lage!

Offenlegung: Das Hotel Le Pavillon hat uns zu unserem Aufenthalt in Paris eingeladen. Wir haben uns sehr gefreut und hoffen, trotzdem objektiv zu berichten!

Eines kläre ich besser gleich auf: „Er und ich“, das waren (leider) nicht mein Mann und ich, sondern der Weltwundersohn und seine Mama (also ich). Warum ich es superwichtig und auch superschön finde, mit meinen Kindern immer mal wieder solo zu verreisen, habe ich schon erklärt – wenn ihr es noch nie gemacht habt, setzt es auf eure To-do-Liste!

Gerade der Weltwundersohn als mittleres von 3 Kindern profitiert von diesen Kurzreisen enorm. Von dem Moment an, wo wir in den Zug stiegen, war er wie ausgewechselt und ein perfekter Reisepartner für unseren Städtetrip nach Paris.

Jetzt, wo wir das geklärt haben, kann es weitergehen mit unserem kuscheligen Öko-Hotel, das fast direkt neben dem Eiffelturm stand und uns mit echt französischem Frühstück verwöhnt hat – magnifique!

Hotel Le Pavillon Paris

Willkommen im Hotel Le Pavillon – bzw. „Bienvenue“!

Das Hotel „Le Pavillon“ in Paris: Traumhotel in Traumlage

Das Boutique-Hotel „Le Pavillon“ gehört zu den Green Spirit Hotels, von denen mehrere in Paris verteilt sind. Wir haben mit dem „Le Pavillon“ im 7. Arrondissement den Hauptgewinn gezogen, schien es uns.

Nur fünf Minuten Fußweg führten uns durch die hübschen Straßen voller kleiner Cafés und Boutiquen zur Rue St. Dominique, wo uns vor dem Tor zum Hotel die Kinnladen herunterklappten: Da stand der Eiffelturm in seiner golden glitzernden Pracht am Ende der Straße!

Klar, dass wir auf unserem Paris-Trip gleich mehrmals dorthin spaziert sind (Bilder von unseren nächtlichen Touren kann ich euch leider nicht zeigen, weil die Beleuchtung des Eiffelturms urheberrechtlich geschützt ist; ich müsste also für meine Fotos eine Gebühr an den Besitzer der Beleuchtung zahlen, dädädä…).

Hotel Le Pavillon Paris Eiffelturm

Eiffelturm bei Tag – völlig okay

Mehr Lage geht nicht, oder? Oh doch: Auf den netten Einkaufsstraßen rund um das Hotel Le Pavillon fanden sich überdies mehrere tolle Boulangeries und ein gut sortierter Supermarkt, wo wir uns für den Abend versorgen konnten (mit elfjährigem Kind geht man nach einem langen Tag abends nicht mehr ins Restaurant).

Das Hotel Le Pavillon: innen und außen grün

Den mit Blumenkübeln geschmückten Innenhof, der erstaunlich ruhig war, konnten wir im Spätherbst leider nicht mehr genießen – es regnete ja fast ununterbrochen… Aber auch von innen sieht das Hotel Le Pavillon wunderhübsch aus. Die große Weltwundertochter wäre angesichts der Einrichtung im shabby Boho-Style in Entzückensrufe ausgebrochen und hätte gar nicht mehr aufhören können mit Insta-Selfies.

Hotel Le Pavillon Paris

Mama kann auch Selfies ;-)

Die etwas zurückhaltendere Mutter war ebenfalls angetan: Aus einem ehemaligen Frauenkloster ist ein echt gemütliches Stadthotel geworden. Wer kein Problem mit schmalen Treppen und kleinen Zimmern hat, der kann den Stil würdigen, der an jeder Ecke hervorblitzt: freiliegenden Steinelemente in den Gängen, Naturstein als Bodenbelag, schöne Vintage-Möbel… und jedes der 15 Zimmer ist anders eingerichtet!

Hinter der abgeschrabbelten Bohéme-Kulisse ist das Hotel Le Pavillon ziemlich modern: Die Zimmerfenster sind doppelt verglast und total geräuschdicht, das Badezimmer mit Dusche ist picobello neu, die Matratzen sind genau richtig und das WLAN funktioniert gut.

Hotel Le Pavillon Paris

Klein, aber fein: unser Doppelzimmer im Hotel Le Pavillon

Hotel Le Pavillon Paris

Upcycling und Boho-Chic im Hotelzimmer

Eine spezielle Luftfilteranlage sorgt für reine Bergluft in den Zimmern – können wir nicht nachprüfen, aber die Luft war jedenfalls angenehm. Genauso wenig spürten wir von der Abschirmung unseres Zimmers vor Elektrosmog durch Hochfrequenzstrahlung (wäre auch schwierig, wenn ein Laptop und zwei Smartphones drinnen genutzt werden ;-) oder vom vitalisierten Wasser mit Quellwasserqualität, wir Banausen.

Was für uns wichtig ist bei Hotel-Aufenthalten: Wir wünschen uns, dass sie möglichst nachhaltig sind. Und das setzt das Hotel Le Pavillon in Paris – genau wie die anderen Green Spirit Hotels – vorbildlich um.

Hotel Le Pavillon Paris

Diese alte Weltkarte bot viel Gelegenheit zum Schmökern

…und der Couchtisch auch!

  • Im ganzen Hotel wird erneuerbare Energie genutzt; alle Lampen sind LEDs, Bewegungsmelder und Zeitschaltuhren sparen noch mehr Energie.
  • Teppichböden und Parkett sind öko-zertifiziert.
  • Im Bad gibt es statt Plastikartikeln nachfüllbare Seife, Duschgel und Shampoo.
  • Die Toilettenspülungen sind wassersparend und neben dem Frühstücksraum steht eine echt coole Öko-Toilette, die das Abwasser aus dem Handwaschbecken für die Toilettenspülung nutzt.
  • Bettwäsche und Handtücher werden nur gewechselt, wenn die Gäste das wünschen.
  • Die Frühstückszutaten sind allesamt bio, saisonal und regional – ein Fest!
  • Im Shop auf der Hotelwebsite von Green Spirits kann man Bambuszahnbürsten, Trinkflaschen aus Glas und weitere plastikfreie Produkte kaufen und direkt im Hotel deponieren lassen.
Hotel Le Pavillon Paris Toilette

Die coole Öko-Toilette im Hotel Le Pavillon

Die Installation von Solarpanels macht in den engen Gassen von Paris leider keinen Sinn und ist aus Denkmalschutzgründen auch nicht möglich. Aber immerhin wurde beim (Um-) Bau des Hotels kein Baum gefällt – der eine Feigenbaum, der dort vorher stand, wurde quasi „umbaut“. Ein kleiner Garten mit Kräutern und Tomaten wird nicht nur für das Frühstück genutzt, sondern verleiht dem Hotel auch echten Landhaus-Charme.

Hotel Le Pavillon Paris Garten

Den Garten des Hotel Le Pavillon konnten wir leider nicht nutzen

Frühstück im Hotel Le Pavillon: essen wie Gott in Frankreich

Dem Frühstücksbuffet, das im Zimmerpreis inkludiert ist, muss ich noch einen eigenen Absatz widmen – es hat uns glatt umgehauen!

Wir sind wahrlich keine Hotel-Anfänger. Meistens bedeutet Hotelfrühstück: ein trockenes Brötchen ergattern und mit einem Klecks Butter und Marmelade beschmieren, die aus winzigen Plastikverpackungen gekratzt werden. Aufschnitt und Scheibenkäse sehen in der Regel nicht nur unappetitlich aus, sondern sind es auch (und bio schon mal gar nicht). Und der Filterkaffee kommt entweder aus der Warmhaltekanne oder „frisch“ aus einem verdächtigen Automaten, der Nescafé- und Milchpulver zu einem widerlichen Gebräu vermengt.

Hotel Le Pavillon Paris

Hotel Le Pavillon Paris Frühstück

Es ist angerichtet – Bon Appétit!

Hotel Le Pavillon Paris

Ganz anders im Hotel Le Pavillon: Hier machten wir erst einmal einen staunenden Rundgang durch den unglaublich gemütlichen Frühstücksraum. Der liegt im Souterrain, ist trotzdem hell und bei nur 15 Zimmern meistens angenehm leer. Von der großen Brotauswahl hin zu reichlich regionaler Wurst und Käse – produziert direkt im Quartier! – ging es weiter zur mehrstöckigen Etagère voller ungewöhnlicher Konfitüren und Schoko-Aufstriche. Hier war für den Weltwundersohn der Rundgang schon beendet.

Hotel Le Pavillon Paris Frühstück

Frühstück im Hotel Le Pavillon – beaucoup de Chocolats!

An der Milchbar, wo Kuhmilch völlig gleichberechtigt neben Soja-, Reis-, Kokos- und Hafermilch stand, blieb ich lange stehen. Meinen Biokaffee habe ich in vielen verschiedenen Varianten getestet ;-) Und jedes Kind, das wir im Hotel gesehen haben, verbrachte beim Frühstück die meiste Zeit am Entsafter, neben dem sich die Schalen von Orangen türmten. Frischer Orangensaft an einem herbstlich-dunklen Regenwochenende in Paris, genau das Richtige!

Hotel Le Pavillon Frühstück

Orangensaft, frisch und selbst gepresst

Ist das Hotel Le Pavillon in Paris familienfreundlich?

Wenn ihr mit „familienfreundlich“ Kriterien wie Wickeltisch, Babykost oder Platz fürs Abstellen von Kinderwagen meint: nein, gar nicht. In den ziemlich kleinen Zimmern ist nicht viel Platz für Extragepäck, für ein Babybett oder zum Krabbeln auf dem Boden ist kaum genug Platz.

Hotel Le Pavillon Paris

Viel Platz ist nicht in dem ehemaligen Kloster

Hotel Le Pavillon Paris

Eine kleine Spiele- und Bücherecke hat auch noch Platz gefunden

Wenn ihr aber mit einem oder zwei größeren Kindern einen Städtetrip nach Paris plant, ist das Hotel Le Pavillon perfekt:

  • Die Lage mitten im Zentrum ist super, weil man vieles auch mit Kindern erlaufen kann.
  • Die Metrostation „La Tour/Maubourg“ ist nur fünf Minuten entfernt.
  • Der Eiffelturm als Magnet für alle Kids ist direkt vor dem Hotel zu sehen!
  • Supermärkte und Läden für die Selbstversorgung sind ganz nah.
  • Vom Gare de l’Est sind es mit der Metro nur 15 Minuten.
  • Und: Die Zimmer sind zwar klein, aber sauber und bezahlbar!

Tipps für ein Wochenende in Paris mit Kindern haben wir hier für euch – jedenfalls für den Fall, dass es bei eurem Besuch regnet ;-)

Paris mit Kindern

Hotel Le Pavillon in Paris buchen

Ihr wisst ja: Die Buchungsplattformen von Booking bis Expedia sind zwar für uns Kunden superbequem, aber für die Hotels nur mittelgeil. Wer direkt beim Hotel bucht, kann vielleicht sogar etwas sparen, weil das Hotel dann keine Provision an den Vermittler bezahlen muss.

Außerdem stellen die Hotels nie alle ihre Zimmer auf den Plattformen ein – selbst wenn dort ausgebucht ist, könnt ihr direkt im Hotel oft noch ein Zimmer bekommen!

-> Hier geht es zur Website des Hotel Le Pavillon

Hotel Le Pavillon Paris

Das Hotel Le Pavillon liegt im 7. Arrondissement – Lage, Lage, Lage!

Habt ihr Tipps für weitere familienfreundliche und nachhaltige Hotels in Paris?

2 Kommentare

Hier kommt deine Meinung rein.