Ausrüstung und Praktisches

So bastelt ihr einen Last Minute Adventskalender in Neuseeland

Sehr viele Familien reisen im Dezember durch Neuseeland – es ist Hauptsaison am anderen Ende der Welt. Aber was macht ihr denn da mit dem Adventskalender für eure Kinder?? Wir helfen euch, fix einen zu basteln (und ihn zu füllen!).

Neuseeland Adventskalender Kiwi Puzzle

Wer im Campervan mit Kindern durch Neuseeland reist, der hat vor allem eines NICHT: Ruhe und Muße zum sorgsamen Kreieren von herzigen Adventskalendern. Wenn ihr also nicht vorbildlich geplant und einen fertigen Adventskalender aus Deutschland mitgebracht habt*, dann ist am 30. November guter Rat teuer.

Woher bekommt man einen Adventskalender in Neuseeland?

Dieser nette Brauch des Rückwärts-Zählens der Tage bis Weihnachten ist „down under“ weniger verbreitet als bei uns – Schokolade schmilzt hier im Sommer halt schnell. Und auch wenn ihr neuerdings auch die üblichen Billo-Adventskalender im „Warehouse“ findet: Ist es nicht viel schöner, einen selbstgebastelten zu haben?

Ihr braucht also einen Adventskalender zum Selbermachen, und er sollte folgenden Kriterien genügen:

  • schnell gebastelt
  • Campervan-tauglich, also stabil und transportsicher
  • mit nicht schmelzender Füllung
  • plastikfrei (unser eigener Anspruch an nachhaltiges Reisen)

* Vorsicht bei der Einfuhr von selbst gefüllten Päckchen, in denen Süßkram etc. drin ist – das müsst ihr bei der Einreise auf der Arrival Card angeben und ihr riskiert eine gründliche Untersuchung durch die Biosecurity!

Einen Last-Minute-Adventskalender in Neuseeland basteln: vier schnelle Ideen

Kreativ und (auf Wunsch) zuckerfrei: Muschelkalender

Muscheln habt ihr in Neuseeland bereits kiloweise gesammelt, stimmt’s? Dann sucht jetzt 24 besonders schöne, möglichst flache Exemplare heraus. Die bemalt ihr auf der Rückseite mit den Zahlen 1 bis 24 und klebt auf die Innenseite kleine Bonbons oder auch liebe Zettelbotschaften.

Wenn ihr keinen Tesafilm quer darüberkleben könnt oder wollt, geht auch ein kleines Stück Knete als „Klebstoff“.

Die Muscheln können nun in einer großen, flachen Kiste aufgehoben werden und euer Kind darf jeden Tag die richtige Zahl heraussuchen.

Alternative, wenn ihr noch nicht so viele Muscheln gesammelt habt: Nehmt nur eine Muschel, die darf dann aber besonders groß und schön sein – und beschreibt sie mit einem Wachsmalstift, dann lässt sich die Zahl jeden Tag abwaschen und ihr könnt die Muschel wieder neu beschreiben und füllen.

Neuseeland Adventskalender Muscheln

Zahlen draufschreiben, fertig!

Spannende Sache: Fortsetzungs-Puzzle

Ein Puzzle für Kinder kann man auch in Neuseeland kaufen, sucht also eines aus, das mindestens 100 Teile hat – auch für kleinere Kinder! Nun braucht ihr eine ruhige Stunde (oder einen Abend…), an dem ihr das Puzzle zusammenlegt und danach wieder aufteilt – in 24 Pakete aus drei bis vier zusammenhängenden (!) Teilen.

Die Teile packt ihr dann in leere Teebeutel oder selbst gefaltete Papiertüten (dafür könnt ihr z.B. die zahllosen Broschüren und Flyer nutzen, die ihr unweigerlich bei eurer Reise sammelt), nummeriert sie und hängt sie entweder an einer Schnur im Wohnmobil auf oder legt sie in eine Schachtel (die ihr wahlweise gern noch weihnachtlich verziert).

Nun kann euer Kind jeden Tag das Puzzle ein wenig weiter zusammensetzen, bis es am 24. Dezember fertig ist.

Neuseeland Adventskalender Puzzle

Die ersten drei Teile – na, erkennt ihr, worum es geht?

Achtung: Als Unterlage für das Puzzle solltet ihr ein dickes Magazin, einen Straßenatlas oder ein großes Bilderbuch bereithalten, auf dem die Teile während der Fahrt im Wohnmobil liegenbleiben können!

Minimalistisch: die Weihnachtskerze

Wenn ihr keinen Kalender im Wohnmobil herumbammeln haben wollt, wenn euer Kind sowieso noch zu klein für 24 Überraschungen ist oder ihr keinen Bock auf den Aufwand habt, dann genügt auch eine schöne Kerze, um euch gemeinsam auf Weihnachten einzustimmen: Tragt einfach mit einem dicken Filzstift 24 Striche auf einer nicht gar zu kurzen Kerze ab.

Eure Adventskerze zündet ihr dann jeden Abend an und lasst sie bis zur nächsten Markierung herunterbrennen. Wenn sie alle ist, feiert ihr Weihnachten!

Danish Advent Candle_Albert Chavarria_CC 2.0

Die klassische Weihnachtskerze © Albert Chavarria unter CC 2.0

(Achtung: Tagsüber muss die Kerze liegend gelagert werden, am besten im Kühlschrank. Sonst verformt sie sich in der Sommerhitze zu einem unansehnlichen Bogen!)

„Quick and dirty“: Keks-Kalender

Hier ist der Kalender gleichzeitig die Füllung: Kauft eine Packung Zimtsterne (oder andere Kekse, die nicht ganz durchgebacken sind und eine schöne Form haben), dazu eine Packung Dekor-Zuckerschrift (die großen „New World“-Märkte sind da gut ausgestattet). Schreibt auf jeden Zimstern eine Zahl, bohrt dann in jeden Stern ein Loch und hängt die Sterne an einem langen Stock oder einer quer gespannten Schnur im Wohnmobil auf. (Ein Kleiderbügel geht auch!)

Fertig – jetzt könnt ihr jeden Tag einen Zimtstern wegnaschen!

Weihnachtskekse Adventskalender Neuseeland-Reise

Leckere Weihnachtsplätzchen wie diese müsst ihr in Neuseeland vielleicht doch selbst backen © pxhere, Creative Commons

Adventskalender füllen: nachhaltige und zuckerfreie Ideen für Reisende

Im Sinne der Nachhaltigkeit und der Zahngesundheit: Bitte packt nicht zu viel Nippes oder Süßkram in euren DIY-Reise-Adventskalender!

Ein Gang durch den Supermarkt in Neuseeland gibt definitiv genug Anregungen für diverse Süßigkeiten und Leckereien, keine Frage. Aber wir haben auch noch ein paar andere Ideen, die zuckerfrei und zum Teil sogar ganz konsumfrei funktionieren:

  • Zettelchen mit lieben Botschaften, einer Idee für euren heutigen Reisetag in Neuseeland oder einer besonderen Überraschung („Heute gehen wir mit dir reiten“)
  • Zettelchen mit kleinen Rätseln oder Witzen (findet ihr massig im Internet, einfach abends heraussuchen und abschreiben)
  • Zettelchen mit Maori-Lernwörtern für die ganze Familie – am Ende habt ihr alle etwas gelernt!
  • vor allem für kleinere Kinder: schöne Muscheln oder bunte Steine
  • eine Dollar-Münze, mit der sich das Kind selbst etwas kaufen kann
  • verschiedene Nüsse und Trockenfrüchte – bei „New World“ gibt es ein riesiges Regal zum Selbst-Abfüllen
  • selbstgemalte kleine Bilder (Kinder bewundern IMMER die Malkünste ihrer Eltern)

Benutzt ihr einen Adventskalender auf eurer Neuseeland-Reise? Dann zeigt ihn uns doch bitte!

Beitrag auf Pinterest merken:

DIY Adventskalender Neuseeland-Reise Pinterest

2 Kommentare

  • Sehr interessante Ideen!
    Beid er Kerze ist aber viel vorsicht geboten, nicht dass am 24. der Campervan fackelt 😉 Für uns wäre das glaube ich nichts, ich würde das rechtzeitige ausmachen immer vergessen.
    Das mit den Puzzlestücken ist auch echt nett.

    • Die Kerze ist natürlich nur was für elterliche Aufsicht – und weil man sie eh nur bis zum nächsten Teilstrich brennen lassen darf, muss man ja eh aufpassen 🙂
      Ich mag das Puzzle auch am liebsten, meine Kinder bevorzugen allerdings die Kekse!

Hier kommt deine Meinung rein.