Reiseplanung und Vorbereitung

Sicher ist sicher: Auslandsreisekrankenversicherung für Neuseeland

Heißes Thema: Krankenversicherung. Meine ansonsten sehr geschätzte gesetzliche Krankenkasse versichert mich und die Lütten ja leider nur hier in good old Europe, der Rest der Welt ist Privatsache. Und da wir mehr als die üblichen 2 Wochen weg sind, musste eine „richtige“ Auslandsreisekrankenversicherung (ein Hoch auf die deutschen Wortungetüme!) her.

Meine vorsichtige Nachfrage, ob ich mich denn nicht für die Zeit meiner Abwesenheit von den KV-Beiträgen befreien lassen könne (schließlich kann ich ja in der Zeit gar keinen deutschen Arzt aufsuchen!), wurde leider abschlägig beschieden. Jeder Deutsche ist verpflichtet, sich krankenzuversichern – in Deutschland! Auch, wenn er gar nicht hier ist! So viel Patriotismus muss sein. Und uns extra abzumelden, hätte einen solchen Wust von weiterem Papierkram nach sich gezogen, dass es das für nur acht Wochen auch nicht wert war.

Nun ja, hier ist das Resultat meiner gar nicht langen Suche: die Hanse Merkur Auslandsreisekrankenversicherung für Familien. Die versichert magischerweise Aufenthalte bis zu einer maximalen Länge von 56 Tagen – was exakt unsere Reisedauer ist – für gerade einmal 25 Euro! Für uns alle vier! Und Stiftung Warentest hat ihr auch noch ein Sehr gut erteilt, was will man mehr.

2 Kommentare

Hier kommt deine Meinung rein.