Neuseeland-Reisetipps

Neuseeland-Hochzeitsreise ❤️Flitterwochen am Ende der Welt

! Aktualisiert am 4. März 2022

Kein Land dieser Erde ist so weit weg von Deutschland wie Neuseeland. Kein Wunder, dass es für Frischverlobte ein Sehnsuchtsreiseziel darstellt. Romantischer als eine Neuseeland-Hochzeitsreise ist nur eines: Heiraten in Neuseeland. Wir sagen euch alles, was ihr über Flitterwochen in Neuseeland wissen müsst.

Neuseeland-Hochzeitsreise

Neuseeland ist eure große Liebe? Wie wäre es dann mit einer Neuseeland-Hochzeitsreise?

Hochzeitsreise nach Neuseeland: Ist das nicht übertrieben?

Zuerst mal müssen wir ein Geständnis machen: Wir selbst haben eigentlich nur geheiratet, weil wir von einer Neuseeland-Hochzeitsreise träumten. Hat dann auch geklappt. Zwar hatten wir bereits zwei Kinder dabei und waren schon seit 15 Jahren ein Paar – aber mit der Hochzeit hatten wir halt gewartet.

Das Hochzeitsreiseziel Neuseeland hat daher für uns eine ganz persönliche Bedeutung, und wir haben auf diesem Blog so einige Paare vorgestellt, denen es genauso geht. Es gibt nur wenige Länder, die schwerer zu erreichen sind, und ein günstiges Reiseziel ist Neuseeland auch nicht gerade. Aber das macht Neuseeland ja auch zum perfekten Ziel für eine Reise, die man „once in a lifetime“ antritt – um den Start in ein neues Leben zu feiern. Um es mit den Worten von Rolf und Ulrike zu sagen:

Wer sieben Wochen im Campervan aushält, der schafft es auch den Rest des Lebens.

Übertrieben? Pff. Dafür haben wir auf ein 2.000-Euro-Brautkleid und eine Riesenparty mit 500 Gästen verzichtet. Ist uns nicht schwergefallen.

Neuseeland-Hochzeitsreise

Äußerst romantisch: eine Hochzeitsreise nach Neuseeland

Neuseeland-Hochzeitsreise: wichtig für eure Planung

Auf eine Neuseeland-Hochzeitsreise müsst ihr euch ein wenig intensiver vorbereiten als, sagen wir mal, zum Gardasee. Das liegt daran, dass Neuseeland 18.000 km entfernt ist – und auf der Südhalbkugel liegt. Außerdem besteht Neuseeland aus zwei etwa gleich großen Hauptinseln, die von Norden nach Süden fast 6.000 km lang sind. Welche der beiden sollte man eher bereisen, welche Reiseroute ist empfehlenswert und welches Verkehrsmittel?

Und wo wir schon dabei sind: Wann passt es denn am besten mit dem Honeymoon in Neuseeland?

Die beste Reisezeit für eure Flitterwochen in Neuseeland

Zu einer Anreisezeit von locker 24 Stunden und einer happigen Zeitverschiebung von 10 bis 12 Stunden kommt bei einer Neuseelandreise auch noch das Problem der umgekehrten Jahreszeiten.

Wenn in Deutschland Winter ist, scheint in Neuseeland die Sommersonne – und umgekehrt.

Das ist für Eltern mit Schulkindern richtig doof, aber für eure Neuseeland-Hochzeitsreise ist es optimal: Ihr könnt dem grauen Winter in Deutschland entfliehen und den Sommer in Neuseeland genießen.

Startet zum Beispiel nach eurer Hochzeit im deutschen Spätsommer und genießt im November und Dezember den neuseeländischen Frühsommer, oder lasst euch mehr Zeit und erkundet Neuseeland im Februar und März, wenn es dort richtig warm ist. Auch der Winter in Neuseeland hat seine Vorzüge für Romantiker: Ihr könnt die langen, dunklen Abende in (dann deutlich preiswerteren) Luxus-Lodges samt Thermalpools genießen, stundenlang den Sternenhimmel beobachten, die Touristen-Hotspots ganz ohne Besucher erkunden, mit etwas Glück im Süden der Südinsel die Aurora australis erblicken – und an einem Tag auf der Skipiste und am Strand stehen!

-> Das ist die beste (und die günstigste) Reisezeit in Neuseeland
-> Das müsst ihr über die Jahreszeiten in Neuseeland wissen

Flitterwochen in Neuseeland

Ob Frühling, Sommer oder Herbst: in Neuseeland ist jede Jahreszeit toll

Neuseeland-Hochzeitsreise: Nordinsel oder Südinsel?

Diese Frage stellen sich natürlich nicht nur frisch vermählte Liebespaare, sondern sehr viele Reisende. Und ihr stellt sie uns sehr oft! Wir haben beide Inseln mehrmals besucht, auf beiden noch lange nicht alles gesehen und können uns selbst nicht entscheiden, welche schöner ist. Einige Entscheidungshilfen findet ihr hier:

Ganz grob können wir euch Folgendes empfehlen: Wenn ihr mehr als 3 Wochen Zeit für Neuseeland habt, dann schaut euch beide Inseln an. Bei nur 14 Tagen solltet ihr euch auf eine Insel beschränken. Welche ihr wählt, ist eigentlich egal: Sie sind beide wunderschön und bieten genug unvergessliche Eindrücke für eine „Once in a lifetime“-Hochzeitsreise.

Hochzeitsreise Neuseeland

Egal, welche Route ihr für eure Hochzeitsreise in Neuseeland plant: Es wird spektakulär!

Welche Route ist die beste für eure Neuseeland-Hochzeitsreise?

Zugegeben: Die Must-see-Liste einer Neuseeland-Hochzeitsreise sieht nicht so krass anders aus als die einer normalen Reiseroute. Weil man eben in der Regel nur einmal im Leben nach Neuseeland fährt, will man dann so viel wie möglich mitnehmen. Ein paar tolle Reiserouten haben wir auf diesem Blog schon vorgestellt, und die einschlägigen Reiseführer empfehlen natürlich auch welche – es sind immer dieselben, und das aus gutem Grund: Sie verbinden fast alle Must-sees in Neuseeland.

Weil die schönsten Orte für eure Neuseeland-Flitterwochen (siehe unten) ziemlich weit auseinanderliegen, empfehlen wir euch zwei Strategien:

a) Ihr mietet euch einen Camper und macht den Roadtrip eures Lebens. Der Nachteil: Ihr fahrt (fast) jeden Tag ein paar Stunden und übernachtet jeden Abend woanders. Der Vorteil: Ihr fahrt (fast) jeden Tag ein paar Stunden und übernachtet jeden Abend woanders. Kein Scherz: Auch für absolute Wandermuffel gibt es schon aus dem Autofenster so krasse Panoramen zu sehen, dass ihr mit dem Fotografieren gar nicht aufhören werdet. Und sehr viele Touristen-Hotspots liegen bequem direkt am Highway.

b) Ihr bucht mehrere feste Unterkünfte für jeweils zwei bis drei Nächte und gönnt euch echten Luxus (weiter unten stellen wir euch ein paar Highlights vor). Erkundet die Gegend um eure Unterkunft – etwa den Abel Tasman National Park, die Banks Peninsula bei Christchurch oder die Coromandel Peninsula bei Auckland – und reist dann per Mietauto und/oder Inlandsflug zum nächsten Stop. So werdet ihr zwar nicht das ganze Land sehen, könnt aber die schönsten Ecken ganz in Ruhe erkunden.

-> Hier findet ihr mehr Tipps zur Neuseeland-Routenplanung

Neuseeland-Hochzeitsreise

Auch mit Kind im Gepäck macht eine Neuseeland-Hochzeitsreise viel Spaß!

Camper oder Mietwagen für euren Neuseeland-Honeymoon?

Wir haben es schon angedeutet: Ein zünftiger Roadtrip im Camper ist (nach unserer Meinung) die beste Art, Neuseeland zu entdecken. Vor allem wenn ihr in kurzer Zeit viel sehen und spontan sein wollt, ist ein kleines Wohnmobil optimal für euch.

Aber es gibt natürlich auch Nachteile: allen voran die Preise, die in der Hauptsaison (vor Corona…) regelrecht durch die Decke gehen. Außerdem fühlt sich nicht jede*r wohl damit, einen Bus auf der linken Straßenseite zu steuern, alle paar Tage seine Toilette auszuleeren und auf Campingplätzen zu nächtigen.

Auch im Mietwagen könnt ihr Neuseeland herrlich unabhängig erkunden. Es gibt in jedem Teil des Landes Unterkünfte für nahezu jedes Budget, von der einfachen Strandhütte bis zur edlen Lodge oder dem Glamping-Pod. Hier ist etwas mehr Vorplanung nötig, vor allem in der Hauptsaison ist in beliebten Regionen alles lange im Voraus ausgebucht.

Hier findet ihr einen ausführlichen Vergleich der Vorteile und Nachteile von Camper und Mietwagen in Neuseeland. Entscheiden müsst ihr euch selbst!

Psst: Man kann natürlich auch ganz ohne eigenes Fahrzeug durch Neuseeland reisen. Dafür bieten sich die Backpacker-Busse an, mit denen vor allem junge Working-Holiday-Visabesitzer*innen unterwegs sind. Damit erreicht ihr auf jeden Fall alle sehenswerten Touristen-Hotspots und größere Ortschaften.

Züge in Neuseeland haben eher Sightseeing-Wert, sie verbinden nur wenige Orte miteinander. Längere Strecken könnt ihr damit zum Beispiel zwischen Christchurch und Picton oder Wellington und Auckland zurücklegen.

Hochzeitsreise Neuseeland Otira Gorge

Egal ob Camper oder Mietwagen: Bei einer Neuseeland-Hochzeitsreise ist der Weg das Ziel

Die 10 romantischsten Orte für Flitterwochen in Neuseeland

Eine besondere Eigenschaft von Neuseeland ist ja, dass es dort nahezu an jeder Ecke atemberaubend schön ist. Das glaubt ihr mir jetzt sicher nicht, aber es ist so und ihr werdet mir im Nachhinein Recht geben, das weiß ich. (Unsere Kategorie Where to go in Neuseeland sammelt all die schönen Ecken, die wir euch besonders empfehlen!)

Trotzdem gibt es natürlich ein paar Orte in Neuseeland, die wir auf unserer eigenen Hochzeitsreise als ganz besonders romantisch, spirituell oder einfach wunderschön erlebt haben. Die 10 schönsten verraten wir euch gern:

  1. Cape Reinga: Am nördlichsten Punkt Neuseelands gehen die Seelen der Toten in die Unterwelt ein. Und nach Norden sieht man zwei Meere, die sich in einem wilden Strudel vereinen. Schon geil, und sehr stimmungsvoll – auch weil man da oben fast weggeweht wird.
  2. Waipu Cave: Anfänger besuchen die ziemlich touristischen Waitomo Glowworm Caves südlich von Auckland. Insider erkunden auf eigene Faust die Waipu Caves im Northland und lassen sich von den magischen Glowworms verzaubern.
  3. Rotorua Redwoods Treewalk Nightlights: Die hoch aufragenden Redwoods sind schon bei Tag atemberaubend; der Baumwipfelpfad in nächtlicher Illumination ist der perfekte Hintergrund für eure Liebesschwüre ;-)
  4. East Cape: Hier seht ihr die Sonne als erste Menschen der Welt aufgehen. Das ist schon ein erhebendes Gefühl!
  5. Wharariki Beach: Nach einhelliger Meinung aller, die da waren, der schönste Strand Neuseelands der Welt. Punkt.
  6. Castle Hill bei Christchurch: Angeblich der Mittelpunkt des Universums, auf jeden Fall aber ein sehr ungewöhnlicher Ort.
  7. Stargazing am Lake Tekapo: Das Observatorium am Mount John bietet abends geführte Touren im „Dark Sky Reserve“, die sich extrem lohnen. Zieht euch warm an!
  8. That Wanaka Tree: Die windschiefe Weide im flachen Wasser des Lake Wanaka hält durch. Genau wie (hoffentlich) eure Ehe.
  9. Paradise bei Glenorchy: Der Name ist Programm. Muss ich noch mehr sagen?
  10. Doubtful Sound: Noch abgeschiedener als der Milford Sound und sehr umständlich zu erreichen, aber genau das macht den Reiz aus – hier sieht Neuseeland noch so aus wie vor 200 Jahren…

-> Noch mehr magische Orte in Neuseeland

Neuseeland-Hochzeitsreise Moeraki

Die geheimnisvollen Moeraki Boulders: ein ziemlich magischer Ort auf der Südinsel

Adrenalin und unvergessliche Momente in Neuseeland erleben

Neuseeland ist reich gesegnet mit Gelegenheiten, bei denen man sich die Kehle heiser schreien, staunend die Augen aufreißen oder verzückt seufzen kann – ein Füllhorn an Once-in-a-lifetime-Erlebnissen, die Flitterwochen in Neuseeland noch unvergesslicher machen als ohnehin schon. Solche Aktivitäten, Touren und Angebote sind im ganzen Land zu finden und es gibt wirklich für jeden Geschmack etwas – die folgende Liste ist nur ein kleiner Auszug mit Ideen, die wir selbst in Neuseeland bereits gemacht oder noch auf unserer Bucket List haben:

  • Scenic Flights (bitte nicht auf einen Gletscher…) per Helikopter oder Kleinflugzeug
  • Skydiving – für ein wahrlich unvergessliches gemeinsames Erlebnis
  • Heißluftballon fahren über den Ebenen von Canterbury
  • Bungee Jumping im Mutterland des Gummispringens – an der Kawarau Bridge bei Queenstown, in Taupo über dem Waikato River oder vom Skytree in Auckland
  • Whale watching
  • einen Kiwi in echt sehen
  • Jetboat fahren
  • Rafting (geht auch mit Kindern!)
  • Höhlentouren, privat oder geführt, trockenen Fußes oder als Blackwater Rafting
  • Ausritte am Strand oder in der Natur (zum Beispiel in der Golden Bay)
  • Stargazing im Dark Sky Reserve Aoraki Mckenzie rund um den Lake Tekapo, auf Great Barrier Island oder Stewart Island
  • Thermalgebiete und Thermal Spas rund um Rotorua (oder auch auf Great Barrier Island, in Hanmer Springs, an der Westcoast…)

Luxus und Abgeschiedenheit: 10 wunderschöne Unterkünfte für Paare

Es gibt reichlich Unterkünfte in Neuseeland, und zwar für (fast) jeden Geldbeutel. Generell wollen wir vorwarnen: Wenn ihr es wirklich hübsch, warm und ein bisschen besonders haben wollt, müsst ihr wahrscheinlich etwas tiefer in die Tasche greifen. In der Hauptsaison sind fast alle Unterkünfte deutlich teurer und oft weit im Voraus ausgebucht.

Neuseeland ist nicht Südostasien – hier ist es nicht empfehlenswert, spontan an der Rezeption aufzutauchen und den Preis herunterhandeln zu wollen. Wir empfehlen euch das Gegenteil: Sucht euch eure Traum-Unterkünfte weit im Voraus aus und plant etwas mehr Budget dafür ein.

Tipp: Eine schöne Mischung kann auch Spaß machen: Kombiniert einen Camper-Roadtrip mit einigen Pausen in abgelegenen Luxus-Lodges, wo ihr euch von den Entbehrungen des „Lebens auf der Straße“ erholen könnt.

Hochzeitsreise Neuseeland Castle Hill

Castle Hill am Arthur’s Pass: für uns ein ganz besonderer Ort in Neuseeland

Hier sind 10 tolle Unterkünfte für euren Neuseeland-Honeymoon:

  1. The Lodge at Kauri Cliffs (Northland, Nordinsel)
  2. Maunga Iti Glamping & Wellness Retreat (Tutukaka Coast, Northland)
  3. The Boatshed (Waiheke Island, Nordinsel)
  4. Peppers on the Point* (Rotorua, Nordinsel)
  5. 970 Lonely Bay Lodge (Coromandel, Nordinsel)
  6. Awaroa Lodge* im Tasman National Park (Südinsel)
  7. Bay of Many Coves Resort* (Marlborough Sounds, Südinsel)
  8. Annandale Coastal Farm Escapes* (Banks Peninsula, Südinsel)
  9. Hapuku Lodge & Treehouses* (Kaikoura, Südinsel)
  10. Fiordland Lodge* (Te Anau, Südinsel)

[Das * markiert Links zu Booking.com – wenn ihr dort ein Hotel bucht, erhalten wir eine kleine Provision. Danke!]

Und zum Schluss: Es gibt hunderte wirklich tolle Campingplätze in Neuseeland, die zum Teil deutlich mehr Luxus bieten als ein Hotel. Noch romantischer schlaft ihr in eurem Camper beim Freedom Camping oder in einer Wanderhütte im Backcountry, mit dem Sternenhimmel als Dach… ♥

Unser Tipp: Neuseeland-Hochzeitsreise und Elternzeit kombinieren

Viele unserer Leser*innen kommen auf unseren Blog, weil sie nach Reisetipps für Neuseeland mit Kind suchen. Ist es da nicht für eine Neuseeland-Hochzeitsreise zu spät? Wie unser eigenes Beispiel zeigt, nicht.

Was spricht dagegen, mit dem Heiraten oder wenigstens mit der Hochzeitsreise zu warten, bis man sich den Traum von Neuseeland erfüllen kann? Aber wenn dann endlich genug Geld angespart ist, fehlt: die Zeit. Kaum eine Firma sieht ihre Angestellten gern für mehr als vier Wochen in die Flitterwochen verschwinden. Für eine kürzere Zeitspanne lohnt es aber gar nicht, nach Neuseeland zu fliegen!

Hier kommt unser Geheimtipp: Macht ein Baby und nehmt gemeinsam Elternzeit – die ihr dann ganz in Ruhe für eure Neuseeland-Hochzeitsreise nutzen könnt.

Wie das mit dem Elternzeit beantragen funktioniert, welche Fehler ihr vermeiden müsst und wie ihr das Maximum an gemeinsamer Zeit herausholt, haben wir in unserem Elternzeit-in-Neuseeland-Ratgeber erklärt.

Zugegeben: Es ist nicht dasselbe, wenn man statt romantischer Zweisamkeit niedliche Kuschelzeit zu dritt erlebt. Aber eine Neuseeland-Hochzeitsreise mit Baby funktioniert trotzdem gut:

  • Babys schlafen noch recht viel, diese Zeit habt ihr für euch zu zweit.
  • Babys haben keine eigenen Pläne und Wünsche. Sie passen sich eurer Honeymoon-Reiseroute gern an, solange sie getragen, gefüttert und liebgehabt werden.
  • Babys kommen in den allermeisten Unterkünften kostenfrei unter und brauchen nicht einmal ein Zustellbett (auf die Neuseeland-Packliste gehört dann ein faltbares Reisebett, oder ihr kuschelt zu dritt im Queensize-Bett).

Nur einen Spartipp beim Reisen mit Baby geben wir ganz bewusst nicht weiter: Kommt bitte nicht auf die Idee, den Flug nach Neuseeland mit Baby auf dem Schoß zu machen. Auch Babys brauchen ihren eigenen Sitzplatz, wo sie im Autokindersitz sicher und bequem fliegen.

Hochzeitsreise Neuseeland Queenstown

Einer der schönsten Roadtrips der Welt führt von Queenstown ins Paradies (ja, echt!)

Heiraten in Neuseeland: (wie) geht das?

Ihr wollt nicht nur eure Flitterwochen in Neuseeland verbringen, sondern direkt dort heiraten? Das ist nicht ganz so einfach wie in Deutschland, aber es geht! Ihr habt im Grunde zwei Möglichkeiten:

  • Heiraten in Neuseeland als „registry ceremony“: Diese sind recht formalisiert, auf 20 Gäste beschränkt und müssen an einem Wochentag stattfinden. Den Ort legt ihr selbst fest. Wichtig: Die „Marriage Vows“ sind vorgegeben und müssen auf Englisch oder Maori gesprochen werden!
  • Heiraten in Neuseeland als „personalised ceremony“: Hier seid ihr völlig frei in der Gestaltung der Zeremonie. Um die „Marriage License“ zu beantragen, müsst ihr allerdings den Ort bereits festgelegt haben (sicherheitshalber noch einen Plan B für schlechtes Wetter eintragen – es darf nur dort geheiratet werden!). Auch hier braucht ihr einen Celebrant und 2 Zeug*innen (siehe unten).

Die Voraussetzungen sind in beiden Fällen dieselben.

Das braucht ihr zum Heiraten in Neuseeland:

  1. eure Reisepässe (keine Geburtsurkunden!)
  2. ggfs. eine Scheidungsurkunde als Beleg, dass ihr nicht mehr verheiratet seid (übersetzt und beglaubigt)
  3. die „Marriage License“, die spätestens 3 Tage vor der Heirat beantragt werden muss und maximal 3 Monate Gültigkeit hat – diese gebt ihr der/dem Celebrant VOR der Trauung.
  4. ganz wichtig: eine*n Zeremonienbevollmächtigte*n, die oder der eure Eheschließung offiziell begleitet. Diese*n findet ihr unter dem Suchbegriff „Wedding celebrant New Zealand“ im Internet, die meisten sind Freiberufler*innen und machen den Job nebenberuflich.
  5. 2 Zeug*innen: Das können auch Kinder sein, solange sie euch kennen und verstehen, was bei eurer Hochzeit passiert. Ihr könntet auch zwei Kiwis fragen, die ihr am Vortag im Pub kennengelernt habt.
  6. eventuell eine Nutzungsgenehmigung für den Ort der Heirat, wenn er auf DOC-Land oder Gemeindeland liegt (kann online von Deutschland aus eingeholt werden)

Sehr wichtig: Damit eure Hochzeit in Neuseeland auch in Deutschland rechtsgültig anerkannt wird, muss die oder der Celebrant beim neuseeländischen Innenministerium registriert sein. Checkt das unbedingt, vor allem bei Pfarrern! Wenn eure Trauzeug*innen nur Englisch sprechen und ihr auf Deutsch heiraten wollt, braucht ihr außerdem eine*n registrierte*n Übersetzer*in. Einige Celebrants sind auf deutsche Brautpaare spezialisiert und können euch mit deutsch sprechenden Zeug*innen aushelfen.

Sobald ihr euch das Ja-Wort gegeben habt, unterschreibt ihr das Formular „Particulars of Parties to Marriage“, das ihr in zweifacher Ausfertigung nach eurem Antrag auf die Marriage License zugeschickt bekommen habt. Auch die/der Celebrant und die Trauzeug*innen müssen hier unterschreiben! Ein Exemplar erhält das neuseeländische Zentralregister, das andere behaltet ihr.

Das kostet Heiraten in Neuseeland:

  • Ehefähigkeitszeugnis („Marriage License“): 150 NZ$
  • Wedding celebrant: 90 NZ$ für eine „registry ceremony“, ca. 250 NZ$ für eine freie Zeremonie
  • Nutzungsgebühr für den Heiratsort: 60 NZ$ (meist inklusive Alkohol-Lizenz, damit ihr Sekt ausschenken und anstoßen könnt)
  • Heiratsurkunde: 120 NZ$
  • beglaubigte Apostille, damit die Eheurkunde auch in Deutschland rechtlich anerkannt wird: 45 NZ$
  • Übersetzung der englischen Eheurkunde ins Deutsche: ca. 25 Euro

Plus natürlich Kosten für ein Brautkleid, eine*n Fotograf*in, ein kleines Buffet am Strand und derlei Schnickschnack. Viele Celebrants bieten Pakete an, in denen diese und weitere Zusatzleistungen inklusive sind. Macht es euch einfach, ihr wollt schließlich eure Hochzeit in Neuseeland als schönes Erlebnis und nicht als stressige Planungsorgie in Erinnerung behalten.

Tipp: Macht euch mehrere Monate vor eurer geplanten Hochzeit in Neuseeland auf die Suche nach einer/einem Celebrant. Vor allem im Sommer heiraten natürlich auch die Kiwis selbst, und zwischen Weihnachten und Mitte Januar machen die meisten Sommerurlaub – da passiert sonst nicht viel.

Hochzeitsreise Neuseeland Strand Sonnenuntergang

Heiraten in Neuseeland am Strand bei Wellington: wie wäre das für euch?

Elopement Wedding: der neue Hochzeits-Trend

Die Standard-Hochzeit findet im Beisein der engeren Verwandtschaft und im Freundeskreis statt – und für die anschließende Party erscheinen dann so ziemlich alle, die man mag und kennt. Für eine Hochzeit in Neuseeland wird das schwierig, denn nur die allerbesten Eltern, Tanten und Freunde bezahlen frohen Herzens Flugtickets nach Neuseeland, um bei eurem Ja-Wort dabei sein zu können.

Da kommt der neue Heiratstrend des „Elopement Wedding“ gerade recht! Bei dieser absolut angesagten Art des Heiratens handelt es sich um das altbekannte „Durchbrennen“ direkt nach der Eheschließung. Günstige Hochzeit im kleinen Rahmen aka Micro Wedding – das passt super für eine Hochzeit in Neuseeland!

Elopement Weddings haben viele Vorteile:

  • Ihr könnt alles nach eurem Geschmack planen, ohne die Wünsche und Bedürfnisse eurer Verwandten (Brautmutter!!) oder Gäste zu berücksichtigen.
  • Ihr müsst keine Locations suchen, die den kleinsten gemeinsamen Nenner für euren Freundeskreis darstellen (Stichwort Anfahrt).
  • Ihr spart richtig viel Geld für Location, Catering und den Rest der großen Party.
  • Ihr könnt dieses Geld für coole andere Dinge investieren – etwa die Hochzeitsreise in Neuseeland!

Anstatt klammheimlich nach Neuseeland zu reisen, dort zu heiraten und nach eurer Rückkehr in enttäuschte Gesichter zu blicken, kündigt euer „Elopement Wedding“ bitte an oder sagt wenigstens nachher persönlich (telefonisch) Bescheid. So könnt ihr euch am Flughafen feierlich begrüßen und mit Blumen überschütten lassen, und keiner eurer Freunde ist sauer.

Hochzeitsreise Neuseeland Elopement Abel Tasman

Hochzeitsreise-Trend Elopement: perfekt für Neuseelands einsame Natur!

Schon verheiratet? Erneuert euer Eheversprechen in Neuseeland!

Vielleicht lest ihr diesen Beitrag und denkt „Mist, das hätten wir mal vor unserer Hochzeit in Hinterposemuckel bedenken sollen – seufz, jetzt isses zu spät.“ Für alle, die schon verheiratet sind und das Ganze am liebsten noch einmal besser und toller machen wollen, gibt es ebenfalls einen wunderschönen Trend: das erneuerte Eheversprechen alias Renewed Wedding Vows.

Das Tolle daran, wenn ihr eure Neuseelandreise für ein Wedding Vow Renewal nutzt: Ihr spart euch alle Behördengänge und Formalitäten, denn ihr seid ja schon richtig verheiratet. Ein*e Celebrant für die Organisation und Betreuung eures erneuerten Eheversprechens ist trotzdem empfehlenswert.

Ein Wedding Vow Renewal passt natürlich besonders gut, wenn ihr fünf, zehn oder 20 Jahre verheiratet seid. Aber es gibt keine festen Regeln für erneuerte Eheversprechen – also plant es dann, wenn euch danach ist. Wir finden die Idee sehr schön, nach einiger Zeit auf gemeinsam Erlebtes und vielleicht Überstandenes zurückzuschauen und zu bekräftigen, dass man immer noch zueinander hält. Vielleicht machen wir das auf unserer nächsten Neuseelandreise ❤️

Hochzeitsreise Neuseeland

Hier am Strand der Anchorage Bay das Eheversprechen erneuern: Wäre doch was!?

Hochzeitsreise und/oder Heiraten in Neuseeland: Ist das was für euch?

Jetzt haben wir euch zum Nachdenken gebracht? Super. Wir fassen noch einmal zusammen, wann eine Neuseeland-Hochzeitsreise oder gar Heiraten in Neuseeland die perfekte Idee für euch sind:

  • Ihr wolltet sowieso schon immer mal nach Neuseeland.
  • Ihr habt mindestens drei Wochen Zeit für eure Hochzeitsreise.
  • Ihr habt genug Budget für eure Hochzeit/Hochzeitsreise. Neuseeland ist kein Budget-Reiseziel!
  • Ihr seid Naturfans und habt am meisten Spaß, wenn ihr gemeinsam wandert, Kajak fahrt, surft, schwimmt… eben aktiv seid.
  • Ihr braucht keine Schönwettergarantie.
  • Ihr habt einen Führerschein und traut euch das Linksfahren zu.
  • Ihr seid zufrieden mit einer Hochzeit im (sehr) kleinen Kreis.
  • Ihr sprecht wenigstens ein wenig Englisch.
  • Ihr habt kein Problem damit, (nur) in Anwesenheit Fremder zu heiraten.
  • Eure Familien haben kein Problem damit, dass ihr ohne sie heiratet!

-> Auf Steffis Blog A daily Travelmate findet ihr noch ein paar „Warnungen“, die ihr vor eurer Entscheidung für Neuseeland bedenken solltet.

Eine Neuseeland-Hochzeitsreise ist beinahe garantiert eine wundervolle und unvergessliche Reise, denn das ist sie auch schon ohne Hochzeit. Für Paare, die grandiose Natur schöner finden als Instagram-Palmenstrände und die Outdoor-Aktivitäten spannender finden als Chillen am Pool, ist Neuseeland – unserer bescheidenen Meinung nach – das weltbeste Hochzeitsreiseziel.

Hochzeitsreise Neuseeland Paradise

Ich meine… noch Fragen?

Neuseeland-Hochzeitsreise planen und buchen: Braucht man eine/n Wedding Planner?

Ihr wart noch nie in Neuseeland und wollt euch bei der Planung eurer Hochzeitsreise helfen lassen – gute Idee. Natürlich schafft ihr es auch allein, Flüge zu buchen, eine Reiseroute zu erstellen und die tollsten Unterkünfte für romantische Flitterwochen zu recherchieren. Aber das dauert natürlich und kann recht mühsam sein.

Wie gut, dass es Hochzeitsreise-Spezialisten gibt, die euch dabei mit ihrer Erfahrung unterstützen und als Reiseveranstalter auf coole Angebote und Rabatte Zugriff haben. Nein, die Rede ist nicht von uns Weltwunderern. Es gibt eine Menge Wedding Planner da draußen, die richtig gute Arbeit machen. Ihr könnt eine/n Wedding Planner in Neuseeland beauftragen – die haben dann den Vorteil, dass sie schon vor Ort sind, euch eine passende Location vorschlagen können und sich mit den Anforderungen der neuseeländischen Behörden auskennen, wenn ihr in Neuseeland heiraten wollt.

Für die schlichte Planung einer Hochzeitsreise braucht ihr nicht unbedingt eine/n Wedding Planner. Hierfür genügt ein gutes Reisebüro. Spezialisten wie Hochzeitsreise.info haben hier den unschlagbaren Vorteil, dass sie euch bessere Konditionen für Flüge und Hotels vermitteln können, als ihr sie als Privatkunden bekommen würdet.

Plus, nicht zu verachten: Bucht ihr den Flug und ein weiteres Reiseangebot (Hotel oder Mietwagen) zusammen, gilt das Produkt als Pauschalreise. Die kann man, wie spätestens seit Corona bekannt sein dürfte, wesentlich einfacher stornieren und die Kosten erstattet bekommen. Man weiß ja nie, wann wieder mal eine Pandemie, ein Vulkanausbruch oder ein Erdbeben dazwischenkommt.

Neuseeland-Hochzeitsreise

Picture perfect, auch ohne Hochzeitskleid: Neuseeland ist ein Traumziel für Flitterwochen

Alles klar also – wann startet ihr zu eurer Neuseeland-Hochzeitsreise? Oder habt ihr eure Flitterwochen in Neuseeland schon hinter euch?

Jenny

1 Kommentar

  • Wow danke für die Tipps ! Wir wollten tatsächlich im Jahr nach unserre Hochzeit nach Neuseeland, aber da kam Covid dazwischen. Nun haben wir 2 kids mehr, mal schauen ob und wann sich das ausgeht ….

Hier kommt deine Meinung rein.