Deutschland

7 coole Ausflugsziele in Süddeutschland für Familien

Charnette Schnabel

! Aktualisiert am 22. März 2022

Die Ferien sind gerade vorbei, da stehen schon die nächsten vor der Tür. Wenn ihr im Süden Deutschlands lebt oder es dorthin nicht weit habt, dann habt ihr Glück – hier gibt es so viel zu erleben! 7 coole Ausflugsziele in Süddeutschland mit Kindern stellen wir euch hier vor, von der Schwäbischen Alb bis zum Bayerischen Wald.

Ausflugsziele Süddeutschland Zell im Allgäu

Süddeutschland ist riesig und bietet eine Menge toller Ausflugsziele © Charnette Schnabel

Wir sind ja der Meinung, dass Langeweile und zu Hause bleiben auch sehr wichtig sind, aber nach ein paar Tagen spätestens ist damit Schluss: Wir müssen raus und was unternehmen. Nur was?

Weil sicher nicht nur wir uns mit der Frage beschäftigen, habe ich mich mal bei unseren Blogger-Kolleginnen nach Tipps für spannende Unternehmungen im Raum Süddeutschland umgehört. Es sind ein paar richtig coole Ideen zusammengekommen, von der Schwäbischen Alb bis zum Bayerischen Wald! Wir selbst haben natürlich auch schon den einen oder anderen Ausflug im „Ländle“ gemacht und stellen euch hier ein paar unserer Ausflugsziele in Süddeutschland vor – zur Jahreszeit passend ist es ein Winter-Tipp.

7 spannende Ausflugsziele in Süddeutschland mit Kindern

Das Heidelberger Schloss und der Heiligenberg

„Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verlor’n in einer lauen Sommernacht…“

Nicht nur Künstler waren begeistert von Heidelberg und ließen sich in der Vergangenheit von dieser Stadt verzaubern – auch heute noch ist Heidelberg ein kleines Juwel in Süddeutschland.

Nicht nur ist es traumhaft, durch die kleinen Gässchen der Altstadt zu spazieren, die Brückenstraße entlang zu wandeln und schließlich von der Alten Brücke aus auf den Neckar, den Heiligenberg und das Heidelberger Schloss zu blicken, nein, auch ein Besuch des Schlosses gibt einen tiefen und nicht nur kulturellen Einblick in die Stadt.

Ihr habt die Wahl, das Schloss entweder auf sportliche Weise zu besteigen – ein sehr steiler Weg führt innerhalb von fünfzehn Minuten direkt auf die Aussichtsplattform – oder völlig entspannt in der Bergbahn (Hin- und Rückfahrt: 4 € für Kinder und Jugendliche, 7 € für Erwachsene; der Eintritt in das Schloss ist im Ticket inklusive) zu erreichen.

Soll es noch weiter hinausgehen, könnt ihr sogar bis zur Molkenkur, dem Vorläufer des Heidelberger Schlosses, oder zum Königstuhl fahren. Letzterer bietet einen fantastischen Fernblick in die Rheinebene und über Heidelberg bis zum Pfälzer Wald und Speyer. Auch zahlreiche Wanderwege, die Ruhe und Erholung pur versprechen, sind hier zu finden. Ein Walderlebnispfad, eine Falknerei und schließlich das Märchenparadies machen einen Spaziergang auf dem Königstuhl auch für Kinder zu einem besonderen Erlebnis.

Ausflugsziele Süddeutschland Heidelberg

Der Blick vom Heidelberger Schloss © Manuela Kistner | worldcalling4me.com

Ein wenig außerhalb des bunten Treibens in der Stadt, von der Altstadt aber deutlich sichtbar, ist der Heiligenberg. Abgesehen vom Königstuhl zählt dieser zu den beiden Hausbergen der Stadt. Es gibt dort nicht nur die Überreste eines keltischen Ringwalls aus dem vierten Jahrhundert vor Christus zu bestaunen, sondern auch das Heidenloch, eine über 50 m tiefe Zisterne aus der Römerzeit, das Michaelskloster, das Stephanskloster und die Thingstätte.

Bei Letzterer handelt es sich um eine Freilichtbühne, die nach dem Vorbild des antiken griechischen Theaters errichtet wurde. Nicht ganz unumstritten, dieser Ort – jede einzelne erklommene Stufe ist aber ganz sicher ihre Mühe wert.

Süddeutschland Heidelberg

Der Heidelberger Brückenaffe © Manuela Kistner | worldcalling4me.com

Manus größtes Hobby ist das Reisen. Aber so wie die einen ihr abendliches Bierchen brauchen, so braucht sie alle paar Wochen einen Tapetenwechsel. Auf ihrem Blog worldcalling4me.com könnt ihr sie auf ihren Reisen begleiten.

Der Uracher Wasserfall auf der Schwäbischen Alb

Samu (2), Mel und Rolf von kindimgepäck.de, lieben das Reisen, das Entdecken fremder Gegenden und den Kontakt mit anderen Menschen. Hauptsächlich zieht es sie nach Südafrika und die USA oder für Kurztrips in irgendeine europäische Stadt. Da sie die Natur lieben, sind sie häufig auf Wanderschaft in ihrer Region zu finden, also irgendwo in Baden-Württemberg. In unserem Roundup berichtet Mel von einem ihrer Lieblingsausflugsziele in Süddeutschland, den Uracher Wasserfällen:

Bad Urach und seine Wasserfälle sind für uns ein tolles Ausflugsziel für die gesamte Familie. Hier gibt es eine Menge schöne und spannende Wanderwege, einige davon sind sogar kinderwagentauglich. Um den Uracher Wasserfall bestaunen zu können empfehlen wir Folgenden:

Vom Parkplatz (Parkticket: 3 €), wenige hundert Meter hinter dem Bahnhof „Wasserfall Bad Urach“, geht es los. Der kinderwagentaugliche Wanderweg führt einen durch das Maisental entlang des Brühlbachs geradewegs auf den Wasserfall zu. Der Weg ist wirklich wunderschön. Schon von Weitem kann man dann immer wieder einen Blick auf den 37 Meter hohen Wasserfall erhaschen. Nach 20 bis 30 Minuten solltet ihr vor dem Wasserfall stehen. Hinauflaufen geht dann allerdings nur ohne Kinderwagen, da es über 250 Stufen zu bewältigen gibt.

Oben am Wasserfall gibt es einen sehr schönen Platz mit bewirtetem Kiosk. Dieser lädt wunderbar ein, ein Picknick zu machen und etwas zu entspannen. Von hier kann dann weitergewandert (bspw. zum Gütersteiner Wasserfall) oder einfach wieder zum Auto zurückgekehrt werden.

Wer die Stufen nicht hinaufwandert – oder eben von oben wieder zurückkehrt – der kann dem Weg folgen und so auf der anderen Seite des Brühlbachs durch das schöne Maisental bequem zum Auto zurückwandern. Der Rundweg ist ausgeschildert.

Ausflugsziele Süddeutschland

Der Uracher Wasserfall © Melanie Bürkle | kindimgepaeck.de

Da wir in Süddeutschland zu Hause sind, haben wir natürlich schon den einen oder anderen Ausflugstipp auf der Schwäbischen Alb auf unserem Blog vorgestellt. Für Urlaub auf der Schwäbischen Alb mit Kindern findet ihr tolle Ausflugsziele um Hayingen und Münsingen in unseren Beiträgen:

Allgäu Skywalk Scheidegg

Die Aussicht vom Skywalk in Scheidegg – ein Traum! © Charnette Schnabel

Federsee mit Wackelwald in Bad Buchau

Ausführlich berichten wir von diesem schönen Ausflugsziel in Oberschwaben auf dem Blog von Travellife. Hier daher nur ganz kurz: Der Federsee ist vom Federseemoor umgeben, das sich in Jahrtausenden zu einer dicken, weichen Sedimentschicht aufgetürmt hat – wie auf einem Teppich wachsen hier die Moorbirken, Fichten, Ebereschen und Faulbäume und wackeln ganz leise, wenn man zwischen ihnen wandert. Einige Hochstände bieten Gelegenheit, den Wackelwald von oben zu sehen und mit etwas Glück erblickt man auch einen der tierischen Bewohner des Federmoors.

Ebenso schön ist es, auf den 1,5 km langen Federseesteg hinauszulaufen – die einzige Möglichkeit, um durch den breiten Schilfgürtel tatsächlich mal die Wasseroberfläche des Sees zu betrachten. Am Beginn des Stegs könnt ihr euch im NABU Naturschutzzentrum über die Vögel informieren, die im Schilf heimisch sind.

Ach, und dann gibt es ja noch das Federseemuseum, wo die vorgeschichtlichen Pfahlbauten zu bewundern sind, die hier von den Steinzeitmenschen errichtet wurden und übrigens UNESCO Weltkulturerbestätten sind.

Günzburg Legoland

Im idyllischen Günzburg liegt das Kinderparadies schlechthin- das LEGOLAND! Legosteine kennt jeder, von jung bis alt. Sie sind zeitlos, langlebig und regen die Fantasie an. Ein Hingucker ist der Eingangsbereich des Parks mit seinen überdimensionalen Legosteinen. Der Park ist übersichtlich in die Bereiche Ninjago World, Miniland, Lego City, Imagination, Lego X-Treme, Land der Ritter, Land der Abenteuer, Land der Piraten und Reich der Pharaonen unterteilt.

Für kleine Kinder ist die Hyundai Junior Fahrschule ein Riesenspaß. Sie fahren selbstständig das Auto und erhalten im Anschluss einen Führerschein. Auf der Safari Tour geht es im Jeep auf einen Abenteuertrip, vorbei an wilden Tieren. Alles aus Legosteinen gebaut. Die größeren Kids kommen bei einer interaktiven Schatzjagd im Pharaonenland oder auf einer der Achterbahnen auf ihre Kosten. Für die Mutigen ist die steile Abfahrt auf der zwölf Meter langen Wasserrutsche oder der Flug im Flying Ninjago bestens geeignet. Mit dem Legoland Express tuckert ihr gemütlich bei einer kleinen Rundfahrt durch den Park. Wer es noch bequemer mag, fährt mit dem Rundaufzug des Aussichtsturms in die Höhe und genießt den Ausblick.

Das Must-see ist das großartige MINILAND. Originalgetreue Nachbauten der Frankfurter Skyline oder des Hamburger Hafens begeistern. Der Clou: Per Knopfdruck oder Joystick setzen die neugierigen Besucher viele lustige Aktionen, begleitet von Soundeffekten und Musik in Gang.

Wenn ihr länger als einen Tag bleiben möchtet, übernachtet ihr komfortabel im Feriendorf oder auf dem Campingplatz. Ob ihr einen Tag bleibt oder länger, ihr werdet unheimlich viele Attraktionen erleben und tolle Details entdecken.

Ausflugsziele Süddeutschland Legoland

Das Legoland Günzburg ist das perfekte Ausflugsziel für Familien, findet © Anja Horn

Danke für den Tipp an Anja, die auf „Ipftrotter“ ihre persönliche Family-Entdeckertour rund um den Globus mit euch teilt.

Haus zur Wildnis im Nationalpark Bayerischer Wald

Euer Weg führt euch in den Südosten Deutschlands? Besuchet uns und macht einen Stopp im Bayerischen Wald! Es gibt so viele schöne Ausflugsziele hier, eines möchten wir euch aber besonders ans Herz legen.

Ausflugsziele Süddeutschland Bayerischer Wald

Der Bayerische Wald © Regina Stoiber| dastoa.com

Im Nationalpark Bayerischer Wald gibt es das Haus zur Wildnis. Ein sehr schönes Ziel, ganz besonders für Familien. Wer mag, kann mit dem Auto anreisen oder noch viel interessanter, mit dem Zug – unserer Waldbahn. Von der Haltestelle bzw. vom Parkplatz führen verschiedene Wege zum Haus zur Wildnis. Vorbei an Tierfreigehegen mit Wildpferden, Bären und Wölfen schlängelt sich der für Kinderwagen geeignete Weg hinauf ins Haus zur Wildnis.

Wer Lust hat, kann den hohen hölzernen Aussichtsturm besteigen und seinen Blick über die Gegend schweifen lassen.

Bei schönem Wetter können die Kinder draußen in der Natur oder am Spielplatz toben, während die Erwachsenen sich einen Kaffee in der Cafeteria gönnen. Aber auch im Haus zur Wildnis gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Ein kleines Museum ist das Herzstück des Gebäudes. An der einen Seite das Restaurant und ein kleiner Shop, an der anderen Seite ein Indoorspielplatz. Ein etwas anderer Indoorspielplatz, aber auf jeden Fall toll für die Kinder.

Ausflugsziele Süddeutschland Bayerischer Wald

Das Haus zur Wildnis im Bayerischen Wald © Charnette Schnabel

Schon ohne Kinder waren Gina und Peter viel in der Welt unterwegs. Kein Grund, jetzt als vierköpfige Familie auf das Reisen zu verzichten. Auf dem Blog www.dastoa.de zeigen sie euch die schönsten Plätze, die sie auf ihren Reisen gesehen haben, aber auch Empfehlungen von anderen Reisenden mit Kindern.

Eibsee und Zugspitze in Garmisch-Partenkirchen

Die Weltwunderer sind ja eher im Osten Deutschlands aktiv, aber wenn es Winter wird, zieht es sie dann doch zu uns in den Süden. Jenny und ihre Kinder haben sich für ihren nachhaltigen Skiurlaub in Deutschland die Zugspitze ausgesucht – hier ist die Anreise mit der Bahn über München sehr einfach und bequem. Auch wenn man nicht skifahren mag, hat man rund um Garmisch-Partenkirchen mit Kindern eine Menge zu entdecken.

Der Eibsee bietet ein wunderschönes Naturschauspiel (auch im Sommer!) und die Partnach-Klamm in Garmisch ist sogar noch spektakulärer. Die Fahrt mit der Zugspitzbahn hinauf auf den höchsten Berg Deutschlands sollte man sich definitiv nicht entgehen lassen!

Eibsee im Winter

Eibsee im Winter – it’s magic!

-> Hier lest ihr mehr über den Eibsee im Winter

Bonustipp: Alpenarena Hochhäderich im Bregenzerwald

Wir haben unsagbares Glück. Warum? Weil wir so zentral wohnen. In einer knappen Stunde sind wir am Bodensee oder im Allgäu, in 1,5 Stunden in Stuttgart, in knapp zwei Stunden in München und wenn wir mal nicht fahren wollen, dann sind wir in Oberschwaben. Im Winter hat Oberschwaben nur ein Manko, zumindest nach Aussage unseres Sohnes, zu wenig Schnee. Aber das ist ja nicht wirklich ein Problem, denn kaum ins Auto gestiegen, sind wir auch schon im Bregenzerwald und da ist die Wahrscheinlichkeit, Schnee zu finden, definitiv höher als bei uns.

Schlitten fahren in der Alpenarena Hochhäderich im Bregenzerwald. Mehr Informationen unter www.wiraufreise.de

Schneewanderung im Bregenzer Wald

Gleich morgens um 9 Uhr packen wir die Rucksäcke und Schlitten ins Auto und fahren los, nach Riefensberg zur Alpenarena Hochhäderich. Auf dem Parkplatz des Skigebietes dürfen alle parken, die Wanderer, die Langläufer, die Skifahrer und natürlich auch die Rodler. Bevor wir starten, erledigen wir noch schnell unsere Bedürfnisse in der „Talstation“. Und dann geht es los.

Auf präparierten Wegen geht es parallel zur Langlaufstrecke durch den Wald, den Berg hoch und ab und zu auch wieder runter, am Hubertushaus vorbei zum Alpengasthof Hörmoos. Gott sei Dank, denn inzwischen ist es schon Mittag und dank der frischen Luft und der vielen Bewegung, knurren unsere Mägen. Wir waren schon oft da und darum begrüßt uns der Wirt auch gleich mit Handschlag. Wenn die Sonne scheint, kann man auch draußen an der vertäfelten Hauswand sitzen oder man genießt sein Mittagessen in der Gaststube am wärmenden Kachelofen.

Schlitten fahren in der Alpenarena Hochhäderich im Bregenzerwald. Mehr Informationen unter www.wiraufreise.de

Schlitten fahren ist so erholsam

Bevor es zu gemütlich wird, geht es weiter, denn jetzt kommt das Beste an der ganzen Tour. Eine lange Waldabfahrt. Ein paar Berge und Täler später erreicht man die Moos-Alpe. Ein wahrer Geheimtipp für alle Fans von selbstgebackenem Kuchen. Wer möchte und Glück hat, der kann sich den letzten Weg mit dem Pferdeschlitten zum Parkplatz fahren lassen. Ein Erlebnis, das nicht nur den Kleinen viel Freude bereitet. Ansonsten sind es nur noch ein paar Hundertmeter zurück zum Auto.

Eine andere Anfahrtsmöglichkeit ist über Steibis. Die Imbergbahn bringt einen bequem auf den Berg. Von dort können dann auch zahlreiche Abfahrten Richtung Alpengasthof Hörmoos und weiter zur Alpenarena Hochhäderich gemacht werden. Diese Tour ist aber eher für die sehr guten Läufer geeignet, denn es gibt zwar lange Abfahrten, aber dementsprechend auch wieder lange Aufstiege. Wer nicht so weit laufen möchte oder kann, der bleibt einfach im Bereich der Imbergbahn und rodelt wieder zurück nach Steibis. Auf dieser Strecke gibt es auch die eine oder andere Alm, in der zünftig eingekehrt werden kann.

-> Nur ein klein wenig weiter über die Grenze nach Österreich müsst ihr fahren, um ins Skigebiet Mellau Damüls zu kommen – das haben die Weltwunderer getestet!

Süddeutschland Reiseführer für Familien

Einen übergreifenden Reiseführertipp für Süddeutschland habe ich nicht für euch – ihr müsst euch auf eine Region festlegen, wenn ihr gute Tipps für Ausflugsziele und Unternehmungen sucht. Ich lege euch diese Reiseführer für aktive Familien ans Herz:

7 coole Ausflugsziele in Süddeutschland für Familien 2  7 coole Ausflugsziele in Süddeutschland für Familien 3  7 coole Ausflugsziele in Süddeutschland für Familien 4  7 coole Ausflugsziele in Süddeutschland für Familien 5  7 coole Ausflugsziele in Süddeutschland für Familien 6 7 coole Ausflugsziele in Süddeutschland für Familien 7

[Amazon Affiliate-Links: Klickt ihr auf einen Link und kauft dann etwas bei Amazon, erhalten wir eine kleine Provision. Danke!]

In weiteren Sammelbeiträgen zeige ich euch die schönsten Ausflugsziele für Familien im Norden, Osten und Westen Deutschlands. Habt ihr tolle Tipps für familientaugliche Ausflugsziele in Süddeutschland? Ich füge sie gern hier ein!

2 Kommentare

  • Hi, ich komme aus der Heidelberger Ecke.
    Kurze Berichtigung :-)
    Der höchste Berg im Odenwald ist der Katzenbuckel, nicht der Königstuhl.

    Gruß Sandra

    • Danke liebe Sandra, für deinen Hinweis! Das habe ich sofort berichtigt.
      Liebe Grüße
      Charnette

Hier kommt deine Meinung rein.