Nachhaltig reisen

Vegan Bullshit Bingo! 9 Fragen, die wir ständig hören

Vegan Bullshit Bingo! 9 Fragen, die wir ständig hören 2

Seit Januar 2020 leben wir vegan. Vegan leben mit Kindern war seitdem nicht ohne Herausforderungen, aber insgesamt viiiel einfacher als gedacht – und es macht Spaß! Das einzige, was uns den Spaß am guten Leben mitunter verdirbt, sind blöde Sprüche von Nicht-Veganern. Lebt ihr auch vegan? Dann kommt euch unser Vegan Bullshit Bingo sicher bekannt vor!

Vegan Bullshit Bingo Pinterest(1)

Bullshit Bingo Nr. 1: Vegan? Da könnt ihr ja jetzt gar nichts mehr essen?

Stimmt, wir essen jetzt nur noch Salat, Gras und Tannenzapfen.

Ist natürlich Quatsch. Als Veganer essen wir sogar mehr als vorher ;-) Erstens, weil wir dieses eklige Völlegefühl nach dem Essen nicht mehr haben, das man vom fettigen Weihnachtsessen kennt. Und zweitens, weil sich uns mit der veganen Ernährung eine ganze Welt neuer Lebensmittel und Zutaten eröffnet hat. Das müssen wir jetzt alles erstmal ausprobieren!

Wir staunen selbst, wie absolut problemlos der Verzicht auf Fleisch, Fisch und Milchprodukte für uns ist. Das liegt einerseits daran, dass wir genau wissen, warum wir vegan leben – weil es für die Erhaltung unserer Erde keine Alternative gibt, weil wir für unsere Ernährung keine Tiere mehr ausbeuten und töten wollen und weil wir wissen, dass wir damit unserem Körper einen Gefallen tun.

Wir verzichten also gern – nicht erzwungenermaßen.

Außerdem liegt es daran, dass wir uns für eine andere Perspektive entschieden haben: Mit veganer Ernährung verzichten wir auf gar nichts, sondern wir gewinnen unglaublich viel dazu! Seit wir uns im Januar 2020 entschieden haben, vegan zu essen, haben wir so viele neue Lebensmittel, Rezepte und Zutaten entdeckt, dass wir jetzt deutlich abwechslungsreicher kochen als je zuvor.

Also bitte kein Mitleid! Wir verzichten auf gar nichts, das wir nicht locker entbehren könnten.

Vegan essen CREDIT Peta

Was Veganer noch essen können… ;-)

-> Lesetipp: Der Graslutscher-Blog ist genau wegen dieser cleveren Frage entstanden.
-> Hier erzählen wir, wie wir als Veganer reisen. Nicht immer ganz einfach, aber sehr spannend!

Bullshit Bingo Nr. 2: Euer Soja macht den Regenwald kaputt!!

Das hören wir eigentlich am häufigsten – und zwar gern mit einem passiv-aggressiven Unterton. Selbst wenn man gar keine Ahnung von veganem Essen hat, weiß man immer dies: Veganer essen Soja, und für Soja wird der Regenwald abgeholzt. Ergo sind Veganer schlechte Menschen, denn sie zerstören den Regenwald.

Wenn ich annehmen kann, dass dieser Spruch nicht einfach nur ein blöder Spruch ist, kläre ich gern auf: Andersherum wird ein Schuh draus! 90 % des Sojas, das auf der Welt angebaut wird – und ja, oft auf abgeholzten Waldflächen – werden für die Erzeugung von Tierfutter und Treibstoff (!) verbraucht.

Ein Tier bis zur Schlachtreife zu züchten, ist total energieaufwendig und ineffizient, das kann jeder nachrechnen. Ein Schwein frisst zum Beispiel über 500 kg Futter, bis es geschlachtet wird – und etwa 100 kg Fleisch und Knochen ergibt, von denen wir (bzw. ihr) dann höchstens ein Drittel essen wollen. Aus dem Rest wird Weichspüler, Leim und andere appetitliche Sachen. Und da haben wir die Kosten für Weideflächen bzw. Ställe, Schlachthof-Angestellte, Futter- und Tiertransporte noch gar nicht eingerechnet.

Während Sojaprodukte wie Sojamilch, Tofu oder Sojajoghurt aus Soja hergestellt werden, das in Europa wächst. Und auch noch meistens bio ist.

Also: Selbst wenn alle Menschen Veganer wären und sich komplett von Soja ernähren würden, was ja totaler Quatsch ist, würden sie weniger Ressourcen verbrauchen und weniger Regenwald abholzen müssen, als es im jetzigen System der Fall ist. Sorry, aber diesen Vorwurf müssen sich Veganer echt nicht gefallen lassen.

Soja Statistik

Bullshit Bingo Nr. 3: Der Mensch ist aber ein Allesfresser!

Hm, wir können ganz offensichtlich tierische Produkte essen und verwerten. Aber zum Fleischverzehr geboren sind wir doch nicht. Schaut euch mal unser Gebiss an: Wo sind da die spitzen Eckzähne von Hund, Wolf oder auch Affe, mit denen wir “in freier Natur” ein Tier reißen und roh essen könnten?

Unser Darm ist viel länger als der von Fleischfressern und offensichtlich auf die Verdauung von Pflanzen ausgelegt. (Viele Menschen haben ständig Verdauungsprobleme, die sich schlagartig bessern, wenn sie auf Milch und Fleisch verzichten. Uns geht es jedenfalls super, seit wir vegan leben.)

Schaut euch unsere Instinkte an: Zucken wir zusammen und bekommen Speichelfluss, wenn ein Hase an uns vorbeiflitzt? Oder wollen wir ihn nicht als erstes instinktiv streicheln und liebhaben?

Hand aufs Herz: Wenn uns die Natur als Fleischfresser geschaffen hat, sollten wir dann nicht alle in der Lage sein, auch ohne Metzger-Ausbildung oder YouTube-Tutorial ein Kaninchen oder einen Fisch zu fangen – und vor allem: Tiere roh zu essen?

Und auch, wenn euch das nicht überzeugt, leben wir doch heute nicht mehr in Höhlen und scheren uns in so vielen Punkten nicht darum, was unsere Vorfahren getan und nicht getan haben. Selbst wenn wir jahrtausendelang Fleisch und Milch konsumiert und dafür Tiere getötet haben: Wer sagt denn, dass wir damit nicht aufhören können, weil wir das nicht mehr nötig haben?

Immerhin tragen wir auch keine Tierfelle mehr, wir opfern keine Kinder mehr für den Donnergott und wir steigen auch ohne Probleme in Highspeed-Flugzeuge, obwohl wir Menschen jahrtausendelang nur gelaufen sind und von der Evolution garantiert nicht fürs Fliegen vorgesehen waren!

Thai-Park Berlin

Ach, Insekten essen wollt ihr dann aber nicht? Sind die nicht auch jahrtausendealter Teil unseres Speiseplans??

Bullshit Bingo Nr. 4: Vegan? Wo sind denn da die Proteine!?

Danke, wir sind bestens mit Proteinen versorgt. Die bekommen wir reichlich aus Hülsenfrüchten, Tofu, Nüssen und Mandeln, Leinsamen, Hafermilch und Haferbrei, Erdnussbutter, Kartoffeln, Spinat, dädädä… Und ihr so?

(Wir sind übrigens auch gut mit allen anderen Nährstoffen versorgt, danke der Nachfrage. Weil uns die ständigen Nachfragen etwa verunsichert haben, waren wir sogar beim Arzt und haben ein Blutbild machen lassen. Alles tippitoppi. Und wie ist eure Nährstoffversorgung, liebe Omnis? Ach, wisst ihr gar nicht?)

Proteinquellen vegan

© Simplehappykitchen.com

Seltsamerweise nimmt man als Alles-Esser an, man sei deshalb mit allen wichtigen Dingen versorgt. Was sehr oft nicht stimmt. Beispiel Eisen (fehlt vielen Frauen), Beispiel Vitamin D3 (fehlt allen Europäern, die lange, dunkle Winter überstehen müssen und eh zu viel drinnen hocken), Beispiel Vitamin B12.

Aber halt – das fehlt doch nur den Veganern, weil Vitamin B12 nur in Tieren vorkommt, richtig? Falsch. Tatsächlich kommt Vitamin B12 nicht in Tieren vor, sondern im Boden – dort leben die Mikroorganismen, die es bilden, und die essen wir automatisch mit, wenn wir ungewaschenes Gemüse, Pilze etc. zu uns nehmen (oder die Tiere essen, die das vorher gemacht haben). Aber weil unsere intensive Landwirtschaft die Böden so ausgelaugt hat, kommen die B12-Tierchen fast gar nicht mehr im Boden vor. Deshalb erhalten unsere Haustiere das Vitamin B12 IM FUTTER ZUGESETZT. Den Umweg kann ich mir als Veganer auch sparen und die Vitamintabletten gleich selbst nehmen.

Tipp: Auch Fleischesser haben gern mal einen leichten Vitamin-B12-Mangel. Ein ganzes Drittel der älteren Bevölkerung Deutschlands ist nachweislich mit Vitamin B12 unterversorgt – und das sind definitiv nicht alles Veganer!

Bullshit Bingo Nr. 5: Männer/Kinder brauchen aber Fleisch/Milch!

Dass das Quatsch ist, zeigen zig Männer und Kinder, die vegan leben und topfit sind. Schaut euch bei den Promis um, bei den Sportler*innen und einfach auf der ganzen Welt – wo Menschen leben, für die Fleisch schlicht Luxus ist, wo Buddhisten und Hindus aus religiösen Gründen vegan leben, wo in Asien die ganze Bevölkerung weder Milch noch Käse kennt und auch gar nicht verträgt – Laktoseintoleranz ist das Stichwort.

(Witzig übrigens, dass Fleisch und Milch für Frauen offenbar nicht so wichtig sind… Tatsächlich leben Frauen häufiger vegan als Männer. Ist doch auch mal schön, wenn es keine bescheuerten stereotypen Erwartungen in dieser Richtung gibt.)

Apfel Obst

The kids are allright, auch mit veganer Ernährung

Bullshit Bingo Nr. 6: Ihr könnt doch Biofleisch essen!

Das haben wir jahrelang auch gedacht und uns entsprechend ernährt: vegetarisch mit Biomilchprodukten und Bio-Eiern, und hin und wieder mit “gutem” Biofleisch. Leider ist Biofleisch immer noch Fleisch. Auch die Legehennen, die Bio-Eier legen, und die Kühe, die Biomilch geben, werden am Ende getötet – und zwar absolut überwiegend nach langen Transporten in Schlachthöfen, genauso qualvoll und in Fließband-Geschwindigkeit wie die armen Tiere aus konventioneller Haltung. Es gibt keine Bio-Schlachthöfe, es gibt kaum noch Haus- und regionale Schlachter, und nur wenige Bio-Erzeuger leisten sich einen Inhouse-Schlachthof. Fragt mal nach beim “Fleischer eures Vertrauens” (und in den Restaurants und Kantinen, wo ihr normalerweise esst).

Und ob es den Bio-Tieren während ihres kurzen Lebens wirklich so viel besser geht? Wir bezweifeln das, seit wir uns ein wenig näher mit dem Thema beschäftigt haben. Erster Schritt: Schaut euch mal die Kriterien des EU-Biosiegels an. Es ist ziemlich erschreckend, wie wenig da noch von grünen Wiesen und glücklichen Tieren übrig bleibt.

Auch Biomilch stammt von Kühen/Schafen/Ziegen, die diese Milch eigentlich für ihre Kälbchen geben. Zu behaupten, das wäre irgendwie anders, ist Augenwischerei. Wir Menschen brauchen schlicht keine Muttermilch von anderen Spezies, schon gar nicht, wenn wir schon erwachsen sind. Kein anderes Tier ernährt sich so. Sollte einem das nicht zu denken geben?

Am ernüchterndsten fanden wir aber dies: Auch Bio-Tiere brauchen sehr viel Futter, Wasser und Platz, um am Ende zu ziemlich wenig Fleisch zu werden (sogar noch viel mehr als in der konventionellen Tierhaltung, weil sie ja “human” gehalten werden sollen). Ökologischer ist Bio-Tierhaltung also auch nicht.

Schon gar nicht die Fischzucht – Aquakulturen sind der Tod der Ozeane, und den Fischen geht es in diesen Käfigen und Bottichen garantiert nicht so gut wie draußen im Meer. Das wird derweil gnadenlos leergefischt: Nach aktuellen Schätzungen wird es in etwa 15 Jahren KEINEN FISCH MEHR im Ozean geben.

Neuseeland Matamata

Kühe sind Freunde, kein Futter ;-)

Bullshit Bingo Nr. 7: Ihr seid vegan? Aber eure Kinder doch nicht?!

Da schwingt manchmal so ein Unterton mit: “Aber euren Kindern tut ihr das nicht an, oder?”

Wir sind überzeugt, dass unsere Kinder von einer veganen Ernährungsweise nicht leiden, sondern profitieren. Aber wir sind auch überzeugt, dass unsere Kinder selbst entscheiden können sollen, was sie essen. Entsprechend müssen wir es auch akzeptieren, wenn sie bei Oma, im Kindergarten oder bei den Kumpels Fleisch oder Milchprodukte essen. Der Druck, das zu tun, was andere (Ältere, Freunde, Respektspersonen) für normal halten und von ihnen verlangen, ist sehr, sehr hoch.

Erstaunlicherweise tun sie das gar nicht so oft – hin und wieder können sie einem Wiener Würstchen, Sushi mit Lachs oder einem Softeis nicht widerstehen, aber diese Gelegenheiten werden seltener (weil es ja auch so leckeres veganes Eis gibt!).

Sollten wir beim Schulessen-Anbieter oder der Oma darauf bestehen, dass die Kinder vegan essen? Sollten wir die Eltern der Freunde informieren, dass unsere Kinder, wenn sie zu Besuch sind, bitte keine Milchbrötchen oder Gummibärchen bekommen? Wir haben uns dagegen entschieden. Unsere Kinder sollen freiwillig vegan leben, nicht wegen uns.

(Im Gegenzug würden wir uns natürlich freuen, wenn die wohlmeinenden Großeltern aufhören würden, ihnen extra Milchschokolade und Würstchen anzubieten, damit sie “wenigstens ab und zu mal was Gutes bekommen”. Aber das dauert wohl noch ein bisschen…)

Bullshit Bingo Nr. 8: Die Haustiere sterben aus, wenn wir sie nicht essen!

Stimmt, Haustiere gibt es nur, weil der Mensch sie gezüchtet hat. Aber ist das eine Rechtfertigung dafür, sie zu Millionen und Milliarden unter qualvollen Bedingungen zu erzeugen, zu halten, sie auszunutzen und zu töten?

Ich finde, das ist ein Augenwischer-Argument. Sehr viele alte Haustierrassen sind vom Aussterben bedroht – denen bringt es gar nichts, wenn wir weiter Fleisch essen, denn das stammt nicht von ihnen. Die Massentierhaltung nutzt nur ganz wenige Rassen bzw. genetisch optimierte Hybride, die so stark überzüchtet sind, dass diese Tiere gar nicht mehr richtig lebensfähig sind.

Puten, deren Brust in wenigen Wochen so fleischig wird, dass sie vornüber kippen; Milchkühe mit Rieseneutern; Schweine, die unter der Last ihres Gewichts zusammenbrechen… Das sind doch keine Tierrassen, die man aus irgendwelchen Gründen erhalten sollte!?

Wenn wir wirklich um die Erhaltung von Haustierrassen besorgt sind, spricht ja nichts dagegen, dass wir sie erhalten. Auch der Beagle und der Dackel werden weitergezüchtet, obwohl es keine Treibjagden mehr gibt. Viele Menschen haben Katzen und wollen gar nicht, dass die Mäuse jagen. Chinesische Faltenhunde sind komplett sinnlos und nützen niemandem, trotzdem sterben sie nicht aus.

Kuh Museum Christchurch

Eine Kuh aus Frühstücksfleisch-Dosen in der Art Gallery in Christchurch

Bullshit Bingo Nr. 9: Vegan ist auch nur so ein Hipster-Trend.

Wir hoffen sehr, dass das kein Trend ist, sondern eine echte gesellschaftliche Veränderung. Vegan leben ist heute viel einfacher möglich, man wird nicht mehr rundweg ausgelacht und viele Promis sind vegane Vorbilder. Der Anteil veganer Produkte am Markt ist ordentlich gestiegen, weil Firmen wie Rügenwalder Mühle hier ein gutes Nischengeschäft wittern. Das merkt man auch: Inzwischen finden wir sogar im Discounter Veggie-Fleisch und Sojaprodukte.

Aber immer noch sind nur etwa 2 Prozent der Deutschen Veganer. Da ist noch viel Luft nach oben. Und wir hoffen, dass wir euch mit unserem Beispiel (und unserem Bullshit Bingo) anregen, es auch zu versuchen.

Vegan Bullshit Bingo Pinterest(1)

Hat euch unser Vegan Bullshit Bingo gefallen? Wie viele Felder könnt ihr ankreuzen? Oder habt ihr ganz andere Fragen an uns?

1 Kommentar

  • Ich lebe nun seit über 7 Jahren komplett vegan und ich musste mir zu Beginn auch so einigen Bullshit anhören. So einen Beitrag wie deinen hier hätte ich damals gut gebrauchen können. Ich glaube, wenn mir demnächst mal wieder jemand dumm kommt, schick ich der Person einfach nen Link zu diesem Beitrag hier ;)

Hier kommt deine Meinung rein.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Copyright © Weltwunderer 2016. Created by Meks.