Produkte

Nachhaltige Geschenkideen für Neuseeland-Reisende

Wir haben für euch schon eine Menge Ideen gesammelt, was ihr Neuseeland-Fans, Neuseeland-Reisenden oder auch euren Kindern vor einer Neuseeland-Reise schenken könnt. Auch allgemeine Geschenkideen für Reisende findet ihr im Internet zuhauf. Was aber ist mit der Nachhaltigkeit beim Schenken? Hier kommen ein paar Ideen für konsumfreie und/oder umweltfreundliche Geschenktipps für Neuseeland-Fans.

Nachhaltige Geschenkideen Neuseeland

Geschenke für Neuseeland-Reisende ganz ohne ökologischen Fußabdruck? Schwierig…

Black Friday, Gewinnspiel-Adventskalender und verkaufsoffene Advents-Sonntage: Die Weihnachtszeit wird immer mehr zur Konsumzeit. Dass wir mit unserem Kaufrausch und dem Geschenkewahnsinn weder uns selbst noch unserer Umwelt einen Gefallen tun – das wissen wir doch eigentlich alle, oder?

Lasst es uns in diesem Jahr doch einfach mal ganz anders machen: Wir kaufen nur Sachen, die die Beschenkten auch wirklich gebrauchen können, die nachhaltig sind und/oder keine Ressourcen verbrauchen.

* Die mit Stern gekennzeichneten Links in diesem Beitrag sind Affiliate Links zu Amazon.de; wenn ihr über diese Links einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für euch ändert sich nichts.

Westcoast Steingesichter

Nachhaltig schenken: so geht’s

Das zehnte Kuscheltier, die hübsche (aber völlig überflüssige) Vase, das komplett aus Plastik bestehende Spielzeug-Set: Muss das zu Weihnachten wirklich sein? Gerade wenn ihr zu Weihnachten in Neuseeland unterwegs seid, ist weniger immer mehr!

Jedes Kilo Fluggepäck verbraucht Kohlendioxid. Schleppt also keine Geschenkeladungen mit nach Neuseeland, sondern schaut euch vor Ort um nach kleinen Nettigkeiten – damit schont ihr nicht nur das Klima, sondern stärkt die lokale Wirtschaft (was auch ein Kriterium von Nachhaltigkeit ist).

Alles, was ihr an Gekauftem wieder mit zurückbringt, wiegt natürlich auch extra. Beschränkt euch also auf Kleinigkeiten. Oder noch besser: Schenkt euch in Neuseeland zu Weihnachten schöne Erlebnisse statt Kram! Daran erinnert ihr euch bestimmt noch lange, und das Beste: Wenn ihr mitmacht, beschenkt ihr euch gleichzeitig auch noch selbst 😉

Neuseeländer haben ein Faible für „pre-loved things“, auf gut Deutsch: Gebrauchtes. Schaut euch in Secondhand-Shops um, die ihr im ganzen Land und in der kleinsten Stadt findet. Spielzeug, Bilderbücher oder hübsches Geschirr sieht auch aus zweiter Hand noch richtig gut aus. Und alles, was nicht neu produziert werden muss, spart Ressourcen!

Nicht nur die Geschenke zählen, auch das Drumherum: Verzichtet auf Geschenkpapier, das direkt wieder weggeworfen wird. Nehmt Packpapier, alte Zeitungen oder Zeitschriften oder schlagt die Geschenke in ein Kleidungsstück ein, das ihr sowieso dabei habt. (Auch Schleifenband kann man wunderbar wiederverwenden, macht meine Oma heute noch!)

Westcoast Schnecke

10 nachhaltige Geschenkideen für Neuseeland-Reisende

Ihr wollt trotzdem unbedingt etwas kaufen? Seufz – na gut. Hier sind ein paar Ideen für Dinge, die man auf einer Neuseeland-Reise mit Kindern wirklich gut gebrauchen kann.

Trinkflasche aus Edelstahl

Dass man nicht ständig neue Wasserflaschen kaufen, austrinken und wegwerfen sollte, ist inzwischen jedem vielen Reisenden klar. In Neuseeland ist das Leitungswasser zum Glück trinkwassersicher, es spricht also nichts dagegen, die Trinkflasche am Wasserhahn aufzufüllen.

(Achtet im Wohnmobil aber darauf, dass ihr euren Wassertank mindestens alle zwei Tage leer macht und mit Trinkwasser wieder auffüllt – an einigen Dump Stations gibt es nur Brauchwasser!)

Wir lieben die Super Sparrow Isolierflaschen* mit den wechselbaren Deckel-Aufsätzen, die sich super reinigen lassen. Mit dem Trinkhalm-Deckel schafft es sogar unsere Jüngste, kleckerfrei und ohne Hilfe zu trinken. Und die Dinger halten Getränke ewig heiß – so gut, dass man Tee lieber erst abkühlen lassen sollte, wenn man ihn am selben Tag noch trinken will. Ganz ähnliche Flaschen gibt es auch von anderen Herstellern, und wir haben sie sogar in Neuseeland in vielen Souvenirshops gesehen!

Trinkflasche mit gutem Zweck

Zwar aus Plastik, aber ziemlich praktisch formschön: Die Dopper-Trinkflasche* lässt sich nicht nur klassisch oben aufdrehen, sondern nochmal in der Mitte – so entsteht ein ziemlich cooler Trinkbecher im Weinkelch-Design.

Dopper engagiert sich im Kampf gegen Einwegplastik in Entwicklungsländern und spendet 5 % seines Umsatzes an Wasserprojekte. Die Flasche selbst ist Cradle-to-cradle-zertifiziert, besteht aus recyclingfähigem PP5-Polypropylen und ABS, das sind weichmacher- und BPA-freie Materialien. Wer es trotzdem plastikfreier mag, kann auch eine Dopper-Edition aus Edelstahl kaufen.

Dopper Trinkflasche Geschenkidee Reise

Die Dopper-Trinkflasche ist eine gute Geschenkidee für reisende Familien

Die Dopper-Flasche auf dem Bild haben wir von Fairaway Travel zur Verfügung gestellt bekommen.

Plastikfreier Coffee-to-go-Becher

In Neuseeland gibt es an jeder Tankstelle hervorragenden Kaffee. Statt aber damit säckeweise Müll zu verursachen, könnt ihr euren eigenen Becher über den Counter reichen und ein gutes Beispiel sein!

Die leichten Becher aus Bambus nehmen im Reisegepäck kaum Gewicht ein; ihr findet sie aber auch in Neuseeland schon vielerorts.

Praktischer Leatherman

Wie oft braucht man in Neuseeland Schnitzmesser, Dosenöffner, Schraubenzieher oder ganz schlicht ein Messer? Mit dem Leatherman* hat man all das und noch viele andere Werkzeuge immer dabei – und dieses Tool ist eine Begleitung auf Lebenszeit.

Seife oder Shampoo-Bars

Plastikfrei duschen und Haare waschen ist nachhaltig und riecht superlecker. Schöne handgesiedete Seifen findet ihr in vielen kleinen Shops in Neuseeland, schaut euch um! Wir haben zum Beispiel eine schwarze Detox-Seife und eine Bierseife aus Nelson auf der Gentle Annie Campsite gekauft, und in den Souvenirshops in Rotorua bekommt ihr tolle Seifen und Pflegeprodukte mit Thermalschlamm.

…oder Kombi-Waschmittel/Duschbad/Shampoo

Wenn euch feste Seifenstücke suspekt sind, macht sich auch ein Fläschchen Reisewaschmittel gut, das ihr gleichzeitig als Duschbad, Shampoo und Spülmittel benutzen könnt. Wichtig: Das Produkt eurer Wahl sollte so ergiebig wie möglich und biologisch abbaubar sein. (Wir würden „Sea to Summit“* nehmen…)

Und: Auch biologisch abbaubare Seifen gehören nie direkt ins Wasser von Flüssen und Seen! Schüttet euer Bio-Abwasser möglichst weit entfernt vom Ufer ins Erdreich, damit es gefiltert werden kann.

Solar-Powerbank

Unterwegs in Neuseeland kommt ihr nicht immer ans Stromnetz, wenn das Smartphone oder die Kamera dringend neuen Saft brauchen. Das macht ja den Reiz so einer Reise aus!

Wenn ihr trotzdem nicht auf eure Freiheit verzichten wollt, braucht ihr eine Solar-Powerbank* (und, zugegeben, eine Weile schönes Wetter).

New Plymouth Regenbogen

Auf schönes Wetter ist in Neuseeland Verlass (jedenfalls ab und zu)

Mitbring-Besteck

Wie oft kaufen wir auf Reisen unser Essen schnell beim Take-away – und bekommen dort nicht nur Styropornäpfe in Plastiktüten gewickelt, sondern auch noch Plastikbesteck zum Wegwerfen? Hier hilft ein Besteck-Set, das klein, handlich und hübsch ist. Es gibt faltbare Essstäbchen* im Etui, es gibt die/den berühmten Spork* (übrigens eine schwedische Erfindung!) und für die Aufbewahrung eures ganz normalen Bestecks (oder zum Beispiel von Kinderbesteck, das in vielen Restaurants nicht vorrätig ist) gibt es auch schöne Reise-Etuis*.

Ein Übernachtungs-Gutschein

Was soll denn daran nachhaltig sein? Ganz einfach: Mit Airbnb oder Campable unterstützt ihr die Einwohner Neuseelands ganz direkt, indem ihr für ein Entgelt bei ihnen zu Hause (oder in der Auffahrt, oder im Garten) übernachtet. Gleichzeitig nehmt ihr dabei Kontakt zu den Menschen in eurem Reiseland auf und sorgt so für kulturellen Austausch – das ist eine wichtige Säule von Nachhaltigkeit!

Auf dem Campable-Portal gibt es eine ganze Reihe von schönen oder spannenden Unterkünften, und dass Airbnb in Neuseeland für Familien grandiose Übernachtungsmöglichkeiten bietet, haben wir ja schon erzählt.

Gönnt euch mal eine Abwechslung vom Wohnmobil-Reisen und Zeltplatz-Alltag – und tut gleichzeitig etwas Gutes!

Matamata Campable Farm

Farm Life in Neuseeland miterleben: auch das ist nachhaltiges Reisen

Patenschaften und Spenden schenken

Es gibt so viele Umweltschutzprojekte in Neuseeland – unterstützt sie doch als Weihnachtsgeschenk! Wie wäre es mit einer Mitgliedschaft in der Squawk Squad, einer Baum-Spende, einer Kiwi-Patenschaft oder einer Unterstützung der Walrettungsorganisation Project Jonah?

Wenn ihr statt Geld lieber eure Hilfe anbieten wollt, könnt ihr euch als Weihnachts-Aktion gemeinsam für freiwillige Aufgaben melden – beim DOC oder bei diversen Umweltschutzprojekten. Setzlinge pflanzen, Strände von Müll befreien, abgelegene Campsites verwalten oder nachts beim Schneckenzählen helfen – jeder Handgriff von „Volunteers“ hilft den chronisch klammen und unterfinanzierten Umweltschützern.

-> Hier haben wir ganz speziell Geschenkideen für Kinder in Neuseeland gesammelt; immerhin ein wenig nachhaltig. Schaut mal rein!

Welche Geschenkideen für Neuseeland-Reisende fallen euch noch ein? Was wünscht ihr euch vom Weihnachtsmann?

1 Kommentar

  • Das sind super tolle Tipps,vielen Dank dafür. Wir sind zwar erst kurz nach Weihnachten in Neuseeland,aber über Weihnachten auch schon in der Welt unterwegs. Deshalb verzichten wir dieses Mal komplett auf materielle Geschenke,die Reise ist für ubs eh das Größte!

Hier kommt deine Meinung rein.